Braucht man in Deutschland einen LKW Schein, um eine Limousine fahren zu können?

6 Antworten

Der Personenbeförderungsschein heißt offiziell "Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung" und wird nur benötigt, wenn entgeltlich Peronen befördert werden. Darüber hinaus sind in Deutschland die Fahrerlaubnisklassen in § 6 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) geregelt. Dabei ist es egal, ob es sich um eine "Limousine" oder einen "Transporter" handelt. Ob der Pkw-Führerschein ausreicht, richtet sich nach dem zulässigem Gesamtgewicht des Fahrzeugs. Also: bis 3.5 t Klasse B, über 3.5t bis 7.5t Klasse C1 und darüber Klasse C. In deiner Limousine darfst du bis zu 8 Personen mitnehmen, wenn es sich beispielsweise um Freunde handelt, sie also dafür nicht bezahlen. Die Vorschriften über den Personenbeförderungsschein kannst du in § 48 FeV nachlesen.

Nur wenn dies mehr als 3, 5 beim " neuen " B wiegt , bzw. 7, 5 beim altern 3 er. Nutzt Du dies Gewerblich z. B. als Taxi benötigst Du allerdings den Personenbeförderungsschein.

musst gucken als was das Fahrzeug zugelassen ist. Eigentlich reicht Klasse B. Aber es gibt z.B. auch Transporter(VW T5), die oftmals als LKL (Klasse C1) zugelassen sind. Limo darf natürlich höchstens 9 Plätze habe (sonst BUs-> Personenverkehr)

Was möchtest Du wissen?