Darf man ein rotes Kleid auf einer Hochzeit tragen?

12 Antworten

Ich selbst habe schon oft als Gast rote Kleider bei Hochzeiten getragen. Außerdem war ich einmal auf einer Hochzeit, bei der die Braut in einem eindrucksvollen roten Brautkleid in die Kirche einzog. Selbst langer Schleier und Blumen im Haar waren komplett knallrot. Niemand hat beim Anblick an ein böses Omen gedacht. Und nein, an Sünde und Laster dachte auch niemand - obwohl der Teufel bekanntlich rote Hörner hat :o)

Die Symbolik von Farben stammt zum großen Teil noch aus dem Mittelalter. Heute spielt das beim Kleid für eine Hochzeit keine Rolle. Rot war einmal eine kostbare Farbe, die zunächst nur Königen vorbehalten war. In der Kirche trägt man Rot zu besonderen Festen und als Farbe des Blutes und Kampfes. Mit roten Messgewändern erinnert die Kirche an Märtyrer, die meist einen grausamen Tod starben. Solche Ereignisse lassen sich natürlich schlecht mit einer fröhlichen Hochzeit in Verbindung bringen.

Ich liebe rote Kleider bei Hochzeiten. Als moderner Mensch frage ich, warum nicht?

Ich hatte bei der Hochzeit meiner besten Freundin ein rotes Kleid an - das hat niemanden gestört, und es war auch bei Weitem nicht das einzige rote Kleid... Falls das eine Regel sein sollte, kenne ich sie jedenfalls nicht.

Ein schwarzes Kleid ist gar kein Problem, nur zu sexy oder durchsichtig sollte es nicht sein. Schließlich ist die Hochzeit der Tag der Braut und Ihr sollte keinesfalls die Show gestohlen werden.

in der Regel gilt die Farbe die , die Braut trägt ist für den Gast verboten! Das kann rot,weiß,cognac,creme,gold sein ..in der Regel...

Rot ist ja die Farbe der Liebe. Und evtl. soll man damit nicht die Aufmerksamkeit von der Braut ablenken. Vielleicht sieht die Braut das aber ganz locker, ich würde sie fragen.

Finde deine Antwort gut und durchdacht...

Aber trotzdem stellt sich mir gerade die Frage, ob es hier um Liebe und Verbundenheit geht oder eher um eine "Versteigerung der Frau"... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?