Braucht man für ein Rankgerüst ein Fundament?

8 Antworten

Wie manche Vorposter schon geschrieben haben, kommt es natürlich darauf an, welche Pflanzen da hochwachsen sollen. In der Regel braucht man aber kein Betonfundament.
Wir haben solche ein Rankgitter bei uns im Garten (https://www.kuheiga.com/rankgitter/) und dort ist das nicht nötig. Die werden einfach in den Boden gesteckt und halten auch sehr gut. Natürlich kann man auch mehr Aufwand betreiben, aber ich wäge immer gerne Aufwand und Ertrag ab. 

Hallo BayBeamter,

nun, das Rankgitter wirst Du ja nicht einfach in den Boden stecken (können). Meist werden Rankgitter ja zwischen 2 Pfosten aufgehängt. Diese fixierst Du am besten mit einbetonierten Pfostenschuhen in einem (bzw. 2) Punktfundament(en).

Wie Du ein Punkfundament selber gießen kannst, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt: http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/terrasse-balkon/fundamente/punktfundament-giessen-147017.html

PRAXISTIPP: Für sehr leichte Spaliere und Rankgitter (die auch sehr löchrig sind und daher dem Wind KEINE Angriffsfläche bieten) kann man auch auf Einschlaghülsen als Bodenanker zurückgreigen!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

Wie meine Vorposter schon verkündet haben. Es kommt drauf an wie Groß die Fläche des Rankgitters wird und was drauf wachsen soll. Für Gitten mit 150 x 230 verwende ich Fundamente aus Schallsteinen (hier gibt es sogenannte Säulensteine, da kann man aus einem stein zwei mit ca. 25 x 25 cm machen). Die Schallsteine ca. 5 cm unter Bodenniveau eingraben. - Fertigbeton anrühren - Die Schallsteine mit Beton anfüllen - zuerst nur 2 - 3 Kellen und den Beton unter die Schallsteine "stopfen" und die damit einrichten. - Danach innerhalb des Steines "Setzeisen" 6mm Rippenstahl ca. 50cm in den Boden verankern -> Die Setzeisen sollten unter dem Rand des Steines sei ! - Liegt der Stein gerade und sind die "Anker" gesetzt kann der Stein Aufgefüllt werden. - Als "Befestigung" für das Rankgitter 12mm Rippenstahl mit 2,6m in die Mitte des Steines einschlagen so lange der Beton noch feucht ist - Die "Steher" sauber ausrichten und den Stein bis oben mit Beton befüllen, dabei immer ein wenig "rütteln" bzw. mit der Kelle "stopfen" bis der Stein sauber verfüllt ist. - Das Ganze trocknen lassen -> - Zwei Tage nach dem Einbau kann das Gitter befestigt werden (am besten mit Kabelbinder)

Diese Konstruktion sollte einiges aushalten.

Je nach Wind und Angriffsfläche kann ein so hohes Gitter noch zusätzlich "schräg" nach vorne oder hinten gegen Winddruck mit 12mm Rippenstahl gestützt werden, damit das Gitter nicht umgedrückt wird -> kann man aber jederzeit später einbauen.. Die Eisenstangen eignen sich wunderbar für 1 jährige "Schlinger" und sollten so eine Matte rasch bewachsen .. Optimal für Rosen da die am Gitter toll hochgezogen werden können. HTH Chewie

Was möchtest Du wissen?