Braucht man einen Zaun wenn man einen mittelgroßen Hund halten will?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kommt darauf an wie er das meinte.

Ich lebe in einer kleineren Stadt, habe zwei Hunde und keinen Zaun - dennoch laufen die nicht weg und gehen auch nicht aus dem Garten raus - egal ob ich mit im Garten bin oder in der Wohnung. Allerdings gehe ich nicht ausser Haus, wenn sie im Garten sind bzw. hole sie rein oder nehme sie mit.

Wenn man allerdings den Hund z, B, alleine im Garten läßt, weil man z. B. arbeiten geht etc. dann sollte ein Zaun vorhanden sein. Es gibt zwar viele Hunde, die auch ohne Zaun nicht weg rennen, aber es kommen vielleicht auch ungebetene Gäste (andere Hunde) rein und dann kann es zu Revierkämpfen kommen. Manche Hunde haben auch so ein starkes Rudelempfinden, dass sie ihrem Halter folgend und nur durch einen Zaun davon abhaltbar sind.

Vorsichtshalber wäre ein Zaun immer gut. Höhe des Zaunes ist abhängig von der Größe / Art des Hundes.

Ich möchte auf einen Golden Retriever sparen :) Wie hoch sollte er dann ca. sein?

0
@Eviiy

Ich kenne einige, die haben 1m Zaun und es reicht - wenn er denn erzogen ist.

Ich glaube, dass Golden Red. kein extremes Rudelverhalten haben. Ich habe einen Hund, der nicht größer ist als ein Golden, aber ein starkes Rudelverhalten hat und vom Körperbau sehr hoch springen kann - bräuchte dann einen 2,5 bis 3m hohen Zaun - das aber ist beim Goldi nicht nötig.

0
@shark1940

huuh, da bin ich aber erleichtert ein 3 meter zaun wäre schon happig o.O Gibt es bei der Art des Zauns auch noch was zu beachten? Schonmal vielen Dank für die Hilfe :-)

0
@Eviiy

ein ganz normaler Maschendrahtzaun tut es.

Es ist halt wirklich vom Hund abhängig.

Meine akzeptieren auch so einen billigen Schafzaun, der überspringbar ist und den man umrennen kann - aber so kennen sie halt ihre Grenzen.

Sicherer ist ein Maschendrahtzaun.

0

Wenn der Hund vom Grundstück auf die Straße gelangen kann, wirst Du Dir sicherlich Vorwürfe machen, wenn Dein Hund vors Auto läuft. Ich halte es für sinnvoller, wenn ein Grundstück eingezäunt ist, damit dem Hund nichts passieren kann. Stell Dir vor, Dein Hund nimmt die Witterung eines anderen Hundes oder einer Katze auf und rennt los, dann kannst Du davon ausgehen, dass er auf Dich nicht mehr hört. Auch auf dem Land gibt es schließlich Autos und sicherlich auch Menschen, die vor Hunden Angst haben und nicht möchten, dass ein Hund unvermittelt vor ihnen steht und ihnen Guten Tag sagt.

Mir wäre das zu gewagt. Angenommen Du holst Dir einen Rüden..eine läufige Hündin ist in der Nähe..den Hund der dann noch eine "unsichtbare" Grenze anerkennt möchte ich sehen. Oder eine Katze weckt seine Aufmerksamkeit.. Mal ganz davon abgesehen das dem Hund selbst was passieren könnte (vom Auto angefahren usw.) er könnte auch einen Unfall verursachen..klar es gibt ne Halterhaftpflicht aber die wird auch nicht ständig dafür einspringen wenn sowas passiert. Die Hundebesitzerin hat schon Recht mit dem was sie sagt.

Gruß Bonny04

Jab :-) und ihr habt auch alle recht, das ist viel zu gewagt .. Dann muss ich halt noch ein zwei Jahr spaaren bis ein Hundi in mein Leben purzelt. Aber so ist es dann schließlich doch besser, wenn alles sicher fürs Wautschi ist :-) Danke

0

Ein Zaun ist angenehmer und sicherer, andere Hunde kommen auch in deinen Garten, das ist nicht immer witzig. 90 cm hoch reicht.

Hey! Nein, du brauchst kein Zaun. Ich lebe auch auf dem Land und habe zwei (kleine) Hunde, wir haben aber auch keinen zaun.Die können beliebig draußen rumlaufen, die laufen auch wenn nur zwei häuser weiter, wenn ie nee katze gesehen haben. wir haben die damals, als wir den ersten bekamen an die leine genommen und sind mit ihr an der grundstücksgrenze gelaufen, sie hat sich das gemerkt und wir können sie immer frei laufen lassen, als der zweite dazukam, war er immer scharf auf meine kaniinchen und hat dann nie gehört, mittlerweile hört der aber auch ganz gut.

LG

ein zaun ist immer besser aber wenn der hund auf dich hört ist das kein problem ausser wenn du ihn unbeaufsichtigt lässt ALSO: ein zaun ist bei tieren immer ein vorteil

Wie hoch muss der Zaun sein?

0

Ob dein Hund wegläuft oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab.

Unser früheren Hovawart, war sehr territorialgebunden, der kannte seine Grenzen und lief nie weg, auch wenn das Tor offen war.

Die Terrier, Dackel und der Wachtel liefen weg, wenn sie Gelegenheit fanden. Die Terrier habe da auch kräftig nachgeholfen, indem sie den Zaun untergraben haben, obschon er 60cm im Boden eingegraben war. Eines Tages war er weg, auf Brautschau ;-D) und genauso wieder da.

Wenn der Hund draußen unbeaufsichtigt auf den Grundstück ist,macht er sich schon früher oder später auf Wanderschaft.Der kennt die Grenzen vom Grundstück nicht,wenn es nicht eingezäunt ist.

wir haben im moment einen kleineren hund der kennt die grenzen und läuft nie weg. (haben den schon 15 jahre ) Also ist das nur bei größeren Hunden? mein problem ist halt das unser Grundstück sehr groß ist und wir ja dann Alles einzäunen müssten. Gibt es da also keine andere möglichkeit? Wenn ein Welpe schon früh beigebracht bekommt, dass er nicht weiter darf funktioniert das dann trotzdem nicht?

0
@Eviiy

Hallo,

es könnte evtl. funktionieren. Verlassen würde ich mich aber nicht drauf. Das Problem dürfte eher sein, sobald einer der beiden auf Wanderschaft geht, läuft der andere unweigerlich mit. Wenn also dein neuer Hund stiften geht, wird der, der jetzt eigentlich gewohnt ist, dazubleiben, vermutlich nicht freundlich warten, bis sein Kumpel wieder da ist, sondern mit gehen.

Unsere Hund (ebenfalls ein mittelgroßer und ein kleiner) bleiben in der Regel in unsrem offenen Garten, wenn wir ebenfalls im Garten sind und ein Auge auf sie haben.

Sobald wir aber beschäftigt sind bzw. uns im Haus aufhalten, verschließen wir unsere große Toreinfassung mit einem Schaf- bzw. Hühnernetz.

Evtl. könnt ihr also auch einen Teilbereich eures Gartens mit so einem Netz sichern ?

0
@sukueh

Hey Sukueh das ist ne super idee :) wir ham nämlich nen garten vorm haus und einen hinterm haus dann könnten wir nur den vorderen einzäunen bei dem die einfahrt ist. Vielen Dank für den super Rat :) !

0

Ja willst Du den Hund etwa frei über die Felder laufen und wildern lassen?

Ist doch logisch, dass Du Deinen Garten einzäunen musst.

Na sicher, denn sonst ist der Hund schnell weg.

Was möchtest Du wissen?