Darf der Lehrer eine Arbeit bei klingelndem Handy wegnehmen?

11 Antworten

Das Handy darf er abnehmen, selbst wenn es nicht in einer Arbeit ist. Bei uns machen das aber nicht so viele Lehrer, die sehen das lockerer .. Ich verstehe allerdings nicht, wie man "spicken" kann, nur weil jemand einen angerufen hat. Solange das Handy in der Tasche ist bringt das einem doch eh nichts.

so sehe ich das auch. Ein Handy hat im Unterricht sowieso ausgeschaltet zu sein. Und wenn es auch noch während einer Klausur auffällt, ist es ein Täuschungsversuch. Wer weiß, was man da für eine Nachricht erhält, ob die jemand mit einem Knopf im Ohr (blutooth) abhört oder ob man nicht zwischendurch wegen etwas anderem mal an seine Tasche muß und dabei nebenbei aufs Handy guckt und eine Nachricht abliest usw.

Falls du der jenige warst, dann geh zum Schulleiter, schilder ihm die Situation und sag, dass du das Handy nur an hattest, da du auf einen wichtigen Anruf gewartet hattest...

Wenn er vorher gesagt hat Handys aus dann haste gelitten. Der Lehrer kann dich bewerten wie er will. Das ist kein Gesetz sondern obligt ganz seiner erzieherischen Strategie. Wenn ein Lehrer meint das würde dir gut tun kann er dir völlig ohne Grund ne 6 geben. Er wird das immer so zurechtbiegen das er Recht hat.

Ja, wurde vorher gesagt. Situation betrifft aber nicht mich persönlich. Ist eher ne grundsätzliche Frage

0
@dennis12121

Hätte ja auch sein können dasdu per Vibration nen Morsecode oder so abmachst. Einmal vibrieren steht für ja, zweimal für nein und so weiter ;P

0

ja, darf er. Handys haben in der Schule (abgesehen von Pausen) und erst recht bei Klassenarbeiten ausgeschaltet zu sein!

Was möchtest Du wissen?