Muss man als Mediengestalter gut malen können?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich selbst will auch Mediengestalterin werden und habe mich daher auch etwas schlau gemacht. Außerdem arbeitet ein Kumpel als Mediengestalter und daher habe ich etwas Ahnung davon. Leider ist malen und zeichnen nicht wirklich ein Talent, was erforderlich ist (in deinem Falle gut). Viel mehr muss man Marketing betreiben können und Bilder mit Hilfe von Pc-Programmen wie Photoshop bearbeiten können, immer so, dass sie für den Kunden ansprechend sind. Es ist möglich, dass man vorher Skizzen machen muss, wie zum Beispiel von Logos oder Schriftzügen, aber das ist dann wahrscheinlich auch nicht allein deine Aufgabe. Wenn das nicht so dein Ding ist, beschränkst du dich eben mehr auf die Arbeit am PC. Dein fehlendes Talent im Zeichnen und Malen sollte also eher kein Problem darstellen. :) LG, Quina

HeinoBoi 09.09.2015, 22:15

vielen dank! das hilft mir wirklich sehr weiter :)

0

Ich arbeite als Mediengestalterin und ich kann dir nur sagen, dass das ein wundervoll abwechslungsreicher Beruf ist :)

In meiner Firma wird Zeichentalent benötigt, da wir unter anderem Imagefiguren und Avatare entwickeln. Aber das ist überall unterschiedlich... Grundlegend sagt es halt der Name: Medien-Gestalter. Man gestaltet, also sollte man ein gutes Auge für Form, Farbe, dem Zusammenspiel diverser Objekte, Typografie, und noch viiiieles mehr haben.

Es gibt, wie du bei deinen Recherchen im Internet vllt schon bemerkt hast, verschiedene Schwerpunkte. Wenn du Websites, Zeitschriften, etc designen möchtest, wirst du um's sogenannte "Scribblen" (anskizzieren von Ideen, Layouts, etc) nicht herum kommen.

Wenn du in deiner Firma mehr Logoentwicklung/Imageentwicklung machst, wird dir mehr an Zeichenkünsten abverlangt. Aber das kann man alles lernen.

Du möchtest schließlich Gestalter werden, kein Maler oder Portraitzeichner ;)

Interessant fand ich deine Aussage, dass du gut mit Video- und Bildbearbeitungsprogrammen umgehen kannst... Der "Mediengestalter für Bild und Ton" beschäftigt sich mit Film und Radio Produkten. Ich habe in der Branche bisher wenig Erfahrung gesammelt... Aber wenn du nicht unbedingt das Storyboard zeichnest, ist das wohl eine "Zeichenfreie-Zone". Aber die Ausbildungsplätze sind sehr begehrt...

Ich empfehle dir ein Praktikum zu machen, damit du in die vielen Berufsfelder eines Mediengestalters mal reinschnuppern kannst :) Man muss in der Branche seeeehr wandelbar sein... und wenn man nicht so gut zeichnen kann, KANN (muss nicht) dies ein Manko sein. Aber glaub mir: Übung macht den Meister! Wenn du also vielleicht einen Kurs belegst, Bücher kaufst und einfach fleißig übst, wirst du bald im Zeichnen besser :)

Es ist eben ein Grundelement um Dinge schnellstmöglich zu verbildlichen und so anderen Menschen (Kollegen, Boss bis hin zum Kunden) zu zeigen, was genau du dir vorstellst.
Dabei kommt es nicht auf "super hübsch" oder so an. Du musst es anderen halten zeigen können. Und das muss geübt sein...

Ich bin auch Mediengestalter, ich kann auch nicht besonders gut zeichnen. Aber meiste Zeit werden auch nur Skizzen per Hand gezeichnet, erst am PC geht es dann richtig los, und dort bin ich Professionell, das heißt ich kann alles am PC Zeichnen, bin ein vollwertiger Grafiker. Was du aber lernen solltest ist Proportionen richtig einzuschätzen um Fehler in der visuellen Wirkung zu vermeiden. Mit der Zeit wird man besser, in der Ausbildung wird man auch etwas geschult in solchen Dingen. Ich kann dir aber voll und ganz vom Beruf Mediengestalter abraten, zuviel Konkurrenz und oft eine miese Bezahlung. Man sagt leb deinen Traum, aber deinen Traum kannst du auch im Bett leben, aber im richtigen Leben solltest du Beruf und Hobby trennen. Ich habe 5 Jahre als Grafiker gearbeitet, zwei Ausbildungen in diesem Bereich abgeschlossen und habe ein Medientechnologisches Gymnasium besucht (abgeschlossen). Seid einem Jahr arbeite ich in einem völlig anderem Beruf, der aber auch etwas mit Farben und Formen zutun hat, dort ist die Bezahlung, Arbeitszeit, eigentlich alles drastisch besser, nur es macht weniger Spaß, weil es mehr Büro ist.

Muss man nicht unbedingt – Während meiner Ausbildung hatte ich einige Mitschüler, die kaum zeichnen konnten. Eventuell kann dir das aberbei der Bewerbung helfen, deinen potentiellen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dich auszubilden.

Was du brauchst, ist ein Gespür dafür, was gut aussieht.

Hallo HeinoBoi,

schau mal hier: ausbildung.de/berufe/mediengestalter/

Ich bin das Gegenteil von dir und will das gleiche werden :D

HeinoBoi 09.09.2015, 22:05

Tun wir uns zusammen. Dann sind wir das perfekte Team :D

0

Was möchtest Du wissen?