Brauche jemanden, den ich lieben kann.

10 Antworten

das kann von gar keinen bis zu extremen psychischen Schwierigkeiten führen...Menschen sind nciht dafür geschaffen allein zu sein und es ist erwiesenermaßen für die Psyche besser, wenn man soziale kontakte hatt, sei es zu einem menschen oder tier...wenn du menschen einfach grundsetzlich nciht magst, besorge dir doch ein haustier...

Selbstverständlich. Es ist wie bei allen anderen unterdrückten Gefühlen und Bedürfnissen. Wenn man es zu lange unterdrückt staut es sich und man wird dadurch krank. Kann sowohl seelisch, als auch physisch sein. Es ist vollkommen ok, sowas mal für ein paar Monate zu unterdrücken, aber über Jahre hinweg solltest du eine Lösung finden. ;D

Es ist schon einfacher, wenn Du Dich öffnest.

Tatsächlich ist das durchaus altersabhängig da hormonabhängig. Unter anderen weiteren Faktoren. Unsere Spiegelneuronen wollen schon beschäftigt werden. Sonst verkümmern sie.

Nein. Ich möchte jetzt nicht auf die Auswirkungen fehlender ausschüttbarer Hormone eingehen. Ich unterstelle Dir dass Du davon schon gelesen hast. Unsere Spiegelneuronen wollen allerdings in jungen Jahren trainiert werden. Dazu haben wir heute viele verschiedene Möglichkeiten. Das Buch regt die Spiegelneuronen nachweislich mehr an als so eine Maschine und der Mensch als Gegenüber mehr als das Buch. Gehst Du arbeiten kommst Du ja automatisch mit Menschen in Kontakt und Deine Spiegelneuronen haben Trainingsmöglichkeiten. Vertiefen kannst Du diesen Bereich bei den Neurowissenschaftlern. Sie forschen da kräftig und veröffentlichen auch im Netz gut verständlich.

Sicher geht es Dir hier um die geistige Intimität Diese kann leider nicht auf die eine oder andere Art herbei geschafft werden. Sie ergibt sich oder nicht. Hält sich ein Mensch auf der Suche nach dem passenden Gegenüber in für ihn falscher Gesellschaft auf dürfte die Wahrscheinlichkeit das passende Gegenüber tatsächlich zu finden ebenso hoch sein wie beim einkaufen. Viele Menschen fragen erst gar nicht nach dieser Art von Intimität bzw. lehnen eine solche ab. Das ist Dir sicher bekannt. Da wird gerne verwechselt. Lässt Du Dich auf eine solche Einschränkung ein werden die Spiegelneuronen nicht zufrieden gestellt.

Ich weiß nicht wie weit die Forschung da aktuell ist. Ich weiß nur dass es vor kurzer Zeit neue Erkenntnisse gab.

Jeder Mensch ist anders und es gibt auch Jungs die so sind wie du. Ich finde man sollte nichts machen wo man sich ned wohlfühlt oder was man ned will.

Das Problem ist natürlich dass man so (außer übers inet) schlecht wen kennen lernt.

Nach Liebe, Zuneigung oder zumindest Anerkennung, Beachtung strebt letztendlich jeder Mensch, egal wie Distanziert sich jmd darstellt. Die einen zeigen es halt mehr als andere.

Was möchtest Du wissen?