bin ich scheiße weil ich überzeugte Kommunistin bin?

Support

Liebe/r missmiserable,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und um einen Rat scheint es Dir nicht zu gehen, oder? Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Bitte beachte zukünftig unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Oliver vom gutefrage.net-Support

33 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kommunismus ist die ideale Staatsform für den idealen Menschen. Leider gibt es fast keine ideale Menschen, darum funktioniert der Kommunismus nicht. Lese mal "Prinzip Hoffnung" von Ernst Bloch. Jeder hofft ein Leben lang, auf das große Glück. Im Kommunismus gibt es nur, wenn er funkioniert, "das kleine Glück" für alle. Das will keiner, fast jeder denkt, wenn er nur mal die Chance hätte, würde er allen zeigen, was er für ein toller Kerl ist. Diese Chance bekommen nur sehr wenige und von denen fallen 99% auf die Schnauze. Trotzdem, keine will auf die Chance verzichten, darum lehnen die meisten Menschen den Kommunismus ab. Obwohl es Ihnen, realistisch betrachtet, im Kommunismus besser ginge, wenn er funktionierte. Übrigens sind 99,9% der oberen Ränge im menschlichen Zusammenleben seit Jahrhunderten besetz von den gleichen Leuten. Melde dich mal bei maxnews@mailstar.net an.

Demokratie oder Kapitalismus, jenachdem was man nun als Antagonismus des Kommunismus' sieht, funktioniert aber auch nicht.

0
@BlackRainbow666

Das ist richtig. Die ideale Staatsform für die so sehr unterschiedlichen Menschen gibt es nicht. Man muss permanent am Ausgleich zwischen Kapitalismus und Sozialismus arbeiten.

0
@palzbu

Dieser Ausgleich ist aber nicht da! Die ganze welt muss sozialisiert werden ..

0
@k3njii10

ja, geht leider nicht. Melde dich bei maxnews@mailstar.net an. Sehr interessant. Aber mehrere Beiträge lesen, damit man sich ein Bild machen kann.

0
@palzbu

Hallo?? Kapitalismus ist Sozialismus!!! Es ist das gleiche!! Das sogenannte "Gegenteil" ist der Kapitalismus ist gleich Demokratie. Aber es stimmt: Kapitalismus funktioniert nicht, da im Kapitalismus der Anreiz viel kleiner ist sich anzustrengen, aber es braucht nuneinmal in der gesellschaft kluge Köpfe die uns vorantreiben. Auserdem wäre da immer noch die Tatsache, dass Kommunnismus (leider) nur in einer Diktatur bestehen kann und Diktatur ist immer nur für die machthabenden gut. wichtig ist nur, das die Menschen nicht ganz sich selbst überlassen werden, sondern es soziale Sicherungssiysteme gibt, z.B. krankenversicherung, Arbeitslosengeld, etc., ansonsten ist eben jeder selbst für sein Glück verantwortlich, was ist daran eigentlich so schlimm???

0

Nein, ganz sicher NEIN. Du bist deshalb nicht scheiße!

Wenn du hier von allen Persönlichkeitsrechten sprichst, geht das vielleicht ein wenig weit, aber auch ich bin überzeugter Kommunist und der Auffassung, dass es ein Verbrechen ist, die Freiheit dergestalt über die Gerechtigkeit zu stellen, dass sich die Gerechtigkeit im neoliberalen Kampf total verliert.

Wir leben in einer »freiheitsgeilen« Gesellschaft, wobei schon das Wort Freiheit reicht, um Wählerpotentiale auszuschöpfen und Emotionen zu wecken. Nur denkt kaum jemand daran, dass viel Freiheit auch automatisch zu viel Ungerechtigkeit und mithin zu viel Unfreiheit führt!

Auch der Kapitalismus schneidet seinen Gefangenen die Persönlichkeitsrechte ab, nur macht er das im feinen Mantel der »Freiheit«...

Werte und Gedanken sind heute wunderbar in Konventionen festgehalten. Jeder »weiß«, dass Kommunismus schlecht und dass freie Wirtschaft gut ist... Nur argumentieren kann das niemand schlüssig.

Noch einmal, nein, du bist nicht scheiße.

Naja, wenn es funktionieren würde, dann würde wohl kaum einer was sagen ^^. Aber dass es nicht funktioniert, da hatten wir genug Beispiele von.

Aber wenn du diese Meinung vertrittst, mach es ruhig. Ist deine Sache. Hauptsache zu zwingst es niemandem auf.

Kapitalismus funktioniert allerdings auch nicht und wird uns aufgezwungen.

0
@BlackRainbow666

Nö. Gezwungen wird niemand. Man wird ja auch nicht gezwungen, in Deutschland zu bleiben. Und man muss sich eben immer irgendwie dem System anpassen, je nachdem in welchem Land man lebt.

0

Du meinst vermutlich Kollektivismus. Das ist nicht dasselbe wie Kommunismus.

Kollektivismus ist die Ansicht, wonach die Belange der Masse es rechtfertigen, auf Belange einzelner keine Rücksicht zu nehmen.

Kommunismus ist ein angenommenes Endstadium der Geschichte, das u. a. durch Vergesellschaftung der Produktionsmittel und - anders als der Sozialismus - Abschaffung des Staates gekennzeichnet ist.

Wenn du diese Überzeugung ohne Gewalt oder Missionierungsversuche vertrittst, macht dich dies schlimmstenfalls etwas sonderbar.

In jedem Fall empfehle ich, dir erst mal ein solides Grundlagenwissen über Kommunismus anzueignen.

Was möchtest Du wissen?