Beziehung zwischen einer Hauptschülerin und einem Gymnasiasten. Funktioniert das dauerhaft?

16 Antworten

Also als ehemaliger Hauptschüler sage ich mal......

Liebe kennt keine Bildungsunterschiede. Was du so erklärst scheint sie ja auch nicht "dumm" zu sein.

Wenn deine Freunde, Bekannte, und Familie sie wirklich abstempeln, sagt das ja auch nix über das Mädchen aus, und die Qualität der Beziehung die ihr hättet. Es sagt aber viel über deine Freunde/Bekannte/Familie aus....

Fakt ist, Liebe ist nicht nur ein Gefühl sondern auch eine Entscheidung. Und diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Die musst du ganz alleine treffen.

Generell warne ich aber davor sein eigenes Wohlergehen von anderen Menschen abhängig zu machen, bzw. von ihren sehr oberflächlichen Bewertungen, und Vorurteilen.

Vielleicht tust du deinen Leuten aber auch Unrecht, und sie sehen genau wie du, nur den Menschen und den Charakter. Den darauf kommt es doch an, und nicht auf die Schule die jemand besucht......

:-)

Ich denke nicht, dass man Menschen nach solchen oberflaechlichen Kriterien messen sollte. Und auf was fuer eine Schule man geht, das sagt noch lange nichts darueber aus, was spaeter mal aus einem wird.

Mein Sohn hat die Schule mit Hauptschulabschluss verlassen (und hat nie "alter" gesagt oder geraucht), seine Freundin, mit der er schon seit Jahren zusammen ist, hat Abitur gemacht und studiert.

Waehrend mein Sohn auf einer Berufsfachschule noch den Realschulabschluss gemacht hat und eine sehr gute Ausbildung als Elektroniker und auch einen guten Job hat sucht seine gleichaltrige Freundin immer noch haenderingend nach einer festen Arbeitsstelle und findet nichts.

Ich kenne einige Beziehungen, wo der Bildungsstand unterschiedlich ist und die damit gut klar kommen. Es gibt ja auch einfach Menschen, die ihre Begabung halt nicht unbedingt in der Theorie haben, sondern eher praktisch veranlagt sind. Die werden auf dem Arbeitsmarkt mindestens genauso gebraucht und koennen ihre Berufung finden.

Moeglich ist es schon, auch mit Sonderschule den Realschulabschluss zu schaffen, aber es ist nicht einfach. So weit ich weiss, wird in der Sonderschule auch keine Fremdsprache unterrichtet, das macht es auch schon schwierig.

Aber es muss nicht immer unbedingt der Realschulabschluss sein, so lange man was findet, was einem Spass macht und wo das persoenliche Talent liegt.

Es ist einfach so, manche Beziehungen funktionieren halt, andere scheitern an verschiedenen Sachen. Das muss man einfach ausprobieren, entweder es klappt oder es klappt nicht. Sich aber von vornherein von solchen Umstaenden abhalten zu lassen, es zu probieren, das finde ich einfach nicht richtig. Man soll es probieren und sehen, was dabei rauskommt.

Und ich habe Angst, dass Freunde, Bekannte und Familie sie von Anfang an als Hauptschülerin abstempeln und schlecht von ihr denken. Bei solchen Umständen wird die Beziehung wahrscheinlich nicht lange halten.

Wenn die Beziehung - die ja noch keine ist - nicht halten sollte dann wohl weniger weil andere sie "abstempeln" als vielmehr weil du nicht hinter ihr stehst. Mir wäre das völlig egal ob der von der Hauptschule kommt oder ein Hartz IV Empfänger ist. Es ist ein Unding Menschen vorab zu verurteilen ohne zu wissen was dahinter steckt. Und wenn man es weiß und sich bewusst für denjenigen entscheidet dann sollte man auch entsprechend dazu stehen und im Leben so gefestigt sein, dass man sich nicht durch äußere Einflusse verunsichern lässt. Intelligenz misst sich nicht am Schulabschluss. Es gibt auch genügend Akademiker die sind zwar auf ihrem Gebiet gut in dem was sie machen und haben gleichzeit null Hausverstand und im Alltag zwei linke Hände.

Wie kann meine Freundin kommunikativer werden?

Ich bin 20 (w) und meine FESTE Freundin ist 19. Es geht darum, dass sie manchmal nicht sehr kommunikativ ist und ich nicht weiß, was ich tun soll. Deswegen erstmal kurz etwas zu unserer Beziehung: Ich lebe 3h entfernt von ihr, was heißt, dass wir eine Fernbeziehung führen. Die ersten zwei Monate nachdem wir uns (im echten Leben) im Oktober kennenlernten, haben wir nur geschrieben. Dann hatten wir auch ein Date was ziemlich gut lief und haben dann natürlich weiter geschrieben. Es war von Anfang an klar, dass wir Interesse aneinander haben und dass wir uns 'Daten' und seit circa. einer Woche sind wir offiziell zusammen. In ein Paar Tagen treffen wir uns auch wieder. Dass wir uns bis jetzt nur ein Mal (bzw 2 mal) gesehen haben, lag nur daran, dass der Zeitpunkt doof war.. sonst bin ich immer mindestens 1 mal im Monat in ihrer Stadt (nicht wegen ihr, sondern das war vorher auch so). Jedenfalls ist es so, dass wenn wir schreiben, sie meistens einfach aufhört zu antworten. Am Anfang hat sie auch nur auf Fragen geantwortet, was halt nicht hilfreich war. Habe sie natürlich darauf angesprochen und sie hat gesagt, dass sie generell nicht so kommunikativ ist und es nicht an mir liegt. Manchmal weiß sie nicht, was sie antworten soll, oder erzählen soll. Das erscheint mir auch ein bisschen komisch, weil ich gut kommunizieren kann, und auch nicht nur einen Satz (aber auch nicht zu viel) schreibe und andere Personen immer gut darauf antworten können... nur sie nicht. Ich kenne das Gefühl einfach nicht.... wegen dem schreiben habe ich mir nie Gedanken gemacht, das liegt mir einfach. Ihr anscheinend nicht. Das ist natürlich erstmal nicht schlimm, jeder ist halt anders... aber für die Beziehung ist das halt nicht so gut gerade bei einer Fernbeziehung :/ Es ist schon besser geworden und ich merke manchmal gibt sie sich Mühe... aber ich will auch nicht, dass sie sich zwingt. Ich zum Beispiel hab ständig das Bedürfnis mit ihr zu schreiben, aber manchmal denke ich, sie denkt gar nicht an mich... weil wenn sie das tun würde, dann würde ihr doch bestimmt etwas einfallen, was sie mir schreiben könnte. Natürlich schreibt sie mich auch an und erzählt mir Sachen, schickt mir Bilder etc.... aber wenn ich mal zum Test nen Schritt zurück gehe, dann funktioniert das mit dem Kommunizieren nicht so. Sind manche Menschen einfach wirklich so?... Oder habe ich mehr Gefühle für Sie, als sie für mich? Was denkt ihr dazu... und gibt es irgendwas, was ich tun kann um das zu ändern? Das Wort 'ändern' klingt so doof, aber in einer Beziehung ist Kommunikation ja sehr wichtig. Das ist außerdem auch meine erste Beziehung. Sie hatte schon mal eine.

...zur Frage

Denkt ihr, aus einer Disco-Bekanntschaft kann eine Beziehung werden?

Vor einiger Zeit hab ich einen Jungen kennen gelernt, anfangs lief alles top, aber nach einigen "Vorfällen" (die ich selber jetzt nicht wirklich schlimm fand) denken meine Freundinnen er verascht mich wahrscheinlich nur. (ich 18, er 22)

Jemand der mit ein paar Tipps geben kann und mir eventuell die "Angst" etwas nehmen kann Zeit zum Schreiben?

...zur Frage

Freundin nicht so klug wie ich...

also es ist so:

ich gehe ins gymnasium und habe heuer matura (abitur)

nun ist es so, dass meine freundin leider "nur" schichtarbeit in einer fabrik macht, da sie nach der hauptschule nur ein jahr schule (klösterle (so heißt die schule)) ging

ihre familie ist intellektuell nicht gerade die höchste stufe

das problem ist jetzt: immer wenn ich meiner freundin etwas erzählen möchte oder sie etwas frage bzw mich mit ihr über etwas unterhalten möchte, was für mich selbstverständlich, logisch oder einfach allgemeinwissen ist (zb, dass man vom "Erlkönig" oder der String-Theorie etwas gehört hat (ich will keine hochwissenschaftlichen unterhaltungen führen - sie sollte nur von den oben genannten themen schon mal gehört haben)), weiß sie nichts davon bzw hat noch nie etwas oder nur wenig davon gehört

ein beispiel: ich wollte ihr einmal erzählen, dass ich in Deutsch ein Referat über Goethes "Faust, der Tragödie erster Teil" geschrieben habe. als ich ihr davon erzählte wusste sie nichts. ich musste ihr erzählen wer goethe war, was er machte, um was es in Faust ging, etc.

ich weiß auch nicht wieso, aber manchmal stört es mich extrem, dass sie nicht den standard der allgemeinbildung hat, wie mir durch die AHS vermittelt wurde (im grunde ja klar, dass ich allgemein besser ausgebildet bin)

meistens erkläre ich ihr geduldig und einfach um was es geht, etc

jedoch gibt es sagen wir ein von vier malen momente, wo ich ihr nichts sagen kann/will, weil ich einfach genervt bin, dass ich ihr alles erzählen muss

versteht mich nicht falsch - ich liebe sie über alles und würde sie trotz der oben genannten fakten NIE verlassen, aber es regt mich häufig (ich weiß selbst nicht wieso) einfach auf

was kann ich tun, um meine gefühle darüber zu überwinden bzw was kann ich generell machen?

ps: bitte versteht mich nicht falsch. ich wiederhole: ich liebe sie sehr und nehme sie mit diesen "schwächen" an und erkenne auch an, dass sie mir, zb im künstlerischen, MEILENWEIT überlegen ist (und gewisse spezialgebiete, zb biologie im sinne von zoologie weiß sie auch mehr als ich)

pps: dieser text soll keineswegs eingebildet, angeberisch oder unsympathisch wirken und genausowenig verhalte ich mich ihr gegenüber - aber es ist denke ich logisch dass eine vierjährige ahs ausbildung mit matura/abitur eine höhere allgemeinbildung birgt als eine einjährige ausbildung die (wenn man sie auf drei jahre verlängert) in eine lehre mündet

was könnte ich machen um meine gefühle/mich zu überwinden und diese situationen zu ändern? (ich weiß selbst nicht wieso es mich aufregt)

...zur Frage

Psychische Belastung, wegen Zweifel an Entscheidung?

So also, stellt euch mal vor ihr seid 2 Jahre in einer Beziehung, in der immer alles gut lief, klar normale Streitereien gab es auch mal aber ansonsten wart ihr immer glücklich. Weil euer Partner alles für euch gemacht hat, er ist wahrscheinlich ein Traummann und er versucht immer alles zu machen damit ihr glücklich seid.

Dann aus dem nichts lernt ihr einen fremden mann kennen, der euch zum lachen bringt, euch regelrecht aus der Spur wirft, für den ihr dann Gefühle entwickelt, es aber nicht zugeben wollt, weil ihr ja in einer Beziehung seit. Und er ebenfalls eine Beziehung hat.

Bis es dann passiert: Ihr küsst euch!

Seitdem drehen sich eure Gedanken erst nur um den anderen, ihr könnt es eurem Partner jedoch nicht verheimlichen weil ihr ein schlechtes Gewissen habt.

Euer Partner meint er könnte das Verzeihen und ihr könnt es euch aber selbst nicht verzeihen. Und wisst nicht was die richtige Entscheidung ist, euch frisst es auf, ihr kommt in der Arbeit nicht mehr klar, eure Gedanken kreisen ohne Ende, auf der einen Seite habt ihr Lust mit dem anderen neu zu starten, und gleichzeitig habt ihr aber auch Angst dass ihr es bereuen könntet.

Ihr habt niemanden mit dem ihr reden könnt, weil es keiner verstehen würde, und alle sagen dass der momentane Partner der richtige ist, ihr stellt aber ohne Ende alles in frage, freut euch mehr wenn ihr den anderen seht, als wie wenn der Partner nachhause kommt..

Bei der Entscheidung spielt es keine Rolle ob  der andere seine Freundin nicht verlassen könnte oder es auch so macht, es ist ganz gleich ob ihr danach allein da steht oder nicht.

Nebenbei bemerkt ihr aber auch wie es euch innerlich zerfrisst und eure Gefühle Achterbahn fahren..

Und alle sagen immer du musst auf dein Herz hören.

Aber wie zur Hölle hört man denn auf sein Herz?

Ich seh nur wie ich nicht mehr klarkomme und mich nicht entscheiden kann, klar kann keiner mir diese Entscheidung abnehmen, aber wie kann ich auf mein Herz hören und was hilft einem zu einer Entscheidung zu kommen?

...zur Frage

Beziehung beenden wegen Aussehen?

Die Frage klingt wahrscheinlich ziemlich hart is aber nun mal so. Zu meiner Situation: Ich bin seit ca. 8 Monaten mit meinem Freund zusammen. Ich wollte zuerst eig. nichts von ihm, weil er schlicht und einfach nicht mein Typ ist. Allerdings hat er mich dann mit seiner unglaublich netten und sympathischen Art ein bisschen überrumpelt.. (: ..Das Problem: Er ist wirklich nicht hübsch. ): Das wäre eig. kein Problem weil ich nicht unbedingt oberflächlich bin, allerdings ist "nicht hübsch" noch seehr nett ausgedrückt ): ..Anfänglich dachte ich mir das ich mich schon dran gewöhnen würde.. Das passiert aber irgendwie nicht ): ..Schluss machen möchte ich aber nicht, weil sich das für mich total oberflächlich anhört und das eigentlich nicht meine Art ist! Hab ihm auch schon mal vorsichtig und nett vorgeschlagen ob wir mal Styling-technisch was neues ausprobiern wollen --> will er nicht ): ..Hat vielleicht jemand einen Rat wie ich besser damit zurecht kommen könnte? Bin echt schon am verzweifeln ):

...zur Frage

Förderschüler und Beziehung, was soll ich tun?

Hallo, ich habe seit zwei Monaten Kontakt mit einem Jungen der auf der Förderschule war. Wir sind im selben Betrieb als Lehrling er ist schon im zweiten Lehrjahr. Ich habe mich in ihn verliebt und er sich auch in mich. Aber er ist ein sehr zurückhaltender Mensch und schreibt mir nicht viel und redet im Betrieb aber auch nicht viel. Ich selber war auf einer Hauptschule habe aber den besten Quali in meiner Klasse gemacht. Ich merke es auch im Betrieb das er irgendwie Sachen nicht so schnell lernt und ich einfach Dinge schnell lerne weil ich mich einfach leicht tue. Ich finde es aber nicht schlimm. Er hatte auch schon mal eine Freundin aber sie war auch auf der Förderschule. Ich glaube er weiß einfach nicht so genau wie eine Beziehung funktioniert bzw. was er schreiben soll. Ihm fehlt irgendwie das soziale Umfeld. Ich habe z. B. schon 10x nach einem Treffen gefragt aber er hat immer nichts darauf geschrieben. Was denkt ihr was ich in diesem Fall machen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?