Betrunken sein durch Beherrschung verhinderbar?

9 Antworten

Jemand ist ja nicht betrunken, weil er das gerne so möchte. Natürlich kann man sich einreden "mehr" betrunken zu sein, als man tatsächlich ist, aber rückwärtig geht das nicht.

Alkohol ist ein Gift für den Körper. Und hat man erst einmal genug davon eingenommen, wirkt es sich auf alle Sinne aus. Man hört anders, sieht anders, schmeckt und riecht anders, kann das Gleichgewicht nicht halten und so weiter. Das ist keine Entscheidung, das ist die Wirkung des Alkohols im Körper, also rein chemisch.

Wenn man es übertreibt kann es schon passieren das einem mit einem mal schwarz vor augen wird, aber das betrunken werden geht langsam... Vor kurzen habe ich mich wieder mit ein paarf freunden und ein paar flaschen getroffen, und die stimmung würde mit der zeit ausgelassener, und die flaschen immer leerer... Und wenn du es übertreibst ist es meist erst do das du keine richtige kontrolle über dich hast, als erstes kann du nicht mehr grade gehen, dann nichtmehr grade sprechen, irgendwann hast du keine kontrolle mehr über arme und beine und du wirst schlaff, und dann kann es passieren das dir nach dem nächsten schluck schwarz vor augen wird, und du umkippst.

Manbeschränkt Alkohol nicht umsonst auf ein gewisses Alter. Wegen solche Fragen..

Das liegt daran, weil es eine Zeit braucht, bis dein Körper Alkohol aufnimmt. Danach geht alles schnell, weil sich alles in deinem Magen sammelt.

Zb. Trinkst du ein Glas... Es sammelt sich im bauch aber wird nicht weiterverarbeitert. Du trinkst noch ein Glas (Immer noch nicht). Trinkst noch eins... (Jetzt verarbeitet es dein Körper... aber nicht nur das erste sondern alle Gläser auf einmal

Man wird nicht aufeinmal betrunken, wenn man es richtig macht. Wenn du einfach so eine Flasche Vodka auf Ex trinkst bist du natürlich sofort weg, klar, aber wenn du langsam und vernünpfigt trinkst sprich ein paar Bierchen etc. auf mehrere Stunden verteilt, geht das ganz langsam und du merkst wie der Pegel immer höher geht.

neon das baut sich von schluck zu schluck auf ... ist selbsterverstänlich auch unterschiedlich ob du n bier oder was hochprozentiges zu dir nimmst ( ne rum oder ne Wodka zum beispiel) wenn ich du wär würd ich mich da langsam rantasten hab ich auch so gemacht ;) und wenn du dann das erste mal kotzt weisste ja wo diene grenzen liegen ... Capiche ?;) nichts Überstürzen Kleiner ..

Ich bin nicht klein :D... Zudem trinkt man ja etwas, wenn es einem schmeckt, und ich wette sowieso, dass es nicht tuen wird, da ich als Kleinkind irgendwas Weinähnliches getrunken habe, da ich dachte das wäre Kirschsaft xD Und ja ich war sehr lang aufm Klo ^^

0
@FP1000

Glaub mir anfangs schmeckt das alles wie pisse =D da muss man durch

0

Was möchtest Du wissen?