Blasenprobleme?

7 Antworten

Ich gehe immer zu meiner Hausärztin. Die hat das bisher immer gut in den Griff bekommen (allerdings hatte ich auch erst zwei Mal in meinem Leben eine Blasenentzündung).

Primär zum Hausarzt. Der wird dann bei Bedarf zum richtigen Kollegen überweisen.

Woher ich das weiß:Beruf – Arzt, Internist

Urologe . Oder erst mal was aus der apo versuchen . Die kommen ja gleich mit einem Antibiotikum . Oft sind es darmbakterien . Mannose, utipro plus und sidroga spueltees wären eine Option. Blasenentzuendungen verschwinden oft ohne Antibiotika .

Ich hab das seit 2 Jahren fast. Auslöser war eventuell eine zulange unentdeckte Blasenentzündung und nach der Geburt meines Sohnes wurde es immer schlimmer

1

Zum Frauenarzt. Beim Urologen wurde ich mal dumm angemacht, was ich eigentlich von ihm will.

Frauenarzt hat gesagt is nicht sein Gebiet

0

Suchen Sie mit einer Blasenentzündung Ihren Haus- oder Frauenarzt auf, wenn Sie starke Beschwerden verspüren, Schmerzen in der Flanke haben oder schwanger sind. Auch bei Begleiterkrankungen der Blase oder der Nieren ist eine ärztliche Begutachtung sinnvoll.

Blasenentzündung - ein Thema für die Frau

Es ist keine und wenn denn cronisch geworden. Die Beschwerden bestehen seid fast 2 Jahren. Ich habe sie damals nicht ernst genommen und wurde dann schwanger. Dann wurde es noch schlimmer.

1

Was möchtest Du wissen?