Braucht eine JAR Datei die JRE, wenn sie zu einer EXE Konvertiert wurde?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, es wird trotzdem das Java Runtime Environment benötigt, das kann man leider nicht verhindern.

Man kann das nicht konvertieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Du verwendest eine Wrapper Exe wie von launch4j:
Dabei wird die Jar Datei nur aus der Exe in den Temp Ordner kopiert und mit Java gestartet, also brauchst du Java.

2. Du hast den Bytecode mit einem AOT Compiler (zB Excelsior Jet) kompiliert:
Dann brauchst idR kein Java Runtime mehr, die benötigten Klassen werden einfach mit gepackt.

Entweder ja, weil das JRE in die Exe eingebaut ist, oder nein, weil die exe nur versucht mit einem JRE die eingebaute JAR zu starten.

Genau genommen aber in jedem Fall nein.

Theoretisch kann jeder PC eine .exe Datei ausführen (zumindest jeder Windows).

Die Datei ist ja in Maschinensprache geschrieben, also brauch man dazu an sich kein Java.

Und überhaupt, wieso probierst du es nicht einfach? ;D

Kommentar von LeonardM
14.08.2016, 11:35

Ist zwar maschinensprache aber könnte trotzdem nen externen interpreter benutzen und starten durchs eigene programm. Zb c# braucht .net und bildet trotzdem exe dateien

0

Was möchtest Du wissen?