Bewerbung zur Ausbildung als Mediengestalter

2 Antworten

Sorry, aber für einen überaus kreativen Beruf ist deine Bewerbung leider "stinklangweilig"

Kein Ding, aber wie gesagt ist das erste einfach Runtergeschriebene. Verbesserungsvorschläge?

0

Wenn du Erfolg mit deiner Bewerbung haben willst, mußt du einige wichtige Punkte beachten! Eine gute Hilfe war bei mir diese Seite: Tips für die perfekte Bewerbung Bei mir hats geklappt!!

Anschreiben Industriekauffrau Ausbildung - so okay?

Bewerbung zur Ausbildung als Industriekauffrau

Sehr geehrte Frau XXX,

wie ich durch Ihr Stellenangebot auf der Internetpräsenz der XXX erfahren durfte, benötigen Sie eine Industriekauffrau, für die ich mich bewerben möchte.

Seit Oktober 2013 bis März 2015 besuchte ich die Universität XXX und studierte drei Semester Betriebswirtschaftslehre. Obwohl der Studiengang meinen Interessen entspricht, fehlte mir die praktische Orientierung. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden das Studium frühzeitig zu beenden und eine Ausbildung in der entsprechenden Branche anzustreben.

Die XXX verkörpert für mich ein führendes internationales Unternehmen, das mir genau diese fachkundige Ausbildung ermöglicht. Ich sehe in Ihrem Unternehmen große Chancen auf eine stabile Zukunftsperspektive mit abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeiten. Da ich über betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse im Rechnungswesen und Personalwesen verfüge, sehe ich den Beruf der Industriekauffrau als Herausforderung, weil es mir neue Einblicke in der Materialwirtschaft und der Produktionswirtschaft ermöglicht.

Während meiner Nebentätigkeit im Einzelhandel habe ich den Spaß am kundenorientierten Handeln für mich entdeckt und konnte erste Erfahrungen mit kaufmännischen Prozessen sammeln, welche ich gerne bei Ihnen vertiefen würde. Hier konnte ich ebenfalls mein Engagement und meine Flexibilität unter Beweis stellen. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich meine Offenheit für Neues sowie meine Lernbereitschaft in der Lage bin, mir neue Kenntnisse schnell anzueignen und meine Aufgaben zuverlässig in ihrem Unternehmen umzusetzen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Ist die Bewerbung so okay? Leider ist sie etwas zu lang und geht schon etwas über die zweite Seite rüber. Ich möchte aber trotzdem schreiben wieso ich abgebrochen habe, was ich in dem Unternehmen sehe und wie ich denke, dass ich da reinpasse. Mir fällt es schwer das Anschreiben zu kürzen, ohne wichtige Infos rauszulassen.

...zur Frage

Wie sehen die Zukunftschancen für Mediengestalter bzw. visuelles Marketing aus?

Ich wollte euch fragen, ob eher der Beruf des Mediengestalters oder der Gestalterin für visuelles Marketing bessere Zukunftschancen aufweist.

...zur Frage

Bewerbung korrigieren, Bitte?! :D

Hallo, wer kann mir, bitte meine Bewerbung korrigieren?

Danke im Voraus

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Mediengestalter

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe im Internet Ihre Anzeige gelesen, dass sie zum 12.11.2012 Ausbildungsplätze zum Mediengestalter vergeben werde. Hiermit möchte ich mich um einen der Ausbildungsplätze in diesem Beruf bewerben.

Ich möchte den Beruf des Mediengestalters erlernen, weil meine Interessen im Zeichen, Fotografieren und hauptsächlich in der Bearbeitung von Digitalen Printmedien liegen. Ich habe auch schon mehrere Erfahrungen mit dem Programm „Gimp2“ eigenständig gesammelt und dadurch im Bereich von digitaler Fotobearbeitung mein Wissen ausgearbeitet. Dazu gehört im Voraus eine Vorstellung vom Endprodukt. Und da mir das Kreative an der ganzen Sache Spaß macht, will ich aus meinem Hobby ein Beruf machen. Während meines Praktikums in der “ Firma Orient-Press“ vom 25.08.2012 bis 30.09.2012 habe ich praktische Erfahrung in diesem Beruf sammeln können. Ich bin den dort an mich gestellten Anforderungen gerecht geworden und habe in allen Punkten eine positive Beurteilung erhalten. Den Praktikumsbericht sende ich Ihnen in der Anlage.

Außerdem nehme ich an einem Englischkurs teil, damit mein Englisch, sich in den nächsten Monaten verbessert.

Ich bin Pünktlich, zuverlässig, kontaktfreundlich und jederzeit gern bereit ein Praktikum bei ihnen zu absolvieren, damit sie meine Fähigkeiten sehen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Mediengestalter Digital und Print oder Studium Mediendesign?

Hallo, ich habe zwar schon mal eine so ähnlich gestellte Frage gesehen aber dennoch nicht genau dieselbe wie meine:

Ganz kurz etwas zu mir:

Ich bin sehr Technik interessiert, kann gut mit dem Computer und Bildbearbeitungsprogrammen umgehen. (z.B. Fotos bearbeiten, Flyer/ Logos erstellen) Ich war zuerst immer sehr in die Richtung Film interessiert( Kamerafrau oder Mediengestalter Bild & Ton) dann war ich aber mal auf einem Ausbildungsinformationstag beim MDR und der Ausbilder hat mir dringend davon abgeraten Mediengestalter Bild und Ton zu werden, weil ich mit dieser Ausbildung keine Chance habe später einmal z.B. bim Fernsehen als Kamerafrau zu arbeiten.) Ein Studium zur Kamerafrau finde ich nach wie vor sehr interessant, doch ich wollte mir noch einen "Plan B" suchen, denn allein die Aufnahmekriterien an Filmhochschulen sind ja schon sehr streng und selbst wenn ich es schaffe beim Studium angenommen zu werden heißt es noch lange nicht das ich danach auch irgendwo eine Festanstellung bei einem Fernsehsender bekomme.

Dadurch das ich aber wie gesagt sehr Computer interessiert bin, gut mit Grafiken umgehen kann und mir dies vor allem auch sehr viel Spaß macht, habe ich mal im Internet nach verschiedenen Möglichkeiten in diesem Bereich gesucht - und bin auf den Mediengestalter Digital und Print gestoßen. Dieser Beruf gefällt mir an sich wirklich sehr gut, nur dadurch das ich Abi mache, wollte ich schauen ob man so etwas nicht evt. auch studieren könnte - das Studium Mediendesign entspricht da eigentlich meinen Vorstellungen obwohl es mir SEHR wichtig wäre das es kein Studium ist wo es um Handzeichnungen geht, ( in Kunst bin ich bis jetzt noch nicht über eine 2 hinaus gekommen) außerdem möchte ich ja meine gestalterischen Fähigkeiten am Computer umsetzen.

Also meine Frage was würdet ihr mir empfehlen? Sollte ich lieber eine Ausbildung machen oder lieber studieren? Vielleicht stand ja jemand schon mal vor dem selben Problem und könnte mir jetzt weiter helfen.

Also vielen Dank schon mal!!! :)

(Übrigens mein Abi mache ich in Thüringen falls das was zu bedeuten hätte)

...zur Frage

Bewerbung im Fitnesstudio?

Hallo, ich würde mich gerne im Fitnesstudio bewerben. Davor habe ich noch nie in dieser Richtung gearbeitet und kann noch nicht viel darüber schreiben, eher etwas darüner, was ich davor gemacht habe. Wäre das so ok, oder ist da zu wenig bezug auf die Fitness richtung?

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich um eine Voll- oder Teilzeitstelle ab sofort bewerben. Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich selbst schon etwas länger trainiere. Deshalb denke ich, dass der Beruf in Richtung Fitness meinen Berufsvorstellungen entspricht.

Nach meiner mittleren Reife habe ich mich dazu entschieden, eine zweijährige schulische Ausbildung als staatlich geprüfte Sozialassistentin und mein Fachabitur zu absolvieren. Anschließend habe ich ein Studium im Bereich Soziale Arbeit begonnen. Leider musste ich feststellen, dass dies nicht meinen Vorstellungen entspricht, deshalb habe ich meinen Beruf als Sozialassistentin ausgeübt.

Im Rahmen meiner schulischen Ausbildung konnte ich durch mein dreimonatiges Praktikum Erfahrungen sammeln. Durch meine Nebentätigkeit als Gastronomin und vor allem durch meine Stelle im sozialen Bereich konnte ich einen guten Umgang mit Menschen unter Beweis stellen. Nun möchte ich mich nach meinem Auszug aus Mainz nach Köln in Richtung Fitness umorientieren.

Neben der Teamarbeit bin ich in der Lage selbstständig zu arbeiten. Zu meinen weiteren Stärken gehören Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit. Ebenfalls bin ich sehr flexibel, da ich in der Gastronomie und auch in meinem vorherigem Beruf in Schichtdienst gearbeitet habe, weshalb Schichtarbeit kein Neuland für mich ist. Da ich sehr lernfähig bin, denke ich, dass ich neuen Aufgaben gewachsen bin und mir gut vorstellen kann, ein wertvolles Mitglied in Ihrem Team werden zu können.

Über eine positive Antwort und die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?