darf man im Supermarkt abgewogene Lebensmittel zurücklegen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es wird zwar ungern gesehen, aber Du kannst das an der Theke schon zurückgeben. Sicher wird es Dir peinlich sein, aber dann sagst Du eben daß das Geld nicht reicht und Du diese Woche nicht mehr kommen kannst. Dem Laden ist das auch lieber wenn er die Ware noch hygienisch verpackt zurück bekommt.

Auf keinen Fall im Laden "entsorgen", denn diese Rechnung zahlen letztendlich alle mit. Die Ware kann beim Fund nur noch weggeschmissen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das darf man nicht. Denn entgegen der Meinung einiger Leute kommt der Kaufvertrag nicht erst mit der Bezahlung zustande, sondern mit der Bezahlung begleicht der Käufer seine Schuld aus dem Kaufvertrag.

Der Kaufvertrag kommt rechtlich schon an der Bedientheke zustande, da der Käufer hier mit der Nennung und der Inbesitznahme der gewünschten Menge der Ware bereits eine Willenserklärung abgegeben hat. Der Verkäufer hat seinen Teil des Vertrages mit der Übergabe der Sache bereits erfüllt und der Käufer ist nun verpflichtet mit der Bezahlung seinen Teil des Vertrages zu erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst du nimmst 150gr Salami und der Verkäufer packt dir das Ding ab und packt einen Zettel drauf und 5 Sekunden später hast du keine Lust mehr drauf? Also ich sag mal so, es irgendwo hinzulegen ist nicht die feine Art ob das strafrechtlich ist, keine Ahnung aber bestimmt nicht gern gesehen. Zurück geben da musst du fragen ob sie so kulant sind und das Päckchen wieder aufreisen und die Waren zurück legen. Wenn die aber die Kühlkette verlassen haben machen die das glaube ich nicht mehr.

Eine gute Frage durchaus, wenn ich jedoch etwas extra an der Theke mir abpacken lasse dann kauf ich das auch, wozu zurück nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wohin willst du es denn zurücklegen - in irgendein regal ???? du hast es doch genau so wollen, es wurde für dich abgewogen und abgepackt. ich finde es ganz schlimm wenn gerade solche lebensmittel einfach irgendwo abgelegt werden und dann weggeschmissen werden müssen. auch wenn du sie an der theke zurückgeben würdest, dürften sie das nicht mehr an andere kunden verkaufen - kommt in den müll, leider, also vorher gut überlegen ob du das kaufen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von missott
28.12.2015, 17:26

ich spreche nicht von mir, wollte nur wissen ob man sich dabei verpflichtet und einen Kaufvertrag geschlossen hat oder halt noch nicht.
ich finde sowas auch wirklich schlimm, man muss Lebensmittel achten und auch respektvoll damit umgehen.

0

Ja, natürlich darf man das. Idioten packen die aufgeschnittene Wurst dann frech hinter die Kosmetikartikel, Brötchen werden schon vor der Kasse aufgegessen, Flaschen geöffnet....Die anderen Kunden im Laden bezahlen das dann gern per Umlage!

Nein; natürlich darf  "man" das nicht, aber wer offenen Auges durch den Supermarkt geht, kann es so sehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es an der Theke für dich abgewogen bestellt hast..hast du es auch zu bezahlen. Genau so wie bei Lebensmittel, ist es auch bei Meterware!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast mit deiner Bestellung an der Theke deine konkrete kaufabsicht zum Ausdruck gebracht. Legst du die Ware zurück, könnte der Verkäufer Schadensersatz verlangen, da die Ware jetzt unter Umständen unverkäuflich geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein rechtlich: nein. Du wirst an der Theke bedient und machst ein Kaufangebot (Stichwort Kaufvertrag) und die Bedienung nimmt es an.

Natürlich ist es letzen Endes immer noch Kulanzsache des Supermarkts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?