bleibt man mit 50 fehltagen sitzen oder muss wiederholen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß von Kindern, die wegen einer schweren Krankheit die Klasse freiwillig wiederholt haben. Diese Fehlzeiten sind entschuldigt. Sind deine Fehltage entschuldigt, dann wird es doch darauf ankommen, wie deine Noten sind. Einfach so, mußt du nicht wiederholen. Sind die Fehltage unentschuldigt, dann wird die Sache anders bewertet. Deine Noten werden dementsprechend schlecht sein, da eine unentschuldigte Arbeit eine 6 gibt. Dikutieren wird da niemand mit dir. 50 Fehltage, meine Güte entweder bist du sehr sehr krank, was mir leid tut, und ich dir hiermit alles gute und viel Gesundheit wünsche, oder du unglaublich dumm.

Danke für den Stern

0

Kommt auf den Grund an. Unentschuldigt hoffe ich doch mal stark. Bei einer Krankheit steht dem Kind irgendwann Hausunterricht zu und er darf davon keine Nachteile haben. Sind es immer mal 2 oder 3 und das sammelt sich so an, sollte die Schule ein Gutachten verlangen- und verlangen, dass an der Ursache zum Wohle des Kindes auch Maßnahmen unternommen werden- medizinisch oder psychologisch oder was auch immer die Ursache ist.

Das kommt ganz drauf an, ob diese Fehltage entschuldigt sind oder nicht. Sind sie das nicht, muss der jeweilige Lehrer für jede verpasste Stunde eine 6 geben, d.h. deine Note könnte sich rapide verschlechtern. Sind sie es aber, gibt es keinen Grund dazu, solange du den Stoff nachgearbeitet hast und deine normale Leistung im nicht-versetzungsgefährdenden Bereich liegt.

Sitzen = Wiederholen ;)

Frag mal die Lehrer, die müssten dass gut beurteilen können. Kommt halt auch drauf an, welche Noten du hast, ob du gut mitkommst, ...

Sitzenbleiben heißt ja wohl wiederholen....

Was möchtest Du wissen?