Cola mit und ohne Phosphorsäure (im Vergleich)

2 Antworten

Es gibt Cola ohne Phosphorsäure, allerdings kenne ich davon nur eine. Und zwar ist das Redbull-Cola. Diese schmeckt sehr ursprünglich, etwas herb und ein wenig gewöhnungsbedürftig. Aber auch irgendwie gut, das muss man selbst mal probieren. Jedenfalls ist Phosphorsäure für eine "richtige" Cola nicht notwendig. Die ersten Cola's kamen schliesslich auch ohne dieses höchst umstrittene Säurungsmittel aus. Die Cola von Redbull ist ausschlieslich mit natürlichen Aromen aus Pflanzenextrakten gewürzt und daher auch sehr teuer, die Hersteller moderner Cola's wollten wohl Geld bei der Produktion sparen und verwenden deshalb Phosphorsäure, was dem ursprünglichem Colaaroma wohl am nächsten kam.

  • Woher willst du Cola ohne Phosphorsäure bekommen? Vor allem solche, die genau gleich aromatisiert ist wie die andere? Das ist unmöglich. Dann müsste man schon eine selbstgemachte Cola komplett neu mischen, die dann sowieso ganz anders schmeckt als die bekannt, aber da könnte man dann mit verschiedenen Säuren ansäuern und schauen, wie sich das geschmacklich auswirkt.
  • Eine wichtige Komponente des charakteristischen Geschmacks von Cola ist auf Phosphorsäure zurückzuführen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cola

Was möchtest Du wissen?