Darf man während des fasten Freunde umarmen also Jungs und ist es verboten Musik zu hören oder indische Filme zu gucken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Esselamu alejkum
All die von dir genannten Dinge sind nicht erlaubt .
Ich empfehle dir dies zu unterlassen denn wenn du dich im Ramadan genau so benimmst wie außerhalb hat dein Fasten wenig Sinn .
Fasten bedeutet nicht nur sich vom essen und trinken zu enthalten sondern von all den anderen schlechten angewohnheiten die man sonst noch hat .
Ich empfehle dir generell deine Freundschaften zum männlichen Geschlecht zu beenden .
Dies ist unislamisch und eine Sünde und sei dir bewusst das du dafür von Allah s.w.t zu rechenschaft gezogen wirst .
Zu den indischen Filmen .
Es gibt nicht nur die Zina ( Unzucht ) im Sine von außerehelichen Geschlechtsverkehr .
Es gibt die Zina der Augen , Hände , Zunge usw .
Wenn du dir so etwas ansiehst begehst du die Zina der Augen .
Dies ist der Monat des Koran .
In diesem Monat sollte man Allah s.w.t näher kommen.
Man sollte soviel gutes wie möglich und so wenig schlechtes wie möglich tun .
Versuch deine Zeit anders zu gestalten .
Les Koran , schau dir islamische Voträge an , treff dich mit Freundinen mit denen du über den Islam reden kannst oder mit deiner Familie .
Aber bitte enhtalte dich von diesen Dingen .
Unser Prophet s.a.w.s sagte das es Menschen geben wird die umsonst hungern und dursten werden .
Genau aus dem Grund weil das fasten nicht nur aus hungern und dursten besteht .
Möge Allah s.w.t es dir leicht machen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hilfst Du eigentlich der Mutter im Haushalt? Dabei kannst Du ja gute Musik laufen lassen! Also, das mit Umarmen und so, finde ich schon etwas übertrieben - wir sind hier nicht in Saudi-Arabien! Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit mir als Nicht-Moslem bekannt ist....

...darfst Du dich gemäß der islamischen Regeln GAR NICHT mit Jungs treffen... sei es nun Ramadan, oder nicht.

Körperkontakt, wie "freundschaftliche" Umarmungen... sind sowie so "haram"

"Nutzlose" Filme anzusehen... die lediglich Unterhaltungswert haben, aber Dich kein Stück Allah näher bringen.... welchen "Sinn" macht das ?

Dein derzeitiges irdisches Leben ist aus islamischer Sicht eine Prüfung... ob Du würdig bist, ohne Höllenaufenthalt ins Paradies zu gelangen....

Welche Rolle spielt da bei Dir "abhängen"... mit Jungs... ?

Filme gucken ( egal, ob da ein Hals geküsst wird...)

und Unterhaltungsmusik zu hören ?

Stell dir mal vor, Allah fragt Dich, was dir wichtig war, und was Du mit Deiner Zeit angefangen hast....

UND.. Du würdest antworten:

Mit Jungs abgehängt, weil mir Mädchen zu zickig sind

Unterhaltungsfilme angesehen, und Musik gehört....

Selbst wenn Du im "Ramadan" eine Ausnahme machen würdest.... würde es vor Allah irgendetwas ändern ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist genau so verboten wie am jeden normalen tag auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese jetzt zu Beginn des Ramadan ständig Fragen dazu, was man darf, was man nicht darf. Warum erkundigst du dich nicht in deiner muslimischen Gemeinde, deiner Familie  oder liest entsprechende Lektüre. Wir Christen werden mit unserem Glauben groß, er wird in der Familie gelebt und man weiß, was man in der Fastzeit oder anderen Feiertagen zu oder zu lassen hat. Ich z.B. muss hier nicht nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?