Darf ich als Beinamputierte kurze Kleider oder Shorts tragen?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Ja 100%
Nein, das gehört sich nicht 0%

21 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Solchen Leuten wünsche ich, dass sie selber mal in so eine Situation gelangen. Dass mal alle Blicke auf sie gewendet werden. Ich finde es super, dass du dich wieder raustraust und sogar so "gewagt" rausgehst! Das ist nichts, wofür du dich schämen solltest, andere geben sich total auf!! Ich denke nicht, dass du dich zu 100% bedecken musst, du schwitzt im Sommer doch so wie andere Menschen auch, oder? Schade, dass ich nicht dabei war, ich hätte denen ordentlich die Meinung gegeigt! Ich bin stolz auf dich, mein Mann hat gerade nur den Kopf geschüttelt und ist der selben Meinung. Lass den Kopf nicht hängen!


gabiamp 
Beitragsersteller
 24.09.2013, 18:29

Hallo, deine Antwort motiviert mich, meinen geplanten Weg weiter zu gehen. Er macht mir Mut meine schwierige Situation zu meistern. Das anziehen von Strümpfen und kurzen Röcken war schon immer eine Gewohnheit von mir. War nie ein Hosen typ. Wie erwähnt brauchte es aber schon ein paar aufmunternde Worte meines Mannes. Er findet, dass ich trotz meinen Stümpfen in meinem kurzen schwarzen Kleid super aussehe. Und das ist für mich das wichtigste!!! Es wäre natürlich toll, wenn dies auch andere Amputierte Frauen machen würden. Die Gesellschaft würde sich dann eher daran gewöhnen! Ich jedenfalls werde auch in Zukunft Strümpfe und kurze Röcke oder Shorts tragen, egal was noch alles auf mich zu kommt! Die vielen positiven Antworten geben mir Mut mein Leben trotz meiner Behinderung zu meistern. LG Gabi

0
GymKro  07.10.2017, 14:41
@gabiamp

Ein Freund von mir ist blind und sagt immer: "Behindert ist man nicht, behindert wird man!" Mach weiter so!!

0
Ja

Klar darfst du, es ist überhaupt nichts schlimmes dabei! Mach die nichts drauß was die anderen sagen, leider giebt es immer ein paar unsozialere Menschen

Hey, Du hättest mit mir zum Abendessen gehen sollen;-)

Ich habe lange Zeit im Behindertenbereich gearbeitet und habe häufiger mal spontan Bemerkungen losgelassen, um solch ein Gerede einzudämmen.

Der wirkungsvollste Kommentar ist immer noch: "Ich bin zwar körperlich behindert, Du aber geistig.

Ich hätte versucht, den Inhaber des Lokals zu einer Aussage zu bewegen. Entweder er outet sich auch als behindertenfeindlich (was er sich eigentlich nicht erlauben kann) oder er komplimentiert die anderen aus seinem Lokal. Auf solche "Fußgänger" kann er wirklich verzichten.

Vielleicht suchst Du Dir auch mal einen Ansprechpartner bei der lokalen Zeitung, das bietet sicherlich Stoff für einen Artikel.

Und vielleicht organisierst Du mal einen Flashmob, indem dutzende Rollstuhlfahrer das Lokal entern ;-)

Ja

Klar darfst du kurze Röcke, Kleider etc. anziehen, solange es dich nicht stört kurze Röcke oder so zu tragen

Ja

du darfst das anziehen , was dir gefällt, die leute wissen gar nicht wie sich das anfühlt , wenn du dich wohl fühlst, zieh es an:))