bis zu welchem jahr gab es ritter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Laufe des 14ten Jahrhunders ging den gepanzerten Rittern militärisch endgültig die Puste aus. Ritter waren nur effektiv, wenn man sich auf einen Nahkampf eingelassen hat. Gegen Fernwaffen oder Bauern mit langen Stangen hatten sie wenig Chance.

1346 ist so ein Stichdatum, als eine zahlenmäßig unterlegene englische Truppe mit Langbogen die Übermacht französischer Panzerreiter in Grund und Boden geschossen hat.

Bis zum 16ten Jahrhundert gab es trotzdem noch Ritter, allerdings nicht mehr als Soldaten, sondern als Spielerei und Zeitvertreib des Adels (Turniere, Paraden etc.). Kaiser Maximilian I. ist hierbei zu nennen.

Quelle:

Was ist Was - Band 88 Ritter

 

Thubesch hat übrigens noch einen sehr wichtigen Punkt angesprochen, den ich ganz vergessen habe:

Ritter waren teuer. Und zwar richtig teuer. Einen Ritter auszurüsten, zu bewaffnen und auszubilden kostete ca. so viel wie ein ganzes Dorf. Diese Ausgaben waren aber nur solange gerechtfertigt, wie die Ritter auch die schlagkräftigste Art der Kriegsführung darstellten.

0

Hallo Karim..

Na du kennst doch das lied ... » Wollt ein Ritter einmal schnackseln, musst er aus der Rüstung Kraxeln, das hat ihm die Lust verdorben, deshalb sind sie ausgestorben! ..

Spass Beiseite- Ritter sind eigentlich nicht ausgestorben. Man hat sie mitte - Ende des 14. JH aus *unwirtschaftlichkeit*abgeschafft.

Diese hatte mehrere Gründe - Finanziel ... Waren die meisten Ritter im 12 -13Jh gewissen Orden unterstellt. welche aber im Laufe der Zeit durch die Politik an Macht - Geld und Position verloren haben.

Wer damals keinen posten als Stadtrat oder ähnliches ergattern konnte landete eventuell noch bei den  Sogenannten Glücks Ritter - Was weniger mit Glücl zu tun hatte - mehr dass sie sich aus finanziellen Gründen von Kaufmans überberfällen ernährt haben

Hinzu Kam noch die *unwirtschaftlichkeit* eines Ritters Im Kampf. Nach einführung der ersten Fernwaffen wie Armbrüste welche die Ritter regelrecht in ihre Rüstung *Genagelt haben* und der Ritter an sich mit seinem guten 40 -50 Kilo Schweren Harnisch ziehmlich unbeweglich gewesen ist hatte dieser spätestens anfang des 14Jh militärisch ausgedient.

Aber es gibt sie noch die guten Ritter.. Heutzutage wird allerdings Diese Bezeichnung mehr als *auszeichnung für besondere Dienste getragen. So wurden z.b. Elton John und Paul McCartney von der Queen in den *Ritterstand* erhoben..

Wenn du was googelst findest Du bestimmt auch noch ein paar Bücher daruber..

So denne ^^

Gibt es doch heute noch. Schau Dir doch verschiedene Regierungen an, sind doch auch moderne "Raubritter"! Wollen alle nur unser Bestes nämlich unser Geld!

Was möchtest Du wissen?