Braucht man im PC ein Gehäuselüfter?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du brauchst keinen Gehäuselüfter. Aber bedenke, dass der CPU-Lüfter die Luft nur im Gehäuse umwälzt, wenn du viel neue, kalte Luft in dein Gehäuse bringen willst brauchst du dafür also einen Gehäuselüfter. Mein momentaner PC (intel Xeon, 8gb ram, etc.) sitzt in einem mini Gehäuse, ohne Gehäuselüfter, und am CPU werden konstant um die 60°C gemessen. Wenn ich das ändern will mache ich einfach die deckplatte auf und stelle einen Ventilator davor.

Die Entscheidung liegt also ganz bei dir. Eine Bessere kühlung kann eine längere Hardwarelebenszeit bedeuten, wenn du rechenintensive/grafikintensive programme laufen hast kann es schonmal zu ordentlich hitzeentwicklung kommen, aber wenn du nur im internet surfst wirst du wohl auf die lüftung verzichten können, Smartphones haben ja auch keine.

Hallo Kur222 ich intressiere mich an einem Xeon prozessor wie verhält sich der so? wollte schon lange einen kaufen :D

0
@kokolaka

Der läuft ganz gut. Ich hab' einen E3'er mit 4 Kernen 4 threads, auf 3.5GHz, höher takten und solche Spielereien habe ich nicht ausprobiert weil ich keine so tolle kühlung habe, braucht man aber finde ich auch nicht. Im benchmark liegt er zwischen i5 und i7, Rendern kann er relativ schnell, obwohl da AMD einfach die bessere wahl ist. Bis jetzt ist noch alles mehr als flüssig gelaufen.

Interessant wäre es, mal so ein 2 CPU setup mit den 8 Kernern zum gamig zu benutzen... aber dafür fehlt mir leider das Geld.

0

Nein, nicht zwingend nötig.

Würde nur dann einen einbauen, wenn du extrem viele Komponenten (also viele Festplatten, viele Laufwerke, starke Grafikkarte usw.) einbaust. - In vielen PC-Gehäusen auf dem Markt sind auch schon direkt welche verbaut, wenn man das Leergehäuse kauft.

Aber 95% aller Rechner kommen ohne extra Gehäuselüfter aus.

wollte 3 interne Festplatten und 2 DVD-Brenner einbauen, fällt das unter "extrem"?

0
@cewe1

Ja, bei 3x Festplatten sollte man einen einbauen. Festplatten werden gut warm und bringen ja selbst keine eigene Kühlung mit. Und gerade Festplatten halten länger wenn sie möglichst unter 40 Grad bleiben.

0

einen braucht man eigentlich immer.... nicht zwingend aber ist deutlich besser

aber deine komponenten erzeugen eh nicht viel wärme, also wird der eine auch reichen

Oft ist in Gehäusen auch schon einer dabei. Du musst keinen haben aber es ist gut wenn du einen hast.

Nicht unbedingt nötig aber sehr sinvoll

Nein brauchst du nicht.

Wenn du mal irgendwann erfahrener bist, wirst du aber einsehen, Das Temperatur mit Lebensdauert deiner Hardware zu tun hat.

Was möchtest Du wissen?