Brummschleife am Pc, wie beheben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo ixCr4nKZz,

Das Problem tritt auf durch mehrfache Erdung. Dadurch entsteht eine Masseschleife und auf der Schleife sogenannte Potentialausgleichsströme.

Das Brummen verschwindet sofort, wenn an den richtigen Stellen eine sogenannte galvanische Trennung eingeführt wird.

Um die richtige Stelle herauszufinden, benötige ich folgende Angaben:

  1. Welche Geräte sind am PC angeschlossen (unbedingt alles aufzählen, also Verbindung zu einem Router, USB-Hub, Drucker, HiFi-Anlage, Sat- oder Kabel-Receiver, TV-Gerät usw.)
  2. Welche Geräte haben eine sogenannte Schutzerdung? Alle Geräte mit einem 3-poligen 230V-Anschluss sind schutzgeerdet und sind problematisch in der Zusammenschaltung.

Du kannst auch einen Test machen, indem du alle Verbindungen zu anderen Geräten trennst und auch deren Netzstecker aus der Dose ziehst. Es sind also nur noch PC, Maus, Tastatur und Monitor miteinander verbunden. Jetzt auf Brummen überprüfen. Dann immer nur eine weitere Verbindung herstellen und erneut überprüfen.

Eine galvanische Trennung kann zum Beispiel durch einen Audio-Trafo hergestellt werden, bei einem Antennenanschluss hilft ein Mantelstromfilter. Manchmal ist es sinnvoll, einen Trenntrafo zu benutzen, der Umstieg von drahtgebundener Signalübertragung auf optische Signalübertragung verhindert ebenfalls eine Brummschleife.

Es gibt viele Möglichkeiten, und erst dann, wenn man einen Verkabelungsplan angefertigt hat, sieht ein Fachmann sofort, an welcher Stelle eine der Möglichkeiten, galvanisch zu trennen, sinnvoll ist.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ixCr4nKZz
04.11.2015, 22:38

Also am Pc angeschlossen sind: Der Bildschirm über HDMI, eine usb maus, eine usb Tastatur, ein 2.1 System über Klinke und ein Headset über Klinke (Kopfhörer und Mikro). Ans netz ist der Pc über Lan kabel. 

Der Pc selbst und der Monitor sind über Schuko stecker in der Steckerleiste, das 2.1 system ist nur 2 polig ohne erdung in der leiste. 

Ich hatte schon die Stecker ein mal umgedreht, hab die steckerleiste gewechselt (auch eine mit netzfilter) und mehrere steckdosen ausprobiert bei uns zuhause. Woanders hat dasselbe Setup perfekt funktioniert ohne probleme, daher gehe ich davon aus dass es an unserer erdung im haus selbst liegt.

Ich hatte auch am pc schon alles abgestöpselt ausser das headset und das netzteil und es hat trotzdem gebrummt. Auch wenn nur der pc in der steckdose war.

Was abhilfe schaffen würde wäre eine usv vor der steckerleiste um die komplette stromzufuhr galvanisch zu trennen, ist aber für den privaten gebrauch eher nicht so die optimale lösung, vor allem was den preis angeht.

Die frage ist ob ein Massetrennfilter für ein Headset funktioniert da es ja auch ein mikrofon besitzt wo das signal selbst schon sehr schwach ist. 

Zu erwähnen ist vielleicht auch dass ich das brummen selbst garnicht höre, sondern nur die anderen. Wenn ich mein headset aber als wiedergabegerät für mein mikro angebe sodass ich mich selbst höre ist es natürlich auch zu hören.


0

Hallo  ixCr4nKZz,

Ich schiebe mal eine zweite Antwort nach.

Ich vermute allmählich, dass es noch ein anderes Problem gibt, denn wenn du alle Verbindungen getrennt hast, kann keine Brummschleife mehr existieren...oder es ist doch nicht alles abgeklemmt.

Selbst wenn nur der pc angeschlossen ist, nur der pc in der steckdose ist und am pc selbst nur das netzteil und das headset angeschlossen ist brummt es

Kannst du mir bitte erklären, was du gerade tust, wenn deine Freunde das Brummen hören? Bist du dann Im Internet? Dann muss doch die Verbindung über das Ethernet-LAN-Kabel existieren, da du ja nicht per WLAN die Verbindung aufbaust. In diesem Augenblick existiert aber über den Schirm im Kabel eine Masseverbindung zu..wohin eigentlich?...bitte erkläre mir genau, wohin das Kabel führt bzw. wie du ohne LAN-Kabel mit deinen Freunden kommunizierst?

Du hast auch gesagt, dass du das Brummen nicht hörst, sondern nur deine Freunde...wie kann das funktionieren bei abgeschlossenen LAN-Kabel? Das verstehe ich nicht.

Hast du die Schutzkontakte bereits abgeklebt und es hat sich nichts verändert? Hast du ein Widerstandsmessgerät oder kannst du eines ausleihen? Wenn ja, dann überprüfe, ob du einen Widerstand messen kannst zwischen PC-Metallgehäuse und dem Schutzkontakt an einer Steckdose bei abgeklebten Schutzkontakten am PC-Netzkabel und verbundenem LAN-Kabel. Wenn ein Widerstand zu messen ist, besteht hier eine Erd/Masseverbindung zur Schutzerdung im Haus.

Noch ein Widerspruch, den du mir erklären musst. Du sagst

Neue Soundkarte, neues Klinkenheadset besorgt. Meine Freunde hören durch mich nun ein durchgehendes brummen

und an einer anderen Stelle

Aber es hat woanders ja auch funktioniert mit allem anderen angeschlossen, von daher kann es nur von unseren steckdosen zuhause kommen.

Was ist nun richtig? Brummt es erst, seitdem du die neue Soundkarte eingebaut hast und das neue Headset verwendest? Was meinst du damit wenn du sagst, dass es woanders auch funktioniert hat? Meinst du, dass es mit den neuen Komponenten funktioniert hat? Absolut identische Konfiguration? Welches Headset und welche Soundkarte verwendest du (bitte genaue Typenbezeichnungen mitteilen).

Das Brummen kann übrigens auch andere Ursachen haben. Wenn Stecker- und Buchsenbelegung nicht zusammenpassen und eine Schirmung in der Luft hängt, also nicht durchverbunden ist, die Signalführende Leitung aber Kontakt hat, dann brummt es ebenfalls.

Bitte gib mir danz genaue Rückmeldungen, sonst kann ich dir nicht helfen.

Und noch einen Versuch. Verwende mal statt des Headset-Mikrofons ein anderes Mikro, von dem du weißt, dass es einwandfrei funktioniert. Verändert sich etwas am Brummen?

Gibt es eine möglichkeit den strom aus der steckdose selbst galvanisch zu trennen? In einem kleineren Format als eine usv?

Ja, mit einem einfachen Trenntrafo. Das ist ein Trafo mit identischen, getrennten Primär- und Sekundär-Wicklungen. Dieser Trafo richtet sich an der Leistung deines Netzteils. Hast du ein 500 Watt Netzteil verbaut, dann muss der Trenntrafo für mindestens den gleichen Wert plus 20 Prozent ausgelegt sein, größer wäre besser.

Alle folgenden Links nach dem ersten sind von mir verändert worden, da man bei GF nur einen Link posten darf. Ersetze das von mir vorangestellte x durch www und kopiere den Link in die Adresszeile deines Browsers und alles funktioniert wieder.

http://www.statron.de/details/212

x.ebay.de/itm/Tr-56-Trenntrafo-Schutztransformator-230V-230V-2-7A-630VA-Trenntransformator-/181069020937?hash=item2a288dff09:g:yZsAAOxy63FS~STP

Man kann sich einen guten Trenntrafo auch selbst bauen, hier ein hochwertiger Ringkern-Trafo

x.ebay.de/itm/Ringkerntrafo-230-V-230V-mit-Befestigungsloch-1-500-kW-50-60-Hz-/201457710944?hash=item2ee7d0b760:g:FVQAAOSwA4dWMiWK

x.ebay.de/itm/Trenntransformator-230V-1500VA-Ringkerntransformator-Trenntrafo-230V-230V-Trafo-/272027811572?hash=item3f561efef4:g:1s0AAOSwuTxWAaHr

So ein Trafo ist teuer, deshalb ist es besser und auch billiger, eine andere Stelle zu suchen, wo eine galvanische Trennung hergestellt werden kann.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ixCr4nKZz
05.11.2015, 17:57

Also wie gesagt ich hatte den pc schon angeschlossen, den Treiber der soundkarte so eingestellt dass ich mich selbst hören kann und da war das brummen. Genau so haben mich ja dann auch meine Freunde gehört.

Als ich den pc zu einer pc werkstatt gebracht habe weil ich ein defekt an pc/headset/soundkarte vermutete lief dort alles perfekt. 

Hier zuhause habe ich dann alles wieder an gemacht und mich selber wieder brummen gehört. Ich habe alles abgeschlossen ausser das netzteil des Pc's natürlich und dem headset. Das heißt im pc war kein stecker mehr ausser der vom netzteil und die beiden klinkenstecker vom headset. Auch an der steckdose war nur noch der pc angeschlossen. Trotzdem ein brummen. Am headset bzw dem headset mikro kann es ja nicht liegen, sonst hätte es in der pc werkstatt nicht funktioniert. Ebenso wenig kann es an dem pc oder soundkarte liegen.

Als headset verwende ich das HyperX Cloud (1) und als Soundkarte die Soundblaster Audigy FX.

Ein anderes mikro hab ich ebenso probiert wie ein anderer kopfhörer, keine verbesserung oä..

Mit dem Trenntrafo bräuchte ich bei einem 600 Watt Netzteil also mindestens 720 va? Günstiger als eine usv ist das ja auch nicht wirklich. Würde denn ein entstörfilter wie dieser (http://goo.gl/haQZ4b) funktionieren? Einfach das Headset darein und mit klinken kabel wieder in den pc? Oder funktioniert das nicht wegen dem mikro? 

Tut mir leid falls ich mich unklar ausgedrückt habe.

0

Was möchtest Du wissen?