Bunte Sternschnuppe. Gibts sowas eigentlich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf das Material des Meteoriten an, ebenso auf die Bedingungen in der Luft. Beim Eintritt in die Atmosphäre kann er beispielsweise durchaus grünlich leuchten, wobei auf Fotos die Effekte oft noch ein bisschen "verstärkt" werden.

.

Mit Kometen hat das übrigens nichts zu tun, den Kometen sind dirty snowballs, also eine Mischung aus Eis und Dreck. Sobald sie sich der Sonne nähern, schmilzt das Eis und es bildet sich ein Schweif, der einige Millionen Kilometer lang werden kann (!!). In Sonnenferne gefriert der Komet wieder, um später auf seiner meist sehr elliptischen Bahn in Sonnennähe wieder zu schmelzen.

Der letzte Komet, den ich beobachtet habe, war Lulin Anfang 2009. Aufgrund seiner Konsistenz leuchtete er sehr grünlich, aber wie gesagt - Kometen haben nichts mit Meteoriten/Sternschnuppen zu tun.

Meteorit = Sternschnuppe - (Erdkunde, Astronomie, Weltall) Grünlich leuchtender Meteorit - (Erdkunde, Astronomie, Weltall) Zwei Aufnahme von Komet Lulin - (Erdkunde, Astronomie, Weltall)

und schon wieder was dazu gelernt :D

Danke dir vielmals

0

Respekt, tolle Aufnahmen. Hast Du die selber gemacht ?

0
@Gilgamesh

Nein, das sind Bilder aus dem Internet. Gerade die Aufnahmen von Lulin wären für Amateure nicht machbar - sie sind sogar von der NASA, glaub ich.

0

Das mit der Größe und dem Schweif sind Himmelsgesteine die so groß sind um nicht gleich beim Eintritt zu verglühen, sondern lange in der Eintrittszone und oberen Atmosphärenschichten verbleiben! Manche schaffen es bis auf den Boden! Und ja, es gibt verschiedene Farben! Das hängt mit der Zusammensetzung zusammen!

Der Schweif den man erkennt ist das Eis des Meteoriten, dass schmilzt während der Meteorit in die Erdatmosphäre eindringt. Je nachdem welche anderen Materialen im Eis eingeschlossen sind, entsteht eine bestimmte Farbe.

Das ist nöscht!!! Meteorite bestehen aus Gestein oder Metall! Die Du meinst, sind Kometen! Die bestehen aus Eis und Einschlüssen! Nur das die nicht in die Atmosphäre dringen sondern eine Bahn um die Sonne haben. Wenn Sie aus den Weiten des Alls richtung Sonne kommen, werden Sie durch die Sonne erwärmt und bilden den Schweif! Der Schweif der Meteore besteht eben aus der Zersetzung des Z.b.Steins in den Oberen Eintrittbereichen der Erd-Atmosphäre! Er wird erwärmt beim Eintritt! Und verglüht!

0

Warum wünschen wir uns etwas bei Sternschnuppen? Irgendwie Hoffen wir es doch alle?

Hallo Community. Ich bin zb. gestern Abend noch ganz spät um halb 2 (nachts) rausgegangen weil ich nicht schlafen konnte, da mir so warm war. Alle aus meiner Familie schliefen schon. Dann hab ich mich also in unsere Hängematte gelegt und ins Dunkel gestarrt. Bist mir auffiel das die Sterne so schön hell leuchten. Ich habe mir, wie ich es immer tue seit ich klein bin gewünscht das dort eine Sternschnuppe fliegt. Nicht nur weil es toll aussieht, sondern weil ich irgendwie den drang hatte mir etws zu wünschen. Einen Wunsch den ich schon länger habe. Und dann passierte es, da flog doch tatsächlich nach etwa einer viertelstunde eine Sternschnuppe. Ich konnte mein Glück kaum fassen und wünschte mir sofort etwas. Dann schaute ich ihr zu wie sie so vom Himmel sauste. Und dann kam mir dieser Gedanke... Warum wünschen wir uns etwas, wenn wir eine Sternschnuppe fliegen sehen? EIgentlich glauben wir doch garnicht daran?...Aber irgendwie schon ?...Weil man es sich so sehr erhofft? Das das passiert, was man sich so sehr wünscht? Ich verstehe das nicht. Denn auf der einen Seite ist es ja völlig unmöglich das dieser Wunsch den ich mir so sehr wünsche wahr wird wenn ich einen Meteoriten vom Himmel fallen sehe?! Aber auf der andern Seite.... irgendwie ist da so ein wenig Hoffnung ?! Dieser Wunsch das mein Wunsch wahr wird ? Wie kommt das ? Was sagt ihr dazu ? Geht euch das auch so ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?