D-Saite schnarrt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie SaFle schon gemeint hat, Ferndiagnose ist schwierig.

Das mit der Mechanik kann ich mir, ehrlich gesagt, kaum vorstellen, ist aber auch nicht auszuschließen. Weitere Gründe können sein: Das Problem liegt an der Saite. Billige Saiten können durchaus schlecht gewickelt sein.Die D-Saite besteht aus Nylonfilament im Inneren und einer feinen Drahtwicklung außen. Eine unsauber gewickelte Saite kann Nebengeräusche hervorbringen. Es kann auch sein, dass die Bünde der Gitarre nicht sauber abgerichtet sind und/oder ein Bundstäbchen nicht komplett ordentlich eingepresst ist. Dann steht es leicht hervor und die Saiten kann das Bundstäbchen beim Anschlag dort berühren. Du kannst das eingrenzen, wenn Du einfach mal alle Bünde nacheinander greifst. Weiter könnte auch ein nicht ordentlich eingesägter Sattel oder ein ungerader Hals Ursache sein.

Genau kann das eigentlich nur ein Fachmann erkennen. Das Instrument ist neu, also hast Du Gewährleistung. Generell sidn das Probleme, wie sie tendenziell eher bei recht günstigen Instrumenten vorkommen, denn genau diese Fehlerquellen zu erkennen und vor Auslieferung zu korrigieren, das kostet Aufwand, den man natürlich auch bezahlen muss.

Was für ein Instrument ist es denn? Laden oder Onlineshop?

Das ist eine Yamaha C40, ein relativ billiges Modell. Meine Mutter hat die Gitarre in einem normalen Musikladen gekauft, da wurde sie als Anfängermodell empfohlen.

Was mir auffällt ist, dass Die innerste Wicklung der D-Saite im Gegensatz zu den anderen Saiten einen relativ großen Abstand hat.. Ist das immer so?

0
@Hannah3000

Bei Yamaha ist die Qualitätsstreuung gering, die C 40 sollte also soweit eigentlich ok sein. Aber immerhin kannst Du sie problemlos zum Laden bringen, wenn das Problem nicht selbst lösbar ist.

Kannst Du das mit der Saite genauer erläutern? Kann durchaus sein, dass es daran liegt.

0

Es kommt natürlich immer auf die Qualität des Instrumentes an, (Preisklasse). Eine normal eingestellte Gitarre, sollte bei bloßem zupfen nicht schnarren. Demnach klingt es so, als wäre sie falsch eingestellt. Geht damit mal zum Dealer deiner Vertrauens, der soll sich das mal anschauen. Ferndiagnose dabei ist recht schwierig.

Hallo ich bin Musikerin und kenne das Problem. Aber nur bei meinen alten Schrammel Gitarren die mal eben auf eine Sassion mitkommen. Normalerweise ist da die Mechanik locker. Schau mal bei der Mechanik und dreh mit einem Schrauben dreher VORSICHTIG alles nach, sobald etwas nachgibt weiter drehen. Aber bitte vorsichtig, die Mechanik erhält die Gitarre sozusagen am Leben. So was kann auch durch den Transport passieren. Eine sehr teure und sehr gut gepolsterte Gitarre kam bei mir an und die Mechanik war dermaßen am Ende das ich sie gleich zurück schicken konnte. Montagsprodukt^^ Wenn alles nichts nützt, dann liegt es bei mir meistens an alten Gitarren saiten, die schon ausgeleiert sind. Da aber deine neu ist kann das weder sein, noch das sich Grünsparn etc. angelagert hat. Stimm die Saite einfach mal ganz runter, lass es so eine weile und dann stimm sie wieder normal hat bei meiner e Saite auch mal geholfen. Versuch das erst mal und wenn es noch Fragen gibt, antworte ich. :) Viel Spaß beim Spielen!

Ohne Dich beunruhigen zu wollen, "Schnarren" kommt ganz selten von der Befestigung der Wirbeln, eher von nicht ordentlich gedrückten Saiten, nicht optimal geschliffenen Bünden, schlecht eingestellten Sätteln (zu tief gefräst, wenn nur eine Saite schnarrt) oder Stegen, die zu tief sitzen.

3

Das gleiche problem hatte ich auch, ein freund hat zu mir gesagt ich soll die saite über nacht einen halbton höher stellen! Ich hab es gemacht und das schnarren war weg! Kann aber sein das es nicht beim ersten mal klappt, hab es an einer westerngitarre gemacht! Da hat es funktioniert!

ich würde mal die Saite wächseln, ging bei mir danach auch weg

Was möchtest Du wissen?