Computer kennenlernen

3 Antworten

Also ich kenne das "IT-Handbuch für Fachinformatiker". Bekommt man auch kostenlos als openbook. Da werden zumindest schon mal viele Themen angesprochen. Es gibt einen Haufen alternativen zu dem Buch und Experte ist man danach sicher auch nicht aber einen Einblick/Überblick kann man sich bestimmt gut verschaffen.

Meld dich doch einfach bei einem computer- bzw software -kurs an :)

Diese Welt ist riesig. Du kannst nicht alles lernen. Als Einsteiger würdest du von allem erschlagen werden. Es geht erst einmal darum, für was du dich interessierst. Man muss sich einen Schwerpunkt setzen.

Es gibt zum Beispiel unglaublich viel über nur ein Hardwareteil zu wissen. Zum Beispiel eine Grafikkarte. Natürlich kann man sie jetzt bis ins kleinste Detail in ihrer Funktionsweise kennenlernen, aber man kann sich auch angucken, wie Hardwareteile miteinander arbeiten. Du musst erst einmal herausfinden, was du willst.

Du kannst natürlich auch anfangen eine Programmiersprache zu lernen. Man könnte beispielsweise Java kennenlernen. Eine sehr gängige Sprache, wenn man so will.

Oder man lernt etwas über Malwarebekämpfung und wird für sich Spezialist.

Probiere alles aus...

Ein Buch mit dem Thema: Alles über die "Welt der Computer" gibt es nicht in der Form, wie man sich das vorstellt.

Mädel kennenlernen - wo ist Chance am höchsten?

wo ist die Chance ein Mädchen/Frau kennenzulernen am besten (von den drei Möglichkeiten die angegeben) (es geht nicht darum, mit einem Mädchen bereits dort hinzugehen, sondern darum, wenn man als Single dort ist, wie die Chance ist, eine Frau/Mädel kennenzulernen (Alter 20-30)

...zur Frage

Chatroom für Bisexuelle / Lesben

Heyy. Also ich hab das Problem das ich in einem ziemlichen Kaff wohne und es hier einfach keine Möglichkeiten gibt andere Bisexuelle und Lesben kennenzulernen.

Ich bin auch erst 15 und die meisten Chatrooms sind erst ab 16 oder noch schlimmer ab 18 und da sind dann auch alle zu alt.

Habt ihr irgendwelche Vorschläge wo ich jemanden kennenlernen kann? Danke schonmal:*

...zur Frage

App um neue Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen?

Hallo ihr Lieben,

ich bin auf der Suche nach einer App (für Android) mit der man Leute aus der ganzen Welt kennenlernen kann. Leider bin ich noch nicht auf das Richtige gestoßen, da man bei den meisten Apps einen Suchradius im Umfeld eingeben muss und eigentlich würde ich gerne mit Personen aus anderen Ländern chatten. Kann mir hier jemand vielleicht etwas empfehlen? Danke!

...zur Frage

Wir sind nur Mädchen in der Klasse?

was für Möglichkeiten gibt es noch Jungs kennenzulernen?
In meine Schule gehen EXTREM wenige Jungs und die sind auch alle nicht mein Fall..
Ich hab auch viel Hobbys und geh auch ins Fitnessstudio.Dort bin ich unsterblich verliebt in einen der fast 5 Jahre älter ist als ich.
Das wird wohl nix da er beim chatten fast keine Interesse zeigt obwohl er auch ganz in meiner Nähe wohnt..
Wie kann ich wen kennenlernen
(Ich werde in 2 Wochen 16)

...zur Frage

Warum sind die meisten Menschen unglücklich?

Ich meine es gibt so viel schönes.

-Berge -Liebe -Das Meer -Gefühle -Sex(hehe :D) -noch mehr Liebe -unendlich viele Möglichkeiten -man kann rumreisen und sich die welt angucken -unter dem sternenhimmel schlafen -küssen - und sooooooooo viel mehr.

also. warum ? :D

...zur Frage

Könnte das die vierte (bzw. eine andere) Dimension sein?

Hey, um eine Idee von der vierten Dimension zu bekommen, habe ich mir den Schritt von der zweiten in die dritte Dimension erstmal angesehen. Eine "zweidimensionale Welt" wäre ja sozusagen eine unendlich dünne Ebene(wie eine Ebene in der Mathematik). Wenn man davon nun unendlich viele, die jeweils nur minimal anders sind, übereinander stapelt, dann würde aus all den zweidimensionalen Welten eine dreidimensionale entstehen. Und jetzt von der drei- zu vierdimensionalität. Wie auch von den zweidimensionalen Welten, brauchen wir für die vierte Dimension unendlich viele dreidimensionale Welten. Wenn diese nun ganz(unendlich) oft minimal verändert und aneinandergehängt werden haben wir also die vierte Dimension.

Wenn man jetzt man genau überlegt, was Zeit ist, dann komme zu dem Gedanken, dass es ja im Prinzip unendlich viele Momente (der dreidimensionalen Welt) sind, die auch unendlich klein(wie die scheiben dünn) sind. Und diese Momente aneinandergereiht ergeben die Zeit. Also ist die Zeit DIE vierte Dimension... oder nicht?

Wie kommt man überhaupt darauf die Dimensionen in 1,2,3 usw. zu unterteilen? Ist die Zeit nicht viel eher eine Dimension? Und wenn man von diesem Bild der Dimensionalität ausgeht, dann könnte eine weitere Dimension doch aus unendlich vielen Möglichkeiten unserer Realität bestehen. Dann würden wir die anderen Realitäten natürlich nicht mitbekommen, oder doch?

An der Stelle ist mir aufgefallen, dass es in der Quantenmechanik ja immer unendlich viele Möglichkeiten gibt, die erst beim beobachten festlegen welche die reale ist. Was wäre, wenn die Quanten in einer anderen Realität eine andere Möglichkeit wählen würden? Uns kommt es immer vor als würden sie zufällig wählen, aber was ist, wenn alle Möglichkeiten eintreten? nur nicht in unserer Realität. Dann wäre auch Einsteins unzufriedenheit mit dem Zufall ("Gott würfelt nicht") in gewisser Hinsicht geklärt.

Das war ein Gedankengang, den ich mal teilen wollte.

LG Xentox501

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?