Biologie - Klassische Genetik : Rückkreuzung, Stimmt diese Erklärung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es entstehen zwei Individuen mit den phänotypischen Ausprägungsmerkmalen des Hybriden und zwei Individuen mit den phänotypischen Ausprägungsmerkmalen des Elter.

Das wird so nicht passieren. Die Aufspaltung von 1:1 ergibt sich erst bei großen Zahlen. Es reicht ein Exemplar mit den rezessiven Eigenschaften, um zu belegen, dass ein Elter heterozygot ist.

Daraus kann man schließen, dass der Elter für dieses Merkmal zwei gleiche, rezessive Allele besitzt (reinerbig) und der Hybrid zwei verschiedene Allele mit einem dominanten Allel (heterozygot).

Als Schlussfolgerung kannst du nicht die Voraussetzung (Kreuzung mit homozygot rezessivem Elter) nehmen.

Moment nein wieso willst du zwei reinerbige kreuzen?

Man macht die Rückkreuzung um zu ermitteln ob zb das Meerschweinchen reinerbig ist das ist richtig. Hierfür kreuzt man es einfach mit einem reinerbigem Elter.Moment ich gucke mal ob ich dir dazu ein Bild schicken kann.

Ich hatte in beiden arbeiten einfach mehr punkte als möglich 😂

Kommentar von schilleralina
09.10.2016, 22:29

Falls du nochmal was brauchst kannst du mir auch eine Nachricht schreiben habe die beiden Arbeiten und das meiste noch Zuhause:)

0

Was möchtest Du wissen?