CHEMIE: Können Gase auch als Molekül vorkommen?

6 Antworten

Klar. Nur mal als, für Schulchemie exotisches, Beispiel, auch im Natriumdampf kommt Na zu etwa 20% als Dinatriummolekül vor.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Huhu,

natürlich können sie. Einfaches Beispiel: Die BrINClHOF-Tiere (also die Gase Brom, Iod, Stickstoff, Chlor, Wasserstoff, Sauerstoff, Fluor), die idR Dimolekular vorkommen. Nur wenige Gase, bspw die Edelgase, liegen atomar vor.

Sonst mache dir bewusst, dass die Aggregatzustände nur bei Raumtemperatur die dir bekannten sind. Wenn du die Stoffe entsprechend erhitzen würdest, würden sie in die Gasphase übertreten (am Siedepunkt). Und die Stoffe bleiben trotzdem Moleküle - Ausnahmen sind bspw die Aminosäure Glycin, die sich vorher zersetzt (dh kovalente Bindungen brechen auf, da sie schwächer sind als der Salzcharakter des Stoffes). Oder eben Gase wie Brom, die man mit entsprechender Hitze in Radikale überführen kann.

Es gibt dementsprechend viele Stoffe, die einen so niedrigen Siedepunkt haben, -dass sie bei Raumtemperatur unter Normaldruck bereits als Gase vorliegen. Spontan fallen mir Methan (CH4) und Ammoniak (NH3) ein. Das sind trotzdem Moleküle :)

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Hallo Dezoor

du musst dir nur überlegen, welche Gase in der Luft vorhanden sind und als Molekül vorliegen:

Sauerstoff O2, Stickstoff N2, Kohlendioxid CO2 und je nach Aufenthaltsort noch Kohlenmonoxid CO, Schwefeldioxid SO2, Stickstoffoxide NO, NO2

Faule Eier verströmen einen typischen Geruch nach Schwefelwasserstoff H2S

Auch einige Elemente, die noch nicht genannt sind, kommen molekular vor: Fluor F2, Chlor Cl2, Wasserstoff H2.

Nicht zu vergessen, die organischen Verbindungen, die gasförmig sind und als Moleküle vorliegen. Hier seien nur genannt: Methan CH4, Ethan C2H6, Acetylen C2H2

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig..

Diese ganzen Beispiele gelten für Normaldruck und Raumtemperatur.

LG

Was genau meinst du?

Die meisten Gase liegen als Moleküle vor (Edelgase ausgenommen).

Das ist korrekt

1

Ich meine das damit: Da ja jedes Gas im Periodensystem in der 8. Hauptgruppe liegt, haben Gase somit die Wertigkeit 0. Das heisst also, es gibt wenn man sich die Lewis-Schreibweise anschaut, kein freies Elektron welches eine potenzielle Bindung eingehen. Lieg ich falsch oder versteh da irgendwas nicht? :D

0
@Dezoor

In der 8. Hauptgruppe sind die Edelgase zu finden. Die finden sich tatsächlich nicht zu Molekülen zusammen.

Aber es gibt außerhalb der 8. Hauptgruppe noch weitere Elemente, die bei Normalbedingungen als Gase vorliegen: z.B. Sauerstoff, das zwei-atomige Moleküle mit Doppelbindung bildet. Wasserstoff auch zwei-atomig mit Einfachbindung, Stickstoff zwei-atomig mit dreifach-Bindung. Und dann gibt es noch andere Fälle, wie Ozon, ein 3-atomiger Ring aus Sauerstoffatomen.

Es gibt noch weitere Beispiele, aber das sind wohl die prominentesten, die einem sofort einfallen. Und dann gibt es natürlich noch Gase, die aus gemischten Molekülen bestehen, z.B. Wasserdampf.

1

Aber sicher :)

O2, H2, N2 zB

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Hab ein naturwissenschaftliches Studium..