Christen Kreuz nicht wahr!?!?!?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Werkzeug, mit dem Jesus zu Tode gebracht wurde, wird in der Bibel zum Beispiel in Matthäus 27:32, 40 erwähnt. An diesen Stellen wird das griechische Wort stauros in verschiedenen deutschen Bibeln mit „Kreuz“ übersetzt. STAUROS . . . bezeichnet in erster Linie einen aufrechtstehenden Pfahl oder Stamm. Sowohl das Substantiv [stauros] als auch das Verb stauroo, an einem Stamm oder Pfahl befestigen, sind ursprünglich von der kirchlichen Form eines aus zwei Balken bestehenden Kreuzes zu unterscheiden. Die Form des letzteren hat ihren Ursprung im alten Chaldäa. Sie wurde als das Symbol des Gottes Tammuz (in der Form des mystischen Taus, der Initiale seines Namens) in diesem Land und in angrenzenden Ländern, einschließlich Ägyptens, verwendet. Das Wort Kreuz „ist eine Übersetzung des lateinischen crux; doch das griechische staurós bedeutet ebenso wenig crux, wie ‚Stab‘ ‚Krücke‘ bedeutet. Homer verwendet das Wort staurós für einen gewöhnlichen Pfosten oder Pfahl oder ein einfaches Stück Holz. In diesem Sinne wird es auch von allen übrigen griechischen Klassikern gebraucht. Es bedeutet nie zwei übereinander angebrachte Holzstücke . . . Im N[euen] T[estament] deutet nicht das geringste auf zwei Stücke Holz hin.“

In der Bibel wird für das Werkzeug, mit dem Jesus zu Tode gebracht wurde, noch ein anderes griechisches Wort, xylon, gebraucht. Dieses Wort erhärtet den Beweis, dass staurós ein aufrechtstehender Pfahl ohne Querbalken war – du kennst das vielleicht von dem Musikinstrument „Xylophon“ – da hast du ja auch keine Kreuz auf denen du drauf schlägst!

Xylon bedeutet gemäß Langenscheidts Großwörterbuch Griechisch-Deutsch: „1. Holz; insb.: a) Stück Holz, Scheit. b) . . . β) Baumstumpf, übh. Baum . . . 2. . . . b) Stock, Knüttel, Prügel. c) Stange“. In der Jerusalemer Bibel (KATHOLISCHE!!!!!!!! Bibel) wird dieses Wort mit „Holz“ wiedergegeben, wie zum Beispiel in Apostelgeschichte 5:30, wo wir lesen: „Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr ans Holz gehängt und umgebracht habt.“

W. E. Vine (ein bekannter Übersetzter aus dem NT) schreibt ferner: „In der Mitte des 3. Jh. A. D. hatten die Kirchen entweder gewisse Lehrpunkte des christlichen Glaubens verlassen oder aber entstellt. Um das Ansehen des abgefallenen kirchlichen Systems zu heben, wurden Heiden ohne Erneuerung durch Glauben aufgenommen, und es wurde ihnen erlaubt, ihre heidnischen Zeichen und Symbole weitgehend beizubehalten. Daher wurde das Tau oder T in seiner meistverbreiteten Form, mit dem tiefer hängenden Querholz, als das Kreuz Christi darstellend angenommen.“

Hoffe dir damit geholfen zu haben.

Sehr Aufschlussreich - Klasse Antwort! Das wissen die meisten ja gar nicht, dass dieses dann "falsch" übersetzt wird, oder!? Sehr krass finde ich, dass es ja eigentlich aus diesem "mystischen" Bereich kommt! Also hat es eigentlich gar nichts mit dem wahren Christentum zu tun, oder!?

0
@Mitro

Das ist richtig, ja! Die Meisten können das auch nicht wissen, weil fast alle Kirchen das so verkaufen und es als richtig hinstellen. Aber, wer eine griechische Bibel hat oder eine andere gute Übersetztung, der wird das schon erkennen! Und ja, es hat eigentlich nichts im Christentum zu suchen! - ich stehe dir gerne für weitere Fragen zu Verfügung!

0

Sehr gute und fundierte Antwort!

0
@Harterkampfer

Dem stimme ich nur zu! Nicht nur etwas in den Raum geschmissen und behauptet, sondern mal mit Quellen und Angaben! So sollte es sein!!!!!

0

Das ist die typische Antwort eines gewieften Zeugen Jehovas. Das ganze Hin und Her ob "Kreuz" oder "Pfahl" ist an und für sich Quatsch. An der Form des Marterinstrument liegt für einen Christen überhaupt nichts. Tatsache ist, dass römische Hinrichtungen sowohl an einfachen Pfählen als auch an Kreuzen (verschiedener Formen) vollzogen wurden.

2
@MonAlfredo

demnach wäre es in jedem Fall ein Hinrichtungswerkzeug - wenn ich den elektrischen Stuhl oder eine Giftspritze um meinen Hals hänge oder in meiner Kirche aufstelle, verehre ich dann den Hingerichteten oder nicht vielmehr den HENKER ????????

1
@MonAlfredo

User Kugelbrot schreibt weiter unten, daß er sich bei seiner Antwort tatsächlich bei den Zeugen Jehovas bedient hat.

0
@cornyriegel

Man will halt nicht zugeben, dass das Kreuz das Symbol von Tammuz ist, dem anscheinend wiedergeborenen Nimrod, was einer Wiedergeburt als Gott entspricht. Die Heiden feierten den eigenen Geburtstag weil das der Geburt eines Gottes entspricht. Nimrod war ein Egoist und ein Feigling. Er hatte die Tatsache ausgenutzt das zur seiner Zeit niemand den Krieg kannte und er jagte die Menschen die sich gegen seiner Tyrannei wehrten wie Tiere. Er spiegelt den Prototypen des Satanisten aus und der menschlichen Könige die meinen selbst regieren zu können ohne Gottes Einfluss. Dieses Kreuz ist etwas abscheuliches.

0
@MonAlfredo

@MonAlfredo: HÄ wenn den christen nichts daran liegen würde, warum ist das Kreuz dann das Hauptsymbol der Kirche ..

0

"Die Vorstellung einer sich drehenden, spiralförmig sich einrollenden oder kreuzförmigen Figur, die den Übergang oder den Krisenpunkt zwischen zwei Welten markiert findet sich in vielen mystischen Systemen. Der Stauros ist der Schnittpunkt der Welt (lat. axis mundi), der das Gebiet zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen bezeichnet. Im "Timaios" spricht Platon davon, das  der Seelenstoff der Welt aus zwei kreisförmigen Streifen besteht, die in Form des griechischen Buchstaben Chi (X) zusammengefügt sind. In ähnlicher Weise besitzt Tau, der letzte Buchstabe des phönizischen und althebräischen Alphabetes, die Gestalt eines Kreuzes und galt im Volk als Schutzzeichen vor übernatürlicher Macht. Als Bezug auf die rätselhafte Natur des Kreuzes gilt auch die Messschnur der Verödung, von der im AT in Jes. 34,11 die Rede ist und die auf die unüberwindliche Trennung weist, die "überkreuz" gezogen ist und die zeitliche von der ewigen Welt trennt."

aus "Gnosis" von Benjamin Walker

In der Gnosis bedeutete der Stauros Buße durch Schmerz, Erlösung durch Leiden.

Was möchtest Du wissen?