Braucht man heutzutage noch Steno und wird das noch an Schulen gelehrt.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Bundestag wirds noch gemacht, auch weil man auch mit modernster aufnahmetechnik nicht garantieren kann, auch alle Zwischenrufe außerhalb des Mikrofons und die Namen der Zwischenrufer festhalten zu können. Das sind m.W. 5 Stenografen, die sich immer wieder ablösen, weil das auf höchster Stufe der Geschwindigkeit erfolgt. ... Ob in allen Landtagen dieses noch Anwendung findet, weiß ich nicht. Steno ist sinnvoll für alle, die schnell Notizen machen müssen bei viel Input. Und es ist 'ne gute Geheimschrift.

Kommentar von Noidea333
24.04.2016, 17:19

Genau, das finde ich auch. Auch wenn einige glauben, dass es out sei, finde ich dennoch, dass das noch genügend Anwendung finden kann :-)

0
Kommentar von mulan
24.04.2016, 17:31

Und es ist faszinierend. Ich hab's nie gelernt, gehe gerade ein DDR-Steno-Wörterbuch durch und vergleiche es immer wieder mit der DEK. Das DDR-Stemosystem ab 1970 ist fast genau wie die DEK - weist aber bei einigen Zeichen Unterschiede auf, was zu anderen Schreibweisen führt, die von Experten als effektiver eingestuft werden. Mit dem Ende der DDR war's aber auch mit der "Deutschen Stenografie" vorbei. Hab jedenfalls schon eine Menge Lesefertigkeit gewonnen. Langsam schnalle ich das Prinzip, den Mechanismus.

0

Also ich glaube persönlich, dass man das heute immer weniger bräuchte und wenn, dann an bestimmten Kursen lernen müsste.

Gebrauchen können das z.B. Lehrer in mündlichen Prüfungen! ;-)

Aber Sekretärinnen z.B. brauchen das heute leider kaum noch, weil man Aufnahmegeräte hat und schnell mit Computer schreiben kann, etc....

In der Uni stelle ich mir das auch sehr hilfreich vor, wenn man mal schnell was mitschreiben möchte :-) Aber auch dort nehmen bestimmt einige Studenten das schon (heimlich) auf ... hm, Zeiten ändern sich.

Kommentar von thomsue
24.04.2016, 17:16

Ich glaube das ist out

0

Was möchtest Du wissen?