Darf der Frauenarzt das?

8 Antworten

Woher wisst ihr das der Frauenarzt es war? Jeder Mensch darf anonym etwas melden, wenn der Verdacht besteht, natürlich. Das ist nicht verboten, auch nicht für den Arzt - falls er es war. Er liegt - meiner Meinung nach - sogar in der Pflicht dazu.

Weil als das Jugendamt bei ihr zu Besuch war sagten sie das

0

Ein Arzt hat erst einmal Schweigepflicht .... und da die Schwangerschaft ehedem nicht fortbestand, gab es keinen ( zwingenden ) Anlass das Jugendamt wegen der minderjährigen potentiellen Mutter einzuschalten.

Ja und seit den hat sie den FA gewechselt

0

Wenn ein Arzt einen Verdacht hat, ist er verpflichtet dies weiterzugeben. Auch wenn sich mir aus dem Text jetzt nicht erschließt wieso weshalb und ob es überhaupt der Arzt war (und gings bei der Kindeswohlgefährdung um das ungeborene Kind? Hat vielleicht geraucht, getrunken usw. )

Nichts davon dachten das es Dass war weil sie zu jung ist

0

wenn eine Gefährdung des Kindeswohl im Raume steht, darf er nicht nur, er muss. Der Arzt hat zwar Schweigepflicht, aber der Schutz des Kindes ist das höhere Rechtsgut.

Jeder kann jeden anzeigen. Das Jugendamt muss dem nachgehen.

Ja das stimmt aber warum hat die Frauenärztin nicht zuerst mit ihr gesprochen und gefragt wie sie es machen will...

0
@Sarafindlings

Das darf es gar nicht. Deine Freundin hat Dir wohl was Falsches erzählt.

1
@beangato

nein bestimmt nicht ihre und meine Mutter sind gute Freunde das Jugendamt kam ja zu ihre Mutter da sie ja auch da wohnt

0

Was möchtest Du wissen?