darf sich mein stiefvater das alles erlauben?!

12 Antworten

Deine Mutter kann dich gar nicht in ein Heim "stecken". Das kann nur ein Familiengericht, wenn Vater und Mutter beide nicht in der Lage sind, dich kindgerecht zu versorgen.
Da dein Vater als trockener Alkoholiker es könnte (wenn er genügend Einkommen hat), soll er doch einen Antrag beim Jugendamt stellen. Du würdest dazu befragt werden und wenn du über 12 Jahre alt bist dürftest du sogar entscheiden.
Wenn deine Mutter deinen Stiefvater in solcher Art gewähren lässt, grenzt das an Vernachlässigung - da kann man schon was machen.

na das jugendamt hat es dir schon gesagt : nada nichts, wenn nicht einmal die behörden etwas unternehmen hast du keine chance.. ausser du lässt dir wirklich etwas fieses einfallen und zeigst ihn an ... ... das wäre dann aber wohl eine lüge aber die einzige möglichkeit die dir bleibt wenn du dich wirklich von ihm befreien willst. aber da deine mutter nichts macht und sie mit ihm zusammenwohnen will ... hast du keine chance. ausser das heim.

Hast du mal versucht in Ruhe mit ihm zu reden? Wenn nicht dann hilft dir da wirklich nur noch eine Familientheraphie und wenn er sich darauf nicht einlässt dann das Jugendamt. Das du deswegen ins Heim musst ist Quatsch. Wenn dein Vater einige Zeit nachweisbar trocken ist und vom Jugendamt die Beurteilung bekommt das er gut für dich Sorgen kann und du über 14 bist und es dein ausdrücklicher Wunsch ist zum Vater zu ziehen, dann hat deine Mutter sehr schlechte Chancen irgendwas daran zu ändern. Allerdings bedeutet das auch das du mit deiner Mutter im schlechtesten Fall vorm Familiengericht landest. Das was dein Stiefvater macht darf er auf gar keinen Fall. So wie du das schilderst grenzt es ja an Mobbing. Auch mit Erziehungsmethoden hat das nichts zu tun.

Was kann ich tun, wenn man vom Vater geschlagen wird?

Was kann man als jugendlicher machen wenn man vom Vater grundlos geschlagen wird und die Mutter nur zuguckt? Allerdings möchte man nicht zum Jugendamt. Weil man z.B. Angst davor hat, dass man ins heim oder so kommt. Aber mal angenommen man geht zum Jugendamt. Was machen die dann?

...zur Frage

Habe mich von den stief entjungfern lassen, weiß nicht mehr weiter.. wie soll ich damit umgehen(langer text)?

Hallo... es ist mir nach einem Jahr immernoch unangenehm drüber zu reden aber ich brauche hilfe.. erst mal von Anfang an.. alles fing damit an das wir umgezogen sind danach ging meine mom jeden Samstag arbeiten und der stief Vater War Zuhause. Nach 2 Monate (ich War damals noch nicht mal 14, haben noch 2 Monate Gefhält, jetzt bin ich 15..) ging es los. Mein stief War nie wirklich nett zu mir etc. Ich mochte ihn nicht. Aber dann musste ich ihn immer massieren sonst gäbe es Stress... nach einer zeitlang... passierte etwas... ich bereue alles, die 3-4 Monate danach dachte nur an Selbstmord und hasste mich.. hasste mein leben hasste alles was auf dieser Erde existiert, fühle mich nutzlos wollte weg, weg von den ganzen Probleme die nur meiner schuld passiert sind... der Stiefvater küsste mich auf den flur und ich weiss nicht warum ich es nicht gleich meiner Mutter gesagt habe.. man hätte so vieles vermeiden können warum War ich so dumm... das ging dann immer weiter... Bitte verlangt keine nähere Details, es ist einfach zu schwierig.. das ging so um die 2 Wochen ca... dann an einem der Samstag bin ich aufgewacht und er War in mein bett... nackt... in den gleichen tag ist es dann auch passiert... wir hatten keinen sex.. es war nur ein mal rein und raus sonst nichts... dann kommen die anderen Sachen dazu das ich dann im Krankenhaus musste und es so meine Mutter erfahren hat (nach dem Krankenhaus Besuch ein paar Wochen später) sie hat mir gesagt sie hasst mich deswegen... ja ich mich auch.. das War meine grob erzählte Geschichte... so wirklich ganz exact habe ich noch nie mit jemanden drüber geredet (keine echte Person ausser eine schulpsychologin vor 2 Monate aber habe es ihr nicht wirklich so gesgat deshalb denke ich sie hat mich nich verstanden...) und habe drüber nachgedacht was ich später meinem freund erzählen soll(wann ich eins haben werde)..... die Wahrheit? Eine Lüge? Gar nichts? Es einfach für mich und meine Seele behalten? Es ist jetzt 1 Jahr und 3 Monate her.. wenn ich zurückdenke tut alles weh... könnte mich erschießen lassen und einfach vergraben.. am Anfang wollte ich das ja... warum auch immer... jetzt bereue ich es bzw. Nachdem alles passiert ist.. wenn ich könnte würde ich am liebsten die zeit zurückdrehen und alles rückgängig machen... das schlimme ist nur.. ich glaube der Stiefvater bereut es nicht.. meine Mutter hat ihn verziehen so das er mit uns noch weiterhin lebt.. ich habe viele Probleme mit ihn... (einversucht, sexuelle Beleidigung...) ich glaube ich bin das einzige der sowas jemals widerliches passiert ist.. wenn ich es damals bei den Kuss gesgat hätte.. wäre nichts weiteres passiert.. ich wäre noch jungfrau.. ich wäre nicht so traurig... ich müsste mich nicht jedesmal dran erinnern wann ich ihn sehe... doch leider ist es anders.. bin ich noch etwas wert? Darf so jemand wie mich weiterleben? So jemand der Mutters leben kaputt macht? So jemand schreckliches wie ich? Bitte nimmt das ernst..bitte....

...zur Frage

Habe ich rechte als mutter beim Jugendamt?

Ich bin 19 Jahre alt und habe am 11.05.15 mein Baby bekommen. Ich habe das alleinige Sorgerecht und eine Wohnung. Das Problem ist das Jugendamt will das ich eine 24 Stunden Betreuung hole sonst bekomme ich mein Kind nicht wieder PS : Vater Kenn ich nicht so gut war nur ne Nacht und er will nichts zu tun haben. So jetzt habe ich meinen Stiefvater gefragt ob ich bei ihn wohnen kann und er sagte ja ist ok. weil das Jugendamt meinte wenn ich zu mein Vater kann dann ist es ok oder Mutter Kind Heim. so kann ich mir mein Kind jetzt holen ich habe ja alle rechte und es liegt keine Kindeswohlgefärdung vor. ich habe angst das sie nein sagt und mir das Sorgerecht entzieht weil es ja kein Mutter Kind Heim ist und sie damit eigentlich gerechnet hat das es bei mein Vater nicht geht. was nun ist wichtig. bitte fragen wenn ihr was nicht versteht.

...zur Frage

Warum ignoriert mich meine Familie, was mache ich falsch?

 Ich muss mir dringen was von der seele schreiben. Meine Mutter war vor 1-2 Wochen in einer Klinik (3. Wochen lang). Bin in der Zeit auch ziemlich gut mit dem Rest meiner Familie klargekommen. Also ich hab einen stiefvater zu dem ich noch NIE ein wirklich sehr gutes Verhältnis hatte und ich hab 2 Brüder die jünger als ich sind (ich bin 17). Es war so, während der Zeit in der meine Mutter in der Klinik war hatte ich ein überraschend gutes Verhältnis zu meinem stiefvater. Doch seitdem sie wieder da ist macht er so als gäbe es mich nicht. Wenn ich "guten Morgen" sag läuft er einfach an mir vorbei. Ich hatte dass schon öfters und hab auch jedes mal mit meiner Mutter darüber geredet aber es gab immer nur Streit!!! Sie hat mich sonst immer verteidigt! Aber Selbst meine Mutter ist jetzt so zu mir, sie nörgelt die ganze Zeit an mir rum, wenn ich sie was Frage sagt sie immer :"nerv mich nicht mit so langweiligen Fragen!" Oder sagt "stalk mich nicht!" (Habs Gefühl es stört sie sogar wenn ich neben ihr atme). Meine Brüder werden total bevorzugt, und ich bin überall der a*sch der alles falsch macht. Ich komm schon gar nicht aus meinem Zimmer raus weil ich ständig das Gefühl hab unerwünscht zu sein. Warum war mein stiefvater nur nett als meine Mutter weg war? Warum werden meine Brüder bevorzugt? Warum sagt meine Mum das ich sie nicht nerven soll? Was mach ich falsch? ist was mit mir falsch? Ich Versuchs doch schon allen recht zu machen:(

...zur Frage

JUGENDAMT,HEIM,MUTTER+VATER?

Heii,ich bin 14/w. Ich komme mit meiner mum seit 2011überhaupt nicht mehr klar. Wir beleidigen uns,schreien uns an,u.v.m Meine mum ist von meinem Vater getrennt seit 2009,beide(Vater+Mutter)haben einen neuen Partner,und sind bei verheiratet. Ich habe erst bei meinem Vater gewohnt,..wollte aber schon immer zu meiner mum,weil mein Vater bei jedem bisschen rumgeschrien hat,und gehauen hat. 2010,hat mich meine mum dann zu sich geholt,(sie macht mir immer Vorwürfe,das sie damals so viel Geld für den anwalt bezahlt hat) Jetzt droht sie mir,Februar 2016 zu meinem Vater zu ziehen,(will da aber nicht HIN!!!) ich welte gerne in ein heim..kann ich mit 14j.zum Jugendamt gehen und sagen das ich in ein heim will..wenn ja was passiert dann!?..kann man das auch so machen->in ein heim gehen,wo man adoptiert werden kann!? Danke.

...zur Frage

Wie kommt man als Stiefvater emotional klar?

Meine Lebensgefährtin brachte eine Tochter mit in unsere Beziehung, mit der ich mich mittlerweile seit vielen Jahren hervorragend verstehe. Wir haben ähnliche Interessen und können über jeden Quatsch reden. Tatsächlich fühle ich mich wie ihr Vater und gebe ihr auch stets das Gefühl ihr Vater zu sein, doch ist genau das mein Problem: Sie hat guten und regelmäßigen Kontakt zu ihrem leiblichen Vater und immer dann, wenn sie zu ihm geht (z.B. Ferien) bricht für mich eine emotionale Welt zusammen. Mir wird dann plötzlich schlagartig bewusst, dass sie eben nicht meine Tocher ist, sondern eben seine.

Ich kämpfe dann oft lange und heftig einen inneren Kampf mit meiner Eifersucht und Verzweiflung, da ich an dieser Situation nichts ändern kann. Habe ich mich emotional da in was verrannt? Wie gehen andere Stiefväter damit um? Bleibt mir echt nur die kalte Akzeptanz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?