biathlon-frage zum thema "schiessen"

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also es ist so, dass jeder Athlet in seinem Gewehr 4 oder 5 Magazine (die er vorher selber laden muss) bei sich führt. Dieses wird nach dem Schießen nicht entfernt, da nur 5 Patronen enthalten sind, und er es erst beim nächsten Schießen rausnimmt um das andere einzuführen ins Gewehr. Wenn du genau beim Laden darauf ahctest, nimmt er vorher auch das alte leere Magzin raus und tauscht es aus (beim Stehendschießen sehr gut zu sehen)

LG

KennerL

Die Biathleten tragen die Munition bei sich. Die Magazine (a 5 Schuss) dürfen erst am Schießstand eingeführt werden und es müssen alle 5 Schuss abgefeuert werden. Entweder gibt es dann Strafrunden (bei Fehlern) oder sie dürfen einzelne Patronen nachladen.

Es wird streng kontrolliert. Der Schießstand darf nicht mit restlicher Munition im Magazin oder entsicherter Waffe verlassen werden, ansonsten Strafe bis Disqualifikation.

im profisport wird heute meines wissens nach gar nicht mehr mit scharfer munition geschossen, das sind dann geeichte "laserdinger" die handgriffe (laden, etc. müssen trotzdem durchgeführt werden.

wenn mit scharfer munition geschossen wird gibt es sicher kein magazin mit mehr als 5 schuss, da bestünde die gefahr, dass der athlet mit geladener waffe weiterfährt...

man sieht aber beim schiessen wie die hülse ausgeworfen wird. wenn nicht mehr scharf geschossen werden würde hätten sie den schützen letzte woche nicht disqualifiziert der in den lauf gepustet hat

0

Lasergewehre kommen nur in Stadien o.ä. zum Einsatz, Ansonsten wird mit scharfer Munition geschossen

0

Natürlich wird noch mit scharfer Munition geschossen

0

Die haben so viele Patronen wie sie zum schießen brauchen und tragen die monition bei sich an der waffe

früher konnte man sehen, wie die athleten ihre waffen nahcladen mussten, wenn sie die 5 schuss verschossen hatten.

heute auch noch, aber nur bei Staffeln. Bei Einzeldisziplinen werden Strafrunden bei Fehlschüssen fällig

0

Was möchtest Du wissen?