Darf ich mit dieser Sehstärke Fluglotse werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

die Toleranzen der DFS liegen bei maximal +5/-6 Dioptrien, auch mit Brille und solange Farbsehen und räumliches Sehen nicht eingeschränkt sind. Da liegst Du also drin, aber ... es gibt ja noch mehr Untersuchungspunkte. So äußert sich die DFS nur ganz allgemein zum Thema Hornhautverkrümmung, also Astigmatismus. Da liegt die Grenze bei Piloten bei 2,0 dpt. - ohne jede Toleranz. Und die Augenuntersuchung umfasst alleine schon gut ein Dutzend Punkte, deswegen lege Dich bitte nicht nur auf die Dioptrienwerte fest.

Die medizinische Eignung zu beurteilen, ist aber laut EASA Sache des Aero Medical Centers, welches die Erstuntersuchung durchführt. Du wirst also erst bei der Untersuchung erfahren, ob Du vom Medical her den Job machen darfst. Und die anderen medizinischen Anforderungen musst Du ja auch noch erfüllen - und vorher auch noch Eignungstest und Assessment.

Lies Dir mal den "Auszug aus der medizinischen Richtlinie für Flugverkehrskontrollpersonal" durch. Dort heißt es unter Punkt 2.3.9 - Augen und Sehschärfe:

"Der Bewerber darf keine akuten, chronischen oder progressiven pathologischen Veränderungen der Augen oder ihrer Anhangsorgane und keine Operations- oder Verletzungsfolgen aufweisen, die ihn bei der Ausübung der Tätigkeit in den Verwendungsbereichen Flugplatzkontrolle oder Anflug- und Bezirkskontrolle beeinträchtigen können." Und dann folgen die zu untersuchenden Punkte.

http://www.dfs.de/dfs_karriereportal/en/Career/Pupils/Apprenticeships/Air%20traffic%20controller/Requirements%20profile/med_richtlinie.pdf

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg!

Danke für den Stern!

1

Es gibt doch schon tolle Kontaktlinsen. Frage doch den Augenarzt oder direkt in einer Flugschule bzw. Lotsenschule nach!

Das ist ausreichend! Du kannst deine Sehstärke aber ggf auch operativ verbessern lassen!

Was möchtest Du wissen?