Chef will Betriebsmittel zurück sonst kein Lohn die ich aber nicht habe

9 Antworten

der anwalt wird dir gestellt nach dem Armenrecht oder wie des heißt. ich würde sagen du hast bisher alles richtig gemacht... die damen und herren der firma müssen erstmal beweisen,dass du das material hast! und verlange gleich noch zinsen für dass nicht erhaltene geld und stelle mahngebühren und Sollzinsen (die du vll hattest weil sie den lohn nicht gezahlt haben) in rechnung!

Bring doch erst einmal die Hose zurück sowie die Schuhe. Verfasse dazu einen freundlichen Brief, dass du keinen Schlüssel erhalten hast. Alternativ kannst du den Herrn anrufen und ihm das mitteilen. Füge ihm Gespräch hinzu, dass du gerne Hose und Schuhe zurückgibst, aber keine Schlüssel erhalten hast.

Wenn du daraufhin immer noch nicht deinen Lohn erhalten, kannst du immer noch zum Anwalt, aber zuvor solltest du erst einmal versuchen mit der Firma zu kommunizieren.

Tach, geh zum örtlichen Amtsgericht. da bekommste erstmal n Beratungshifeschein. damit gehste zum Anwalt. wenn du keinen Erhalt von Werkzeug, Schlüsseln usw quittiert hast, hast du auch nix erhalten. den Nachweis muss der Arbeitgeber führten. Vor Gericht dürfte dem Chef das auch schwefallen. Es stellt sich ja die Frage, warum sich ein gekündigrter Arbeitnehmer wegen irgendwelcher Schlüssel, oder ner Latzhose rumzanken müsste. Enn du Schlüssel und werkzeug hättest, sollte es doch kein Problem sein, das beim Ex Arbeitgeber abzugeben. Wenn du nix quittiert hast, kann der Chef, selbst wenn du Schlüssel u. Werkzeug hast, den Nachweis nicht führen. Mit der Terminierung von Güteterminen sind die Gerichte eigentlich recht zügig. Da wird der Richter dem Chef schon das Passende sagen.

Was möchtest Du wissen?