darf man eine auto mit amerikanischen kennzeichen auf deutschen straßen fahren?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fahren ja, denn die Fahrerlaubnis gilt unabhängig vom Land der Zulassung des Fahrzeugs. Die Frage ist, wo man es zulassen muss. Das muss nach der StVZO am überwiegenden Einsatzort erfolgen. Für große Fahrzeugflotten (z.B. Autovermieter) können Ausnahmegenehmigungen beantragt werden.

So kommt es vor, dass man in Deutschland teilweise Leihwägen mit ausländischer Zulasung bekommt. Viele Speditionen haben ihren Sitz im Ausland und damit eine ausländische Zulassung, die Fahrer sind aber Deutsche und fahren auch dort.

Die Rechtslage ist folgende: Hast du als Deutscher einen Wohnsitz in einem ausländischen Staat, darfst du auch aus diesem Staat bis zu einem Jahr das entsprechende Auto hier in der BRD lenken. Ebenso, wenn du im Urlaub einen Wagen dort gemietet hast und später wieder zurück bringst( Beispiel: dein Fahzeug geht kaputt und du läßt es im Ausland reparieren. Du bekommst für die Zeit einen Leihwagen um deine Familie wieder zurück in die Heimat zu fahren. Oder du mietest ihn dort, weil es halt preisgünstiger ist...). Ansonsten darfst du als deutscher Staatsbürger im Ausland nur "deutsche" oder innländische Fahrzeuge führen, genau wie z.B. ein Niederländer in der BRD nur niederländische und deutsche Fahrzeuge führen darf und keinesfalls ein französisches, wenn er nicht auch gleichzeitig in Frankreich einen "gemeldeten" Wohnsitz besitzt oder das Fahrzeug ein von ihm dort gemietetes Mietfahrzeug ist. Alles etwas kompliziert? ES IST LEIDER SO! Fragt einmal bei euren Automobilklub`s nach....

Klar. Du fährst mit deinem auto ja auch ins Ausland.

Auch nicht ganz richtig. Die Begründung: Siehe oben meine Erklärung.

0

ja natürlich darf man. man sieht hin und wieder welche