BGP Routing zu Hause

5 Antworten

Im Netzwerk dieses Switches? Der Switch hat kein eigenes Netzwerk.

In der Regel gibt die Fritzbox den Rahmen vor. Die Standard-IP der Fritzbox ist 192.168.178.1 Subnetzmaske 255.255.255.0. 

Die Fritzbox wird so eingerichtet, dass sie als DHCP-Server arbeitet. Jedes Gerät, das eingeschaltet wird, holt sich dann seine IP von der Fritzbox. Dabei kann man einstellen, dass jede Gerät bei jeder Anmeldung immer dieselbe IP bekommen soll. Das macht die Sache einfacher.

Man kann im Netz aber auch mit festen Adressen arbeiten. 

z.B. 192.168.178.10 bis 192.168.178.99 sind alle PCs im Netzwerk

       192.168.178.100 bis 192.168.178.200 sind alle Fernseher, Decoder ...

       und so weiter...

Standardgateway ist bei allen Geräten dann die IP der Fritzbox selber, also die  192.168.178.1.

Noch was klug sch....

Das Border Gateway Protocol (BGP) ist das im Internet eingesetzte Routingprotokoll und verbindet autonome Systeme (AS) miteinander. Diese autonomen Systeme werden in der Regel von Internetprovidern gebildet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Border_Gateway_Protocol

Ich weiss nicht, wie du in diesem Zusammenhang auf BGP kommst :-) BGP ist nur im Internet bzw. in wirklich grossen/riesigen Firmennetzwerken mit zig-tausenden von Nodes zu finden. Du brauchst zuhause überhaupt kein Routing, weil du nur ein einziges Subnetz hast - mit ein paar Switches (die nicht auf OSI-Layer 3, sondern OSI-Layer 2 arbeiten, also nicht routen). Was dein Problem mit dem Streaming angeht, wäre es interessant zu wissen, was das für ein Gerät ist...

Speedport W723V als Access Point?

Hallo, Ich würde gerne über das dlan netzwerk einene Speedport als access point anschließen. Meine Frage ist, wie geht das. Danke im voraus

Hauptrouter: FritzBox 7490

...zur Frage

Mit Access Point auf dahinter hängende Switch zugreifen?

Hey,

Ich möchte mein WLAN erweitern und habe jetzt dieses Produkt gefunden: http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WA901ND-300Mbps-Wireless-Access/dp/B002YETVXC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1367844616&sr=8-1&keywords=TL-WA901ND

Meine Frage: Wenn ich an den LAN Port den Internetanschluss stecke kann ich dann auf das Switch, das zwischen meinen LAN Router und diesem TP Link hängen würde, mit den darauf hängenden Geräten zugreifen(NAS, Computer,...)? Und muss ich es als Access Point oder etwas anderes einstellen.

Danke

...zur Frage

Wlan vom keller auf den Dachboden mit folgendem Acces Point?

Guten Tag

ich habe bisher immer das Problem gehabt, dass mein Wlan miserabel war. Das liegt daran, dass ich auf dem Dachboden Wohne und der Router im Keller ist. Habe mir irgendwann einen Repeater gekauft und dann von einem anderen Repeater aus zu meinem Repeater die Verbindung geleitet -> war/ist aber mist.

nun habe ich ml durch zufall erfahren, dass ich es falsch mache und einen Access Point einfach nur brauche.

habe mir nun diesesn rausgesucht Sitecom Wi-Fi Access Point N300+ mit 5 Port Switch
(wäre optimal, dann könnte ich per Lan kabel auch noch meine Ps4 und meinen Pc versorgen). ist das nun das richtige und ich habe daduch oben endlich mal wlan? :D

Lan kabel/Verbindung habe ich selbstverständlich oben.

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Nadelöhr bei Übertragung über Router statts Switch?

Ich möchte einen Synology Fileserver in mein Netzwerk einbinden. Möglich wäre, dass ich ihn direkt an den Router anschliessen, wovon bereits ein Netzwerkkabel zum "Master"-Switch geht und die Geräte versorgt.

Nun zu meiner Frage: Bremse ich den Router aus während Datenübertragungen und der Traffic über den Switch kommt, durch den Router geleitet wird auf den Fileserver? Wäre es praktikabler den Fileserver direkt an den Master-Switch zu hängen? Welche Einbußen wären möglich bei Übertragung über den Router? Bremst das den Up-/Download?

Ausgestattet ist alles mit 1Gbit-fähigen Switches und Kabeln.

...zur Frage

Zwei Router über Access Point / Client mittels WLAN verbinden. Gateway/Routing Tabelle Einstellungen?

Hallo,

ich habe Zwei Fritzboxen, welche ich über eine längere Strecke vmiteinander verbinden möchte. Dabei habe ich per LAN einen Access Point (TP1) mit der Fritzbox 1 per LAN verbunden. TP2 ist über WLAN per Funkantennen mit TP1 verbunden. An TP2 hängt die zweite Fritzbox, welche ebenfalls DHCP haben soll.

Leider bekomme ich es nicht hin, dass ich von links nach rechts, wie von rechts nach links (siehe Bild) kommunizieren kann.
Die Fritzbox 2 ist so eingestellt, dass sie über LAN 1 ein Internetsignal bekommt - Nicht im DSL Modus.

In der Schule hatte ich bereits das Thema Netzwerke und Routing Tabellen, jedoch kann man lediglich bei der Fritzbox eigene statische Routen festlegen. Meine Frage, welcher Router/Access Point benötigt welchen Standard-Gateway etc. ...
TP 1 hatte ich auch schon als Bridge im Einsatz, jedoch ist das ja ähnlich wie wenn ich den Access Point Modus verwende. Bitte um Hilfe, anbei ein Bild, dass das ganze übersichtlicher macht.:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?