Bevormundung durch den Partner. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du das auf Dauer so haben willst, dann kannst mit ihm alt werden. Wenn du das nicht willst, solltest du dich trennen und zwar bald. Du vergeudest nur deine Zeit mit ihm. Er ist ja nicht bereit etwas für eure Beziehung zu tun. (ich rede jetzt nicht von der Hilfe beim Umbau)

Wer DICH nicht anhören will, und DICH immer wieder übergeht ---- der LIEBT DICH NICHT! Deine Meinung im Haus zählt alles, u. Du musst jetzt für DICH u. für DEINEN SOHN die Verantwortung übernehmen, Dankbarkeit hin oder her. Lass' es Dir nicht weiter gefallen. Mache klare Ansagen u. handle entsprechend. Hört er weiterhin nicht, verlass' ihn. Dann ist er es einfach nicht wert!

Oder : Bleibe weiter in der "Opferrolle" u. streite Dich ein Leben lang weiter.

Viel Glück. (:

Dieser Mann sieht dich nicht als Partnerin, er sieht dich eher als Schutzbefohlene die seiner Erziehung bedarf weil sie es alleine nicht hinbekommen würde. Das siehst du ja schon daran, dass er dir nicht sagt, du sollst deinen Kram alleine machen, nein, er verweist dich an deinen Ex, denn er aber auch nicht ernst nimmt und mit dem Hinweis auf Sperrmüll abwertet. Ob dieser Mann außer sich selbst überhaupt noch jemand ernst nehmen kann weiß ich nicht aber dich auf jeden Fall nicht. Natürlich kann er dann auch deine Erziehung deines Sohnes nicht ernst nehmen.

Du hast keine Chance, man kann keinen Menschen zwingen einen ernst zu nehmen, selbst als Vorgesetzter ist das kaum durchzusetzen. Nein, mit diesem Menschen kannst du nicht ''alt werden'', du kannst auf den Tod warten und die Jahre dabei zählen aber niemals seiner ''Erziehung'' entwachsen. Alles was du an positiven Aspekten über ihn und seinen Umgang mit dir berichtest passt genauso gut auf den Umgang eines Vaters mit seinem (kleinen) Kind.

Beispiel 3: Wir gehen wandern bzw. spazieren. Mir wird vor Hunger schlecht (Unterzuckerung) und ich sage, dass ich dringend etwas essen muss. Er aber antwortet, ich solle mich nicht so anstellen, es gäbe später etwas. Einmal kamen wir in einer solchen Situation an einem Imbiss vorbei, er zog mich am Arm vorbei, sodass ich mich losreißen musste, um etwas zu Essen zu bekommen.... Das waren jetzt nur drei Beispiele, aber es ist häufig so. Mittlerweile bin ich sofort aggressiv in einer ähnlichen Situation.Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Ich mag nicht mehr im Kommandoton angesprochen werden und ich kann die Meckerei nicht mehr hören. Andererseits ist er sehr großzügig und hilft sehr viel, ist absolut verbindlich und verlässlich. Paartherapie lehnt er ab.Gespräche über unsere Beziehung nerven ihn. Letztendlich bin immer ich diejenige, die seiner Meinung nach den Streit vom Zaun gebrochen hat. Es gibt keine Problemlösungen, seinen Part will er nicht sehen, er entschuldigt sich in der Regel nicht, warum auch... Und? Das hört sich nicht gut an., oder? Ich bin nicht mehr die Jüngste und hatte mir erhofft, mit diesem Mann alt zu werden. Was tun? L G Yhula

Hi,

du wirst dich entscheiden müssen, ob du so weiter leben willst. Solange er nicht gesprächsbereit ist wird sich nichts ändern, was du ja auch schon festgestellt hast.

Liebst du ihn? Glücklich bist du nicht. Vielleicht musst du an deinen Sohn und dich denken?

... Ihr habt alle irgendwie recht. Aber es ist trotzdem eine schwere Entscheidung... Ich sollte keine Kompromisse mehr eingehen. Soeben kam die SMS, dass ich ab jetzt alles alleine planen / bauen solle oder meinen Exmann fragen solle, damit er mir etwas aus " Sperrmüll" zusammenzimmert.

Danke für Eure Antworten :-)

Was möchtest Du wissen?