Brauche mal eine fachliche Meinung zu Skytec?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Neben der Sache die Senfquatscher schon erwähnt hat hab ich den Link gerade auch mal aufgerufen...

...also bei diesem Produktbeschreibungstext kann man ja einfach nur lachen - electronic.ramsch  ähh star weiß doch da selber nicht was er verkauft - und das Übersetzungsprogramm scheint genauso professionell zu sein wie dieser Sub ;-)

Aber gehen wir fachlich und sachlich auf ein paar Sachen ein die ich mich gerade frage:

600W??? gesamt? RMS? PMPO?

Also ich sehe da 2 Speakonausgänge an denen man Tops anschliessen kann - also sind da 3 Verstärkerkanäle im Modul - aber wie teilt sich die Leistung da denn nun auf? Infos Fehlanzeige! Bei welcher Frequenz wird dann zwischen Sub und Top getrennt? Wissen sie auch nicht....

Ich habe einen Sub der auch 3 Verstärkerkanäle hat - da ist bei einer Leistung von 3x 120W an 4Ohm ein riesiger Kühlkörper zur passiven Kühlung vorhanden. Es ist das gleiche Modul welches auch im Thomann CL112, dem 10er und 12er Sub vom Musicstore und auch in mpa Marlis und Milly verbaut ist.

Stärkere Subs des gleichen Prinzips haben dann ein aktiv gekühltes Modul und 3x 220W an 4Ohm - zB. Thomann CL115/118, Musicstore 15er.

Und was hat der Skytec? Weder einen passiven Kühlkörper nach außen noch innenliegende Kühlkörper mit Lüfter.

Leider stehen jeden Tag genug Deppen auf die sowas kaufen - so leider auch ein Bekannter der den Sub und 2 Skytec Tops für die Feier seines Geburtstags gekauft hat.

Aus dem Sub kam wenig bis nix - aus den Tops kam schlechter Klang der bei höherer Lautstärke dann noch von kratzenden Tönen begleitet wurde. Nach 10min höherer Lautstärke ging der Sub dann aus.... die Party war nur dadurch einigermaßen zu retten daß der Kollege seinen Heimkinosub aus der Wohnung geholt hat und am Skytec der Sublevel ganz rausgenommen wurde und nur noch die Verstärker für die Tops genutzt wurden - klang zwar immer noch Grotte aber mehr war nicht drin - war zu weit weg und schon zu spät daß ich mein Zeug hätte ranschaffen können.

Also bitte bitte bitte tu dir das nicht an und spar lieber ein bisschen mehr und kauf wenigstens den

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-audio-Soundpack-10-SUB-MKII-/art-PAH0012270-000

oder

http://www.thomann.de/de/the_box_cl_112_sub_mkii.htm

Beide haben das erwähnte Modul mit 3x 120W welches erfreulich rauschfrei ist und vom Pegel und Druck kommt da wenigstens was im Gegensatz zum Skytec ;-)

Und bitte als Tops nicht auch Mist kaufen - also so riesige möchtegern PA Teile mit riesen Bässen und Piezo Hochtönern die nur zur Gehörgangvergewaltigung taugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DJFelix
16.06.2016, 14:20

Und welcher hätte so um die 500 Watt. Suche ja einen aktiven mit ca 500Watt oder mehr für an die 200€.

0
Kommentar von Thorsten667
16.06.2016, 15:30

Wenn du etwas Ahnung hättest wüsstest du, daß Watt alleine überhaupt nix aussagt. Ich würde da eher nach dem Schalldruck schauen ;-)

Was hast du eigentlich vor? Was für Equipment hast du schon?

Diese erwähnten "Systembässe" mit 3 Verstärkerkanälen sind eigentlich eine super Basis wenn man sich eine günstige passable Anlage zusammenstellen will, da man keine externen Amps, keine Frequenzweiche und keine rauschenden Aktivtops dazu braucht.

Der TNT 15 hat nur Verstärkung für sich selbst und kann nicht noch passive Tops mitversorgen.

0

Die Watt-Zahlen sind bei diesen Marken (elektronik-star)
sind immer total übertrieben.

Hinten steht 100 VA drauf – es saugt also 100 Watt
aus der Steckdose, und gibt 600 Watt an den Lautsprecher ab.

Hurra!! Ein Perpetuum mobile !!!

Viel zu Schade um damit Musik zu hören. Man sollte einen 50Hz Sinus Generator an den Mic Eingang hängen und den Strom wieder ins Netz einspeisen.

...und dann ganz ganz viel Geld verdienen....

Spaß Beiseite – was ist bei 100 Watt Aufnahmeleistung zu erwarten?

ca. 20-30 Watt RMS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf nichts von Elektronikstar bzw SkyTec, Auna usw!!! Absoluter Müll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?