Darf der Makler unseren Hausschlüssel haben?

3 Antworten

Einen Hausschlüssel kann ein Makler nicht verlangen. In eurer Abwesenheit Kaufinteressenten durch die Wohnung zu führen, würde zu stark in eure privaten Lebensverhältnisse eingreifen. Ihr seid aber verpflichtet, dem Makler in angemessenem Umfang Besichtigungstermine zu nennen. Darunter müssen auch Termine sein, die in den üblichen Geschäftszeiten liegen.

Leider ist er nicht so verständniss voll...ich musste jetzt öfters Urlaub beantragen, weil meine Termine Ihm nicht recht sind.

0

Du musst den Schlüssel nicht rausrücken. Er hat dir Termine vorzuschlagen und du musst dich ggf. bemühen da zu sein. Das war's.

Wenn er nervt sage ihm er soll dich in Ruhe lassen und beschwere dich beim Vermieter.

Der Makler hat exakt 0 Befugnisse und selbst der Vermieter kann nicht erzwingen, dass du den schlüssel raus rückst.

Woher ich das weiß:Hobby – Mitglied AK Inkassowatch, jahreslanges Studium

Er schlägt immer nur einen Termin vor.

Wir geben unser bestes aber ich kann nicht nur weil er uns keinen anderen Termin vorschlägt jedesmal Urlaub beantragen.

Leider steht die Vermieterin zu dem Makler.

0
@Sanem1904

Dann ist es halt so. Wenn ihr da keine Zeit habt, habt ihr halt keine Zeit.

https://www.promietrecht.de/Besichtigungen/Wohnungsbesichtigung-durch-Vermieter-Makler-Interessenten-E1120.htm

Dort steht:

Dabei muss auf Ihre Bedürfnisse Rücksicht genommen werden — es ist z.B. nicht zumutbar, dass Sie auf Ihrer Arbeitsstelle Urlaub nehmen, um Besichtigungen zu ermöglichen. Auch müssen Sie nicht unbegrenzt oft Besichtigungen dulden. 

Lies doch da einfach mal rein.

1

Ich würde den Schlüssel nicht rausrücken, sondern nur Besichtigungen erlauben, wenn ich anwesend bin. Du weisst doch gar nicht, ob der Makler oder einer der Kunden irgendwas klaut oder anfasst oder rumschnüffelt.

Tun wir es sowieso nicht aber er fragt immer und immer wieder.

Danke dir für deine Antwort.

0
@Sanem1904

Klar fragt er immer wieder. Für ihn ist es ja auch praktischer. Und er hofft, daß er euch mürbe macht. Aber manche Dinge würde ich erst tun, wenn ich wirklich dazu gezwungen werde, nicht weil, irgendein hergelaufener Makler das will.

2
@Neugierig1971

Könnte ich zum Anwalt damit?

Eigentlich nicht oder weil er ja nichts gemacht hat.

0
@Sanem1904

Nein, was soll ein Anwalt da machen? Du kannst theoretisch eine Unterlassungserklärung beantragen, aber ob das wegen so einer Lappalie gemacht wird, ist die Frage.
Ich würde ihn auffordern, die ständige Fragerei zu lassen, weil es Dich nervt. Und gleich dazu sagen, daß Du nur noch schriftlich mit ihm verkehrst, wenn er weiter macht. Daran hat er mit Sicherheit kein Interesse, weil das die Terminabsprachen deutlich komplizierter macht und er deutlich mehr Vorlauf brauchst, weil Du ja nicht jeden Tag in Deine Emails schaust und auch Briefe nicht am selben Tag beantwortest....

3

Was möchtest Du wissen?