darf man als Kind alleine zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Stellen sich Kinder und Jugendliche in der Sprechstunde vor, kann der Arzt vor der Frage stehen, wer über eine Behandlung aufzuklären ist und auf wessen Einwilligung es ankommt – auf die des Minderjährigen oder die
der Eltern.

Für die Wirksamkeit seiner Einwilligung kommt es nicht auf die Geschäftsfähigkeit an, also auf die Fähigkeit, Verträge selbstständig abschließen zu können, sondern – so der Bundesgerichtshof (BGH) – darauf, dass der Minderjährige „nach seiner geistigen und sittlichen Reife die Bedeutung und Tragweite des Eingriffs und seiner Gestattung zu ermessen vermag“.

Der Minderjährige muss also eine eigenständige Nutzen-Risiko-Abwägung vornehmen können. Der Beginn der Einwilligungsfähigkeit ist an kein Mindestalter gebunden. Nach herrschender Meinung ist aber davon auszugehen, dass Minderjährige unter14 Jahren nur in Ausnahmefällen bereits einwilligungsfähig sind.

So kann ein erst 15-jähriger Patient für Routinemaßnahmen und geringfügige Eingriffe, wie zum Beispiel eine Blutabnahme, bereits über die nötige Urteilskraft verfügen. Deutlich höher liegt die Messlatte bei nicht ganz ungefährlichen Behandlungsmaßnahmen, selbst bei „alltäglichen“ Eingriffen, wie einer diagnostischen Laparoskopie.

Ist der Arzt unsicher, ob der minderjährige Patient einwilligungsfähig ist oder nicht, muss er die Eltern in die therapeutische Entscheidung einbeziehen.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/123624

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar älter als du, aber meine Ärztin hat mir früher gesagt, ich dürfte auch alleine gehen. Die Rechnung geht einfach an deine Eltern, aber die Ärztin darf einen Eltern nicht über den Termin Auskunft geben. Frag eifach deine Mutter, ob es für sie okay wäre, sie wird wohl verstehen, dass du mal ohne sie gehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
26.10.2016, 20:47

warum sollte die rechnung an die eltern gehen? wenn du allein dahin gehst, kannst du auch allein deine rechnungen bezahlen.

0

zum zahnarzt wegen der zahnspange bin ich in dem alter schon vor jahren alleine dahingegangen.

auch ne kleine behandlung wurde da oft mitgemacht.

wenn es was ernsteres wäre, wäre es vielleicht sinnvoll, wenn der erziehungsberechtigte mitgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer soll denn deine versicherungskarte abgeben? wer soll sagen was du so für beschwerden hast und wer in die behandlung für dich einwilligen, wenn du noch garnicht entscheiden darfst was passiert mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasistsparta5
26.10.2016, 20:41

ok und wenn man 15 - 17 ist?

0
Kommentar von o0bellaAnna0o
26.10.2016, 20:48

Man kann die Versichertenkarte selbst dabei haben und kennt seine eigenen Beschwerden wohl am besten?!

0

Ja das geht. Ein Elternteil sollte nur vorher beim Arzt anrufen.
Es kann aber auch von Arzt zu Arzt verschieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?