Betreuung für meine Oma

6 Antworten

Das Gericht wird Deinen Antrag annehmen und die zu Betreuende fragen ob sie mit der Betreuung durch Dich einverstanden ist. Dann wird der Aufgabenkreis festgelegt, wie Gesundheits Sorge, Vermögensverwaltung, Aufentahltssorge, öffnen der Post. Das steht dann im Betreuerausweis alles drin und alle können sich daran halten

Wenn sie Dir eine Vollmacht gibt ist es unproblematisch. Ansonsten folgen die Gerichte den Vorschlägen für Betreuer in der Regel. Wenn Du vorschlägst, dass Du die Betreuung übernimmst, sollte das Gericht dem Vorschlag auch folgen und keine Probleme machen.

wenn sie klar im KOpf ist, wird sie entscheiden ob sie dir eine Vollmacht gibt..verstehe nicht ganz, warum sie kein Deutsch spircht,wo hat sie gelebt? ist sie erst jetzt im Deutschspachigen Raum?

Bewerbung schreiben wie formuliere ich die pflege meienr mutter am besten?

Hallo, Ich habe in meinem Lebenslauf stehen "Pflege der Mutter" das waren Zeiten wo ich meine Mutter gepflegt habe aber als arbeitslos galt. Jetzt bin ich gelernte Bürokauffrau und möchte mich da etwas anders ausdrücken, denn es war ja nicht nur die Pflege sondern auch Betreuung, wo auch der SChriftverkehr mit Vormundschaftsbehörden und anderen Ämtern und Institutionen, wie Krankenkassen und und und .....jetzt möchte ich das so formulieren das der eventuelle Chef sieht ich war zwar arbeitslos aber hatte trotzdem durch die kämpferei und den Schriftverkehr mit den Behörden weiterhin Arbeit, die meiner Ausbildung entsprach. Also arbeitslos und durch diese Betreuung immer in Übung für meine eigentlich JOb. Wir kann ich das kurz und knapp in meinen Lebenslauf einbauen?

...zur Frage

Hallo, wie finde ich Halbgeschwister, geboren zwischen 1940 und 1945?

Hallo, ich habe erfahren, daß mein längst verstorbener leiblicher Vater zwei weitere - wie ich uneheliche Kinder - hinterlassen hat, also meine Halbgeschwister, geboren zwischen 1940 und 1945.

Wie und wo könnte ich Auskunft und Hilfe von Ämtern erhalten ?

Danke im voraus, Rimasch

...zur Frage

Familienstreit eskaliert brauch SCHNELL UND DRIINGEND HILFE!

HALLO liebe Community

ich brauche echt dringend Hilfe weil ich hier echt nicht mehr weiter weiss....

meine Oma ( 64 ) ist vor kurzem in ein Pflegeheim gekommen weil es ihr Gesundheitszustand nicht anders zulies. Dort musste sie eine Vollmacht für ihre Finanzen und ihre gesundheit ausfüllen für den Fall das sie das alles irgendwann nicht mehr regeln kann. Für die Gesundheit ist meine Mutter zuständig und für die Finanzen ihre Schwester (Um die es hier auch geht) und meine Tante nutzt diese vollmacht echt charmelos aus, selbst um ein Stück Kuchen aus der Kantine muss meine Oma betteln, weil meine Oma an ihr eigenes Geld nicht mehr ran kommt weil meine Tante ihr ihre Kontokarte abgenommen hat. Und sie somit ohne Grund entmündigt hat. Aber das war erstmal der Anfang des ganzen Dramas .... meine Oma wollte ihr Zimmer im Wohnheim einrichten damit sie sich da etwas wohler fühlt, da meine Mutter zur Zeit kein Auto fahren kann hat meine Oma meine Tante gefragt ob sie mit ihr in ihre alte Wohnung fahren kann um ein paar sachen rauszu sortieren aber meine Tante findet immer wieder neue Ausreden damit sie meine Oma nicht fahren muss, und somit auch nicht in die Wohnung rein kommt,aber in wirklichkeit räumt meine Tante ihr die Wohnung aus und schmeisst weck was für sie ( meine Tante ) keinen Wert hat und besitzt sogar noch die dreistigkeit das haustürschloss auszutauschen und meiner Oma von ihrer eigenen Wohnung über wochen lang keinen Schlüssel auszuhändigen. Das meine Oma wegen solchen sachen weinend anruft ist auch keine seltenheit mehr. Auch meine mutter traut sich wegen meiner Tante garnichts mehr. Selbst auf meinem kleinen bruder seiner Abschlussfeier hatte meine Mutter Angst von meiner Tante vor allen sich dumme sprüche anhören zu dürfen. Auch die Gerüchte die meine Tante über uns alle im ganzen Dorf rumerzählt (hat) machen uns sehr zu schaffen wir sind wegen der Dorfgespräch hoch 10. Unter anderem hat sie meinem Vater Diebstahl unterstellt - was aber garantiert nicht stimmt weil ich dabei war.

ich habe mir schon überlegt einen Anwalt einzuschalten um dem ganzen Stress ein Ende zu setzen es kann nähmlich meiner Meinung nach nicht sein das meine Tante so ist.... Aber ich glaube nicht das ich mir den von meinem Lehrlingsgeld ( 216 euro) leisten kann...

Und ich weiss auch das meiner Oma nicht mehr soviel Zeit bleibt,aber die zeit die sie noch hat sollte eine schöne sein und nicht so ein Familien Mobbing, deswegen möchte ich ihr unbedingt helfen und dem ganzen Drama ein Ende setzen. Damit sie dort einen schönen lebensabend haben kann und nicht sowas.

Ist das strafbar was meine Tante da abzieht ??

Wie kann ich meiner Oma und auch dem Rest meiner familie helfen ??

Was soll ich tun??? Bitte helft mir

DANKE

...zur Frage

Wie geht ihr mit der Situation um?

Guten Morgen,

meine Frage ist etwas länger. Ich weiß, es gibt viele Seiten die mit diesem Thema zu tun haben, aber ich hätte gerne Erfahrungen von Betroffenen.

Es geht um meine Oma. Sie ist jetzt 88 Jahre alt, und im Großen und Ganzen noch ziemlich fit. Sie braucht keine Betreuung oder ähnliches und wohnt auch noch zu Hause in einem großen Haus mit ihrem Sohn. (Sie hat eine eigene Wohnung) Leider ist sie schon stark dement. Vor kurzer Zeit war es noch nicht so schlimm, sie hat öfter mal einen Namen vergessen oder Dinge verlegt. Nach und nach wurde es mehr. Sie wusste nicht mehr welcher Tag war, oder rief mitten in der Nacht an, was wir zu Mittag essen wollen. Als ich sie vor einem Monat besuchte wusste sie oft nicht wer ich bin. Während wir plauderten wusste sie meinen Namen nicht mehr und dachte ich bin hier auf Urlaub. Sie zeigte mir, wie immer, Bilder von meinem bereits verstorbenen Opa und meinte, dass er ihr Großvater ist. Dann kannte sie meine Eltern nicht mehr und meinte sie war noch nie bei uns im Haus. Dabei ist sie jede Woche mal da. Als ich mich an diesen Abend von ihr verabschiedete, musste ich fast weinen, da sie mir so Leid tat. Ich weiß, dass es ihr gut geht. Sie lebt einfach in ihrer eigenen Welt. Diese Woche war es dann aber ganz schlimm. Sie stand auf einmal vor der Haustür und wusste nicht wo sie ist. Dann redete sie wirres Zeug, von wegen, dass ihre Möbel mit dem Flugzeug gekommen sind etc. Fragte innerhalb von zehn Minuten dreimal meinen Vater wie es im Urlaub war. Sie vergisst auch, zu essen, deshalb haben wir ihr Abendbrot gemacht. Meine Oma hat in letzter Zeit viel abgenommen, finden wir alle. Aber sie meint, dass sie normal ist. Ich denke, sie vergisst aber, dass sie erst in der Früh das letzte Mal gegessen hat. Naja, sie dachte dann auch wieder, dass wir hier Urlaub machen usw. Das spannendste war aber, als sie mich plötzlich fragte, ob wir in meiner Arbeit immer noch alte Fotos entwickeln und solche Sache, dabei hat sie immer vergessen wo und was ich arbeite. Meine Mutter war über ihre Äußerung auch sehr erstaunt. Später begleitete meine Mutter meine Oma nach Hause. Als sie wieder heim kam, erzählte sie mir, dass meine Oma wieder wirres Zeug redete. Sie meinte, dass sie ihre Sachen packen muss, denn sie muss ja zu ihrem zukünftigen Mann ziehen, weil sie heiraten bald und so weiter. Meine Mutter sagte ihr dann, dass ihre Eltern und ihr Mann schon lange tot sind. Darauf meinte sie nur, dass sie das eh weiß. Am Abend ist meine Oma dann immer alleine und das tut mir weh. Vielleicht wäre eine Betreuung für den Abend nicht schlecht.

Ich weiß, dass es normal ist, wie sie ist, aber es schmerz unheimlich. Sie erzählt oft auch Sachen, die nicht ganz stimmen und ich habe mal gehört, dass man Leuten mit Demenz nicht drein reden soll, da sie sonst Wut entwickeln können und sauer auf sich selbst sind. Sie ist das oft, wenn meine Mutter zu ihr sagt: „Ach Oma, das stimmt doch nicht!“ oder ähnliches. Meine Oma bezeichnet sich dann im

...zur Frage

Wie lange dauert es, die Vollmacht abzugeben?

Ich hab hier bereits meinen Fall geschildert, ich will also die Situation nicht mehr erklären, ihr könnt ja in meinem Profil danach suchen, wenn es euch interessiert.

Meine Schwester hat die Vollmacht über mich (17) und ich möchte, dass ihr diese abgenommen wird und meiner Oma, bzw meiner Pflegefamilie, gegeben wird. Da sich die Jungendamttunte, die für mich zuständig ist, einen Dreck um mich kümmert (Hat ständig Urlaub und verschiebt ständig Termine zu Tagen, an denen ich nicht mehr in dieser Stadt bin sondern bei meiner "unoffiziellen Pflegefamilie" 600 km weg), kann ich mit ihr nicht reden und werde mir wahrscheinlich auch demnächst jemanden neues suchen. Aber egal, die Frage wäre: Wie lange würde es dauern, mit dem ganzen Papierkram usw, meiner Schwester die Vormundschaft zu entwenden und meiner Oma (oder der Pflegefamilie) zu erteilen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?