Beziehung trotz "Bildungsunterschied"?

12 Antworten

Traurigerweise ist das bei den meisten Frauen ein ganz normales Verhalten. Sie benutzen uns Männer nur uns wenn sie genug mit uns gespielt haben, oder merken, das wir Gefühle entwickeln die auf eine echte feste Beziehung aus sind, schmeissen sie uns weg und behaupten sie wollten nur Freundschaft. Habe sowas auch schon viel zu oft erlebt. Sogar hier ist mir das schon passiert.

Wie hat jemand so treffend formuliert. "erst reissen sie Dir Dein Herz raus und hinterher wollen sie immer Deine Freunde sein" Zitat ende.

Gewöhn Dich dran uns sich Dir eine Neue. Aber einfach nur versuchen sie zu hassen wird nicht funktionieren. Glaub mir, ich spreche da aus mehr als reichlicher Erfahrung. Leider

allein das alter ist ja wohl ein grund solange man nicht 26 und 20 ist.  und: ich finde die bildung macht nen unterschied, meine ex hat mich mit ihrer (milde ausgedrückt) begriffstutzigkeit in den wahnsinn getrieben weil ich ihr alles 782478 mal erklären musste damit sie es dann doch nicht versteht

Also ich finde das Thema hoch-interessant, alleine weil ich das selbst oft beobachte. Ich glaube sogar, dass eine solche Beziehung definitiv wenn nicht sogar noch-besser funktioniert, wie eine in der beide "gleiche Stärken" haben. Zunächst muss man Intelligenz unterteilen in emotionale Intelligenz und andere Arten (see Wikipedia).

Der intelligentere Partner sollte auch "simple" sein können und der weniger-intelligentere Partner sollte auch mal "complicated" sein können. Das größte Genie, ein Professor zum Beispiel, sehnt sich nicht selten nach "simple life" in seinem Privatleben, er strebt nicht nur nach intelligenten Beschäftigungen, nicht selten waren Genies kampferprobte Trinker, drogenabhängig, todkrank oder spielsüchtig, einige waren sogar regelrechte Einzelgänger, quasi wie Eremiten. Intelligenz ist also in zu großem Maß keinesfalls ein Segen, es kann auch eine Last sein, besonders das "normal" sein fällt dann wohl schwer, weshalb sie sich in ihren Job, in die Forschung stürzen, oft begleitet von großen Sehnsüchten (Lebenslücken) wie "richtige Beziehung", entspannen können, Freizeit genießen und nicht nur wenige Wochen Urlaub im Jahr, sondern die tägliche..

Es gibt kein "intelligenter" meiner Meinung nach, sondern nur das "schlau genug" sein, zu erkennen, dass kein Partner zu intelligent sein kann, weil man Intelligenz gar nicht messen kann. Selbst ein Diplom ist nur ein Karriere-Baustein, aber nicht selten wird auch dort nur getrixt, oder es ist Zertifikat für "gute Herkunft".

Auf das erste mal warten - Mädchen Sex

Hallo, ich bin 16 (in ein paar Wochen 17) und weiblich. Ich habe noch keinen Freund und hatte auch noch nie einen. Allgemein hatte ich noch nichts mit Jungen (also Freundschaft, aber kein "rummachen" oder küssen). Ich stelle mir gerade so die Frage, dass wenn ich einen Freund hätte, kommt es bei den meisten im ersten Monat zum Sex. Ich denke vor Ende 17 werde ich keinen Freund haben. Ich habe aber Angst, dass mich ein Junge verarscht und mir ist meine Jungfräulichkeit auch wichtig. Also würde ich sie wirklich nur an jemanden geben, den ich liebe. Meine große Schwester, die heute 24 ist, hatte mit Ende 16 auch einen Freund. Ganze 8 Monate. Sie haben sich aber maximal 1x in der Woche gesehen und hatten auch keinen Sex, weil es nicht gepasst hat (also seine Geschwister waren immer daheim und ich war ja auch mit meinen Brüdern immer daheim und da ist die Gefahr dass jemand rein platzt groß). Sie bereut es aber nicht, weil nach 8 Monaten ist die Beziehung zerbrochen. Sie meinte, sie fände es schade wenn sie es mit ihm gehabt hätte, weil kurz danach hatte er eine andere. Wenn ich einen Freund hätte, wäre er bestimmt irgendwas zwischen 17 und 20. Mit 19 will man ja nicht ewig warten, weil man ja auch andere Vorstellungen von einer Beziehung hat. Nun meine Frage: Würdet ihr / oder hättet ihr als ihr 17-20 wart / könnt ihr aus Freundes-Erfahrungen berichten ob es für die Jungs damals nervig war, wenn die Freundin warten will?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit ihm nicht bevor wir 5 Monate zusammen sind in die Kiste gehen würde. Das wird sich auch nicht ändern, weil ich habe meine Prinzipien und die halte ich ein, da kann mich niemand aus dem Konzept bringen, auch die Liebe nicht. In solchen Dingen habe ich die Kontrolle, ganz sicher. Ich bin der Meinung, dass wenn er mich wirklich liebt, dass er dann auch 5 Monate warten kann. Weil 5 Monate lang sind, aber nicht unerträglich lang. Also wenn er 5 Monate auf mich gewartet hat, dann will er mich wirklich.

Was sagt ihr dazu? Wie lange würdet ihr warten? Wie lang wart ihr zusammen mit eurem ersten Partner als es passiert ist und wie groß war der Altersunterschied? Und wie alt war ihr?

...zur Frage

Wie bekommen ich meine Freundin wieder dazu das sie Lust auf Beziehung hat?

Also, ich und meine Freundin (19 Monate Beziehung) hatten jetzt eine 6 wöchige Pause, nun hat sie sich dazu entschlossen sich zu trennen, weil sie keine Lust hat auf Beziehung. Sie will aber befreundet bleiben. Wie bekomme ich sie dazu wieder Lust auf eine Beziehung mit mir zu gehen? Sie liebt mich noch.

...zur Frage

Liebeskummer, Wieso stirbt man eigentlich nicht, wenn einem das Herz gebrochen wird?

Liebe Community, (Ich: 17, weiblich, Schülerin) Ich habe mich vor einigen Monaten in einen Jungen aus meinem Team verguckt. In letzter Zeit haben wir immer mehr miteinander unternommen und es hat alles wunderbar gepasst - bis auf die Tatsache, dass er eine Freundin hat. Seinen Aussagen nach läuft die Beziehung allerdings nicht sehr gut und die beiden standen auch schon kurz vor der Trennung. Ich habe angefangen mir Hoffnungen zu machen und war mir bald sicher, dass das mit uns was werden würde. Fehlanzeige wie sich gestern letztendlich herausstellte. Eine Flasche Wein war dafür verantwortlich, dass ich ihm all meine Gefühle offenbarte. Er wünscht sich dass alles so bleibt wie vorher ( hat keine Gefühle für mich). Ich weiß nicht wie ich das machen soll. Ich konnte nicht schlafen, habe keinen Hunger und das Gefühl dass es nichts mehr gibt wofür es sich zu leben lohnt. Wieso stirbt man eigentlich nicht, wenn einem das Herz gebrochen wird? Was kann ich jetzt tun?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Eine Beziehung, in der beide depressiv sind?

Klappt eine Beziehung, in der beide depressiv sind? Was meint ihr? 😕

...zur Frage

Altersunterschied in einer Beziehung (6 Jahre)

Ich (16) flirtete im Ausgang mehr unabsichtlich und zum Spass ohne irgendwelche Hoffnungen mit einem 22jährigen. Er ist der beste Kolleg vom Cousin meiner besten Freundin. Er ist wirklich witzig, nett und man kann sehr gut mir ihm reden. Eigentlich wollte ich nichts von ihm aber ich fragte ihn auf facebook an. Dann schrieb er mir und wir tauschten die Nummern. Jetzt schreiben wir täglich. Wir trafen uns schon einmal und redeten etwa 4 stunden. Wir treffen uns nächste Woche wieder und er hat mich amn ein Fest eingeladen. Meine Kollegin sagt, er habe sich seinem Verhalten nach total in mich verliebt. Aber ich bin mir unsicher, ob er nur spielt oder ob er es ernst meint. Und der Altersunterschied mcht mir etwas zu schaffen. Obwohl mein letzter Freund ein Jahr älter war und ich ihn erlich gesagt recht unreif und kindisch fand. Was meint ihr zu meiner Situation? Soll ich mich auf ihn einlassen? Auch wenn die Möglichkeit besteht, dass er viel mehr Erfahrungen hat als ich? Und wie sollte ich das meinen Eltern beibringen? Vielen Dank für die Antworten schon jetzt!

...zur Frage

Wie gestaltet Ihr die Beziehung zu Euch selbst?

So, wie wir zu uns selbst in Beziehung stehen, bestimmt wie wir Beziehung zur Welt aufnehmen. Ich sollte mich selbst lieben, um Liebe erleben zu können. Seid Ihr in Selbst-Liebe? Könnt Ihr Euch vollumfänglich annehmen, wie Ihr seid? Wie würdet Ihr Eure Beziehung zu Euch definieren? Was tut ihr, um eine lebendige Beziehung zu Euch selbst zu gestalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?