Darf mein Vermieter mir einen Hund verweigern wenn Nachbarn auch welche haben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schau mal nach was im mietvertag steht , ich kann mir aber nicht vorstellen , das die anderen nachbarn einen hund halten dürfen und du nicht..ist unfair..srech ihn mal drauf an , und frag ihn mal , warum die anderen hunde halten dürfen , jeder mieter hat das gleiche recht..viel glück

Also ich habe eben mit meinem Vermieter gesprochen. Er ist der MEinung da die anderen Mieter den hund schon seit Jahren haben kann er denen die Haltung nciht verbieten. Aber er gibt mir auf keinen Fall die Erlaubnis zur hundehaltung. Er möchte hier keine hundesiedlung haben ..... muss ich das jetzt verstehen?!?!?!?

verstehen nicht - aber akzeptieren.

1
@AnneBagge

ja Heike, ist leider so. Gäbe es einen Rechtsstreit, steht das Gesetz auf der Seite des Vermieters.

Diese immer mehr zunehmende Hundeantipathie haben wir einigen leider sehr uneinsichtigen und alles besserwissenden Möchtegernhundehaltern zu verdanken grrrr

0

Wenn in deinem Haus, unter Eigentum des gleichen Vermieters Hunde gehalten werden dürfen, ist es nach dem Gleichbehandlungsgebot des Gesetzgebers VERBOTEN, dir eine Hundehaltung zu verwehren. Aber der Vermieter wird sich andere Gründe einfallen lassen um dich heraus zu ekeln. Dreck im Hausflur, übermäßiges Bellen in den gesetzlichen Ruhezeiten usw. . Überlege gut, ob das den Ärger wert ist, du auch in Zukunft die nötige Zeit und das Geld für das Tier aufbringen kannst und auf Ausgehen und "normalem" Urlaub verzichten kannst! Die Hundehaltung darf nicht nur "Modeerscheinung" sein, sondern muss eigenverantwortlich, wie die Sorge für ein Kind durchgeführt werden! Denke auch daran, dass ein tier schneller altert und Pflege, sowie Arztbesuche und Behandlungen zu deinem Lebensbestandteil werden! Ein Tier ist KEIN Gegenstand, braucht Liebe und Pflege! Nur wenn du das alles bedacht und für dich als akzeptiert entschieden hast, solltest du dor ein Tier anschaffen. Liebe Grüße, Chiliheadz (Tierhalter).

Wenn im Haus erlaubt Hunde gehalten werden, dann darf er es eigentlich nicht verbieten. Trotzdem in jedem Fall in den Mietvertrag gucken, meist muss man sich den Hund genehmigen lassen.

Vor Anschaffung des Hundes, auf jeden Fall den Vermieter fragen! Aber, wenn Nachbarn Hunde halten dürfen, kann er Dir das grundsätzlich nicht verbieten, wobei es auch auf die Rasse bzw. Größe des Hundes ankommt.

Was möchtest Du wissen?