Christen als Freunde, Haram?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich antworte Dir mal auf eine ganz andere Art ohne Dir etwas zu unterstellen, ich will Dir lediglich gedankliche Anstöße bieten. Du lebst unter Christen, zumindest die Mehrzahl der Einwohner in diesem Land sind Christen und ich nehme an Deine Eltern sind nicht dazu gezwungen worden nach Deutschland zu kommen so wie auch Du nicht gezwungen wirst hier zu bleiben. Du benutzt täglich Verkehrsmittel welche überwiegend von Christen gelenkt werden, Du wurdest bzw. wirst von überwiegend christlichen Lehrern unterwiesen, Du benutzt Produkte welche überwiegend von christlichen Händen berührt und hergestellt wurden, Du wohnst in einem Haus welches von Christen erbaut wurde, Du verspeist Nahrungsmittel die aller Wahrscheinlichkeit überwiegend von Christen hergestellt wurden usw. usw. Geht es Dir immer noch gut wenn Du an all das denkst? Ich sage Dir noch eines Christen, Moslems, Juden, Buddhisten, Kapitalisten und Kommunisten und wer auch noch immer, die alle werden auf die gleiche Art gezeugt und sie Leben und sie Sterben auf ähnliche Art. Ich empfehle Dir mal ganz dringend von Lessing das Werk Nathan der Weise zu lesen, da steht etwas über eine Ringparabel geschrieben, es sind sehr kluge Worte und Du tust nichts verkehrtes wenn Du sie beherzigen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Apoci123 28.10.2012, 16:54

So um es klar zu stellen! meine frage war, ob ich mit christen befreundet sein kann, d.h ob ich mich mit ihnen persöhnlich oft treffen kann, mit ihnen täglich telefonieren darf etc. ich rede viel mit christen, sei es auf der straße oder sonst wo! ich bin genau so nett zu ihnen wie zu jenem anderen muslimen! ich beleidige sie nicht, bedrohe sie nicht oder gucke sie schief an! und das wesentliche, ICH HABE NICHTS GEGEN CHRISTEN!!! aber wenn meine religion sagt das ich mich mit ihnen nicht befreunden soll, dann ist es meine pflicht als moslem es zu halten! genau wie es deine pflicht ist, nicht zu lügen, nicht zu klauen,... (ich nehm an du bist christ)- solange ich christen nichts antuhe denke ich mal das es meine angelegenheit ist! und die frage war eig an Muslime gerichtet, weil ich wusste das idioten wie da unten so antworten würden und mich nicht verstehe können. Trodtzallem danke ich dir für deine antwort und das du dir soviel zeit dafür gegeben hast und mir auf einer vernünftigen art und weise geantwortet hast! ps: freiwilig sind wir nicht nach deutschland gekommen und freiwillig können wir auch nicht zurück in unsere heimat

0
JZG22061954 28.10.2012, 17:05
@Apoci123

Gerne und OK, dennoch meine Bitte an Dich, lese mal das von mir vorgeschlagene Werk und mache Dir dann mal Deine eigenen Gedanken über das was gut und was nicht gut ist. Deine Religion will ich Dir nicht madig machen, ich selbst habe genügend Kontakte zur Moslems die mir zum Teil auch unterstellt sind. Einen Gedanken möchte ich dennoch so zu sagen in Dich pflanzen und der ist allgemein zu verstehen. Kann eine Religion oder eine Ideologie gut und lebenswert sein, wo der eine über den anderen gehoben wird, sei es wegen seiner Ansichten, sei es wegen seiner Hautfarbe oder wegen seiner sexuellen Orientierung oder wegen was auch immer. Das Ergebnis solcher Ansichten waren die Kreuzzüge, die Sklavenjagden, der Faschismus und die Geschichte kennt noch viele Beispiele. Vielleicht könntest Du mir im Kompliment verraten wer Du bist, ich meine aus welchen Land. Ich verspreche Dir es auch umgehend zu löschen, es würde mich interessieren. LG von JZG

1
Gaukler 28.10.2012, 17:09
@Apoci123

Pflicht????? Deine Pflicht ist es menschlich mit all deinen Mitmenschen umzugehen, deine Pflicht als Mensch auf dieser Welt ist es alles Leben zu achten, egal mit welchen religiösen Hintergrund!

Jeder Mensch glaubt an irgendetwas und es muss nicht ein Buch sein, das auch von Menschen geschrieben ist und niemand ist gezwungen Gesagtes oder Geschriebenes von anderen Menschen als das allein Richtige zu übernehmen!

Auch ich glaube, aber nicht an die Kirche und auch nicht an Bücher, ich selbst bin für mich und mein Handeln auf dieser Welt verantwortlich!

1
Apoci123 28.10.2012, 17:23
@JZG22061954

also Jzg wie gesagt danke, aber ich bin mir sicher, das der islam die richtige religion ist. das ist zwar für dich vllt eine eigenartige religion, aber wenn du dich evtl. damit mehr beschäftigen würdest, könntest du uns vllt verstehen .. und wer ich bin und woher ich komme spielt doch keine rolle oder :-)

0
JZG22061954 28.10.2012, 17:31
@Apoci123

Liebe Apoci123, Du urteilst ein wenig zu voreilig, Du weißt nicht wer ich bin und Du darfst mir ruhig glauben, mir ist der Islam bestens bekannt und das sage ich nicht um anzugeben, es ist nun mal so. Wer Du bist und woher Du kommst, das spielt in sofern eine Rolle, das ich Dir geschrieben habe es würde mich interessieren und das letzte Wort interessieren sei symbolisch unterstrichen. Dennoch steht es Dir frei es zu sagen oder es für Dich u behalten. LG von JZG

1

Du fragst ob es schlimm ist, Christen als Freunde zu haben? Würdest du sagen Christen sind weniger Wert als du? Es ist sehr traurig das zu lesen. Würdest du, wenn es tatsächlich im Islam schlimm wäre Christen als Freunde zu haben, alle deine Kontakte zu ihnen abbrechen? Aus deiner Formulierung heraus, hört man etwas herabwertendes gegenüber Andersgläubigen oder Atheisten ... Du baust dein gesamtes Leben auf das Jenseits auf. Schade ist jedoch, dass niemand genau weiß was nach dem Tod passiert, daher gehe weniger engstirnig durch das Leben.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du oder deine Familie nicht mit Christen klar kommt, dann raus aus Deutschland? Aalter, ihr mit eurem Religionsscheiß, das wird ja immer heftiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

IchBinsNur79 28.10.2012, 16:10

genau!!

0
Apoci123 28.10.2012, 16:16
@IchBinsNur79

ich hab nichts gegen christen wer behauptet das ??? wenn meine religion es nicht will dann ist es so, das heißt nicht das ich auf die christen losspringen oder beleidigen soll ! ich nehme an in deutschland darf ich ja wohl endscheiden mit wem ich befreundet bin oder nicht oder ?! bescheuert

0
Gaukler 28.10.2012, 16:21
@Apoci123

wer hat deine Religion so dargestellt, wie du sie siehst?????

Menschen, wie du einer bist!

Und was wollten diese Menschen????

Mächtig bleiben und andere unterdrücken!!!

0
Shuray 28.10.2012, 16:22
@Apoci123

Klar, darfst du das. Das verbietet dir auch niemand. Aber falls es echt der Fall sein sollte, dass eure Religion das verbietet, dann würd ich mir mal Gedanken machen, warum so viele Vorurteile gegen eure Religion bestehen. Im Übrigen, warum sollte man in ein Land ziehen, wo die Religion es verbietet, mit den dort lebenden Menschen befreundet zu sein?

2
Kungfukuh 29.10.2012, 12:20
@Shuray

warum sollte man in ein Land ziehen, wo die Religion es verbietet, mit den dort lebenden Menschen befreundet zu sein?

richtig erkannt! Doppelmoral halt.

2
gutefeejuhe 28.10.2012, 16:15

Leider hast du nicht bemerkt, wieviel Deutsche inzwischen zum Islam konvertieren....

.....heftig ist allein dein Hass und (Religions)- Rassismus

.....es geht dich nichts an, unter welchen Kriterien andere ihre Freunde auswählen

0
Laxtis 28.10.2012, 16:21
@gutefeejuhe

heftig ist allein dein Hass und (Religions)- Rassismus

Wenn eine Gemeinschaft - egal, welcher Art - ihren Angehörigen den Umgang mit Nicht-Angehörigen verbietet und sich somit als besser darstellt, ist eine Ablehnung dieser Gemeinschaft mehr als angebracht. Sonst könntest du auch nichts gegen Neo-Nazis sagen, denn es ist ja deren Entscheidung und eine ablehnende Haltung dem gegenüber wäre "(Politik-)Rassismus".

1
Shuray 28.10.2012, 16:26
@gutefeejuhe

Genau wegen solchen Leuten wie dir, die deine Aussagen hier unterstützen, entstehen in Deutschland sogenannte Gettos. ;) Jetzt versteh ich auch, warum die ganzen Azzlack-Deutsch-Rapmusiker immer davon sprechen. Und mich juckt's 'n Scheiß, wieviele zum Islam konvertieren. Ihr glaubt irgendwelche Geschichten, die scheinbar irgendjemand vor einigen tausend Jahren auf 'nem Pilz oder Cannabis Trip geschrieben hat.

0

Nein, das ist nicht haram, solange du nichts tust, was gegen deinen Glauben, den Islam und seine Regeln verstösst.

Bemerkst du, dass dich diese Kontakte vom täglichen Gebet und Gedenken Allahs entfernen und abbringen, solltest du überdenken wie wertvoll diese Freundschaften wirklich sind.

Nimm es als Gelegenheit, deinen Freunden von Islam zu erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Shuray 28.10.2012, 16:15

Ich denke, die werden alle hochmotiviert- & interessiert zuhören. Wer interessiert sich denn schon für die Wissenschaft, die Evolutionstheorie, Technik etc., wenn man Religionen haben kann?

0
gutefeejuhe 28.10.2012, 16:16
@Shuray

genau !!! es gibt genug Menschen, die daran glauben, dass es den Einen Gott gibt...

....auch wenn du nicht dazu gehörst

0
LauraBerlin 28.10.2012, 16:17
@Shuray

Haha wundervoll Shuray! Manche Leute sind nicht intelligent genug um die Evolution zu verstehen...die werden dann lieber religiös!

0
Gaukler 28.10.2012, 16:18
@Shuray

genau dazu sind die verschiedenen "Kirchen" gemacht, die Leute sollen dumm bleiben! Einige wenige "Religionshüter" sollen mächtig bleiben um das gemeine Volk besser unterdrücken zu können!!! Egal wo man hinschaut: Katholische Kirche, Islam, Judentum.......+++++

einzige Ausnahme Buddismus

0
Gaukler 28.10.2012, 16:15

umpf----keine Worte

0
Apoci123 28.10.2012, 16:18

alles klar danke dir :-)

0

Die verschiedenen Religionen bzw. Kirchen, gibt es seit alter Zeit nur um die Menschen DUMM und ÄNGSTLICH zu halten!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich Denk ist kein Problem, hab selber sehr viele Andersgläubige als Freunde, wir sind alle Menschen egal welche Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?