Darf mein Mann mir die Hunde wegnehmen...?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

stellt sich mir auch die technische frage, wie er sie wegnehmen will, wenn sie bei dir leben. er müsste sie einklagen. wird er das versuchen? ich halte das erstmal für eine leere drohung. falls er es dennoch versucht, kram schonmal die papiere zusammen. kaufvertrag, steuerbescheid, lass dir vom ta bestätigen, dass du die hunde zu ihm gebracht hast. auf wessen namen sind sie bei tasso registriert?

einklagen, hm weiß ich nicht!die hunde sind gechipt und bei Tasso gemeldet sind sie auf meinen Namen regestriert,um tierarzt, Futter , spazieren gehen und erziehung musste ich mich kümmern auch musste ein hund einen wesensenstest machen den ich auch alleine durchziehen musste...kaufverträge habe ich keine,beim ta laufen sie auch auf meinen namen.

0
@Speedy03

dann lehn dich entspannt zurück. pass auf, dass er dir die hunde nicht wegholt, denn dann musst du sie wieder zurückholen und das kann nervig und teuer werden.

0

Hallo, ganz abgesehen davon, wer die Hunde gekauft, die Steuern, Versicherung usw. bezahlt: bei wem sind die Hunde lieber? Sie zeigen es eigentlich immer ganz deutlich. Wenn sie am liebsten "Herrchen und Frauchen" haben wollen, werden sie irritiert sein, wenn ihr in entgegengesetzte Richtungen marschiert. Wenn sie auf einen von Euch geprägt sind, werden sie mit dem mitgehen, egal, wohin der Andere geht. Finde ich aber schlimm. Das bedeutet Stress total für die armen Tiere. Findet das doch einfach raus und einigt Euch gütlich. Gg

Wenn die Hunde auf Dich angemeldet sind, gehören sie Dir auch. Regele das am besten über Deinen Anwalt. Viel Glück.

Du hast Dich für die Scheidung entschieden und hast dafür sicher schon einen Anwalt. Der einzige Weg, Dir die Hunde zurückzubringen geht über diesen Anwalt. Er muß bei Gericht eine Verfügung erwirken, daß Dein Mann die Hunde rausrückt. Anders hast D u wahrscheinlich wenig Chancen, die Hunde wieder zu bekommen.

Sie hat doch die Hunde noch, er will sie ihr wegnehmen. Erst lesen, dann posten.

0

Tja, auch mit Hunden ist es wie mit Kindern - immer wird alles auf ihren Rücken ausgetragen.