Beten Aleviten

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Selamu Aleykum ,

du stellst da eine sehr gute Frage. Dennoch ist zunächst einmal festzustellen das Aleviten zu 100% MUSLIME sind und wir glauben an den KORAN , die heiligste Schrift , die je auf die Erde herabgesandt wurde . Außerdem liegt uns natürlich auch die Sunnah und Hadithe des Propheten im Herzen . Schau dir mal unsere Dedes an , sie haben Bärte so lang wie ein Fluss :D . Ein Dede berichtete mir mal , dass Ihnen das beten verboten wurde , auch das 5malige Gebet . Aleviten wurden unterdrückt nur , weil sie wie die Schiiten an Ali als Nachfolger glaubten . Wir wollten zusammenhalt der Muslime und auch ein Teil des Islams sein , was wir auch sind , doch dies wurde uns verboten . Deshalb betreten viele Aleviten auch keine Moscheen und nicht wegen dem Tod irgendeines Imams in der Moschee . Aufgrund dieser Tatsachen entwickelte sich bei uns der "Semah" , eine Art Gebet . Wir Aleviten verehren nur NUR ALLAH und nach ihm kommt unser geliebte Prophet Mohammed . Natürlich lieben wir auch Ali aber nicht an esrter oder zweiter Stelle . Die 12 Imame sind uns auch sehr wichtig , auch sie haben wie der Prophet Mohammed gebetet , doch unsere heutigen Generation weiß nicht viel darüber und vertau mir sogar das Semah wird es bald nicht mehr geben . Ein Alevit , ist ein unterdrücktes Wesen , welches seine Religion den Islam verlieren musste . Aber inshallah werden wir das nicht zulassen . Noch ein Beispiel sind unsere Frauen , sie tragen auch Kopftücher und bei ihnen ist Frommheit auch sehr wichtig .... Wir trennen bei Todesereignissen auch zwischen Mann und Frau . Man merkt an paar Askpeten , dass der Islam bei uns aufrecht erhalten wurden und noch sein wird . Unterdrückung hat sehr großen Schaden auf uns gebracht . Ich bin stolzer Alevit bzw. MUSLIM und werde meine Religion den Islam aufrecht erhalten und von unserer Unterdrückung noch erzählen.....

Selamin aleyküm ich bin glücklich das es noch solche Aleviten wie dich gibt erst recht als junge.
Möge Allah die anderen rechtleiten

0

moe9764 wenn du keine Ahnung vom Alevitentum hast, dann einfach mal die klappe halten! In cem Ecke wird kein alc getrunken, genauso wenig auch "getobt" im Gegenteil wird mit Dede gebetet, zusammen gegessen und semah gemacht. Kommst mir hier mit den "alten Geschichten" ich kann auch was im Internet ueber die "alten Geschichten" schreiben, glaub du mir das dann? Wie es aussieht schon. Erstmal richtig erkundingen und dann was schreiben, sonst glauben dir noch die volldioten deine Aussage und haben ein falsches Bild von uns Aleviten! Und jetzt zu deiner Frage. Aleviten Beten und das wann die wollen, weil es aus liebe gemacht wird und nicht weil es gerade Zeit dafür ist. Hz. Ali ist nicht in der Moschee getötet wurden. Moscheen kamen im laufe der Jahre und allein wir Menschen sind die jenigen gewesen die dies so wichtig machten.

ALEVITEN SIND MUSLIME DEN WIR GLAUBEN AUCH AN DEN KORAN UND WENN MICH JEMAND FRAGT WAS IST DEIN GLAUBE DA ANTWORTE ICH DER ISLAM UND NICHT ALEVITENTUM ODER SONST WAS AUSERDEM TRINKEN ALEVITEN KEIN ALKOHOL DEN DAS ALKOHOLKONSUM IST GENAU WIE BEI SUNNITISCHEN SCHWESTERN/BRÜDERN NICHT ERLAUBT DAS PILGERN NACH MEKKA IST EBENFALLS FÜR UNS NICHT IM BEDEUTUNG DENN ALLAH IST IM HERZEN UND NICHT AN EINEM ORT UND BETEN TUN WIR! WIE AUCH HIER OFT GESCHRIEBEN WURDE IN GEBETSHÄUSER FÜR ALEVITEN STATT 5 MIN AM TAG BETEN WIR STUNDEN LANG MIT UNSEREN FREUNDEN UND FAMILIEN DER EINZIGE GROSSE UNTERSCHIED ZWISCHEN ALEVITEN UND SUNNITEN IST DER DAS ES ALEVITEN MEHR LIEGT ALLAH ZU LIEBEN UND IM SUNNITISCHEN GLAUBEN IST ES SO SIE BETONEN DIE ANGST VOR ALLAH

Im Koran steht dass man beten soll aber nicht wie und da Aleviten die Hadithe der Sunniten ablehnen da diese erst Hunderte Jahre nach dem Propheten Mohammed entstanden sind haben sie andere Bräuche und Rituale entwickelt.

Sie beten aber trotzdem und zwar genau wie alle anderen Muslime zu Allah.

das ist eine lüge, hz.ali wurde nicht in einer moschee umgebacht sondern danach. und das ist so weil im alevitentum garkeine sünden gibts sozusagen. also im alevitentum ist es so das man selber wissen sollte wo die grenzen sind. wir leben frei also es ist inordnung wenn du nicht betest oder fastest solange du ein guter mensch bist und dir und die anderen nicht schadest.

Den Begriff Muslim lehnt das Alevitentum ab. Ein Muslim ist nach alevitischer Sicht jemand, der später aus Zwang oder anderen niederen Gründen zum Islam konvertierte. Bspw. auch um sein Wohlstand zu mehren.

Es gibt den muslimischen (sunnitisch/schiitischen) Islam wie es auch den alevitischen Islam gibt. Die Sunniten sagen, sie sind Moslems. Aleviten sagen, sie seien Aleviten.

Ali wurde nicht in einer Moschee sondern auf der Straße schwer verletzt, den Verletzungen erlag er einige Tage später im Bett. Dass Aleviten in keiner Moschee beten hat damit zu tun, dass die Moschee in der heutigen Form eine Erfindung in der Nach Mohamed Ära ist. Die Camaats (Zusammenkunft der Gemeinschaft, aus der sich der Begriff Cami (Moschee) und auch Cem Evi ableiten) sahen zu Zeiten Mohameds anders aus und wurden auch anders als heute genutzt. Minarette bspw. gab es zu Zeiten Mohameds nicht.

Was das Gebet angeht, die Aleviten beten dann, dort und in der Art wie es jeder für sich als richtig erachtet. Eine Form des Gebetes lehnen Sie für das Individuum ab jedoch nicht beim gemeinschaftlichen Gebet.

Die Mehrheit der Aleviten sehen sich als Muslime nur mal so nebenbei!

1
@Avadon

Nur mal so nebenbei, die Mehrheit der Aleviten sieht sich im Islam und nennen sich nicht Muslim sondern Alevit. Die sunnitische und schiitische Geschichte hat es geschafft, jeden der an den Islam glaubt als Muslim darzustellen. Das ist religionswissenschaftlich und theologisch falsch. Auch wenn es die Orthodoxie so haben möchte.

Hab mal nachgesehen, ob Wikipedia den Unterschied zeigt. Bin überrascht, sie gehen darauf ein:

Im Koran wird zwischen Muslimen, die sich rein formal zum Islam bekennen, und wirklichen Gläubigen (mu'min) unterschieden: „Die Wüstenaraber sagten: „Wir glauben!“ Sage ihnen: „Ihr glaubt nicht. Sagt lieber: ‚Wir haben uns nur scheinbar ergeben‘ (den Islam angenommen). Der Glaube ist nicht in eure Herzen eingedrungen. Wenn ihr Gott und Seinem Gesandten gehorcht, belohnt Gott euch voll und ganz für eure Werke.“ Gott ist voller Vergebung und Barmherzigkeit. Die wahrhaft Gläubigen (mu'min) sind die, die sich zu Gott und Seinem Gesandten bekannt haben und keinen Zweifel hegen und mit ihrem Vermögen und ihrem Leben auf Gottes Weg kämpfen. Das sind die Rechtschaffenen.“ – Koran 49:14-15

Die Sufis unterscheiden ebenfalls zwischen einem Muslim und einem „Gläubigen“. Nach ihrer Auffassung unterwirft sich ein Muslim lediglich äußerlich den Geboten Gottes, ein Gläubiger glaubt jedoch auch unerschütterlich daran und ist sich dessen bewusst, dass er ununterbrochen „vor seinem Schöpfer steht“.

0
@Einbrechervonwo

Ich bin selber Alevite und sind Muslime! Hör doch auf hier Unfug zu erzählen! Unsere Geistlichen Pirs/Dedes müssen immer ein Seyyid sein also vom Propheten Muhammad (sav) abstammen. Wir glauben an einen Gott (Allah) und hängen an Hz. Imam Ali dem Cousin des Propheten Muhammad (sav) und an den 12 Imamen insbesondere Imam Hussain as. Alles islamisch!

Hü Mümine Ya Ali!

0
@Avadon

Hallo Avadon,

ich bin nicht weniger Alevite als du, und du nicht weniger als ich.

Wenn du sagst, dass Aleviten Muslime seien, dann musst du das auch nachweisen können. Ich habe dir zumindest aus dem Wikipedia Artikel den Begriff und die Definition des Wortes Muslim dargelegt.

Wenn du deine Eltern und die Geistlichen als Quelle nimmst, kann ich das auch tun. Meine Großeltern sagten mir immer, wir sind keine Muslime, wir sind der wahre Islam.

Du machst den Fehler, dass du den Begriff Muslim mit dem Anhänger des Islam gleichstellst. Das tue ich nicht. Und auch das Alevitentum trennt hier. Der Begriff Muslim steht nicht für den Anhänger des Islams sondern für einen Anhänger einer Richtung des Islams. Hauptsächlich der sunnitischen Richtung.

Ich bitte dich, in dieser Hinsicht meinen vorherigen Beitrag ohne Vorbehalte zu lesen.

Grüße

1

natürlich beten wir aleviten wir beten in gebetshäusern (cem evi) , ausserdem beten wir auch so dann wann wir wollen egal ob 1 mal am tag oder 6 mal das ist jedem menschen selber überlassen man kann nicht jeden dazu zwingen! :)

Wieso wurde meine Antwort gelöscht ?! ...Ich bin zwar jung und hab nicht sehr viel Wissen aber lasst mich licht in die Finsternis der Unwissenheit bringen :)

Ich lese hier "Aleviten sind keine Muslime".... Leidest du an Cahillismus ?! Wir Aleviten sagen " LA ILAHE ILLALLAH MUHAMMEDEN RESULULLAH ALIYYÜL VELIYYÜLLAH " in unseren Cems sagen wir

Ya Allah (wir meinen wir glauben an einen Gott Allah)

Ya Muhammed (wir glauben an seinen Propheten Muhammad s)

Ya Ali (wir glauben daran,dass Imam Ali a. ,der rechtmäßige Nachfolger von Hz.Muhammad s. ist.)

Wer seid ihr ?! Ihr nennt euch Aleviten doch seid ihr keine ! Wir sind Muslime ...HACE BEKTAS VELI , Pir Sultan Abdal ....IHR SAGT WIR SEIEN KEINE MUSLIME , Ihr Fake Aleviten ...DOCH SAGT SOLL ICH EUCH GLAUBEN ...ODER DEN PIRS ?! Hace Bektas Veli?! Wer seid ihr überhaupt ...SEID IHR EIN Talip(Schüler von einem Pir ) ? SEID IHR EIN PIR/DEDE .... KÖNNT IHR GARNICHT SEIN!! WEIL ER PIR MUSS SEYYID SEIN!! ES MUSS AUS DER FAMILIE DES HEILIGEN PROPHETEN MUHAMMED STAMMEN !! SEID IHR SEYYID ?! NEIN ! IN DEM IHR SAGT WIR SEIEN KEINE MUSLIME SPUCKT IHR AUF ALLE UNSERE MÄRTYRER , DIE IM NAMEN DES ALEVITISCHEN ISLAM GESTORBEN SIND !

Ich lese hier "Zoroastrismus, Christentum".."WAS SAGEN DIE PIRS DAZU ....

Hier habt ihr die Antwort ! : (Kopiert es in Youtube ,dann kommen Videos :

/watch?v=GAMW1gNOqVo

/watch?v=ZcahRc6Xrxs

""Zoroastrismus, Christentum""..DER LEHRER VON HACI BEKTASI VELI ....AHMET YESEVI ....ODER PIRI TÜRKISTAN ..PIR TÜRKISTANS...Türkistan auf Deutsch "Land der Türken" ...WAS HAT AHMET YESEVI mit Zoroastrismus oder dem Christentum zu tun ...WAS HAT HACI BEKTASI VELI mit Zoroastrismus oder dem Christentum zu tun ?! NIX HABEN SIE MIT DENEN ZU TUN GEHABT !! Die Pirs würden in euren Gesicht Spucken...

...Ok zum Thema Gebet :

Die Sache mit der Moschee

<<<

Zum Gebet ...Was versteht unter Gebet ...?! Den Namaz ....Wir respektieren den Namaz ..ABER WENN DU MEINST DAS DER PROPHET SEIN GEBET SO GEMACHT HAT WIE IHR ES MACHT , DANN LEGT IHR FALSCH !! DEN NAMAZ DEN IHR MACHT IST DER NAMAZ DER UMAYYADEN , ABASSIDEN UND DEN RECHTSSCHULEN DIE SIE BEEINFLUSST HABEN ...

Namaz ...steht nicht im Kuran....Namaz kann nicht im Kuran stehen ...WARUM ?! WEIL ES PERSISCH IST UND NICHT ARABISCH ...ARABISCH ist Sa´alat für Gebet ..nicht Namaz ..auf Türkisch bedeutet Namaz "Zikir,Dua" ..Wir Aleviten machen Zikir und Dua ...wo ist jetzt das Problem ?!

WIR ALEVITEN SAGEN , JEDER DIENER GOTTES KANN ZUM SCHÖPFER BETEN WIE ER/SIE WILL!!

Bei uns Aleviten gibt es Dua ,Zikir( BEIM CEM und dem Semah) Niyaz , UND KIYAM RÜKÜ SECDE + 2 Rekat ..PIR BAKI GÜNGÖR SAGTE : Wir machen wie jeder Prophet es machte Secde(Niederwerfung) mit 2 Rekat..

Wir lehnen nicht Kiyam Rükü Secde ab ...JEDER DER WIE DER PROPHET BETEN WILL MUSS KIYAM RÜKÜ SECDE MACHEN ,mit 2 Rekat ...

BEI UNS ALEVITEN STEHT DER KURAN ÜBER ALLES ...UND IM KURAN STEHEN NUR 3 GEBETSZEITEN und 2 Rekat !! Ein Alevite sollte 3 Mal am Tag beten (ich schreib nicht muss hin ,weil es kein Zwang im Islam gibt & ich selber verrichte nicht immer meine Gebete ,bin selber kein Heiliger -Mümin) Semah ist ZIKIR und wird nur im Cem Gemacht...

ABER WIR ALEVITEN GEHÖREN ZUM TARIKAT (Mystik) bein uns zählt DUA ;ZIKIR;NIYAZ;SECDE auch als Gebet ,also nicht nur der Secde ...ABER AUCH DAS TUN VON GUTEN TATEN;FASTEN;ALMOSEN geben ist eine Art gebet ...

Erkläerung zu Kiyam Rükü Secde

Kiyam = Stehen(vor Allah gerade stehen) Rükü = beugen (Sich vor Allah beugen Secde=Niederwerfen(Sich vor Allah niederwerfen=

Also stehen,beugen,stehen ,Niederwerfen ,DAS NUR 2 mal wiederholen , 2 Rekat

So hat der Prophet gebetet ,nicht die Umayyaden in einem Hadith steht sogar selber " Die Umayyaden haben nicht mal das Gebet unverändert gelassen"

& das hat nichts mit Namaz zu tun ,die Sunniten/schiiten machen mehr Rekats und andere bewegungen

Gebt einfachmal "Kiyam Rükü Secde Alevilik" in Google ein ..

SCHAUT AUCH BITTE BEI KIRKLARCEMEVI1 in Yotube vorbei,er ist ein Talip (Ein Schüler von einem Dede ) Wenn ihr Türkisch könnt ihr mit ihmr schreiben ...

Bleib mal Locker und erzähl hier kein Mist...

0

Man sollte schon eine Frage so stellen, daß sie verständlich ist.

Wer ist mit "er" gemeint? Das dürfte wohl nicht jederman wissen.

Woher wissen Sie, daß die "meisten" Aleviten nicht beten?

Zunächst einmal: Aleviten sind keine Muslime, daher kann ihr Beten nicht mit dem der Muslime verglichen werden, d.h. also, sie gehen nicht in die Moschee zum Beten. Was Hz. Ali getan oder nicht getan hat, ist dabei irrelevant, trotz aller Wertschätzung der Aleviten für ihn.

Das Alevitentum begann nicht mit Hz. Ali, sondern sehr viel später und ist ein Synkretismus (ein Zusammenkommen) verschiedener religiöser Traditionen. Erst als diese "Mischung" sich einigermaßen verfestigt und Formen angenommen hat, kann man von Alevitentum sprechen. Wann das war, läßt sich wohl genau nicht sagen; es war jedenfalls Jahrhunderte nach Hz. Ali. Es war nicht auf einen Schlag da, sondern hat sich entwickelt.

Das Gebet der Aleviten kann ein individuelles Gebet sein, z.B. morgens beim Anblick der Sonne oder z.B. beim Besuch eines Heiligtums. Oder es kann kollektiv etwa während eines Cem geschehen, den religiösen Zusammenkünften der Aleviten, sei es in Privathäusern oder eigens errichteten cem evleri. Auch semah-"Tanzen" ist eine Form des Gebets.

Es kann also nicht die Rede davon sein, daß Aleviten nicht beten würden.

Ich gebe dir recht dass die Aleviten schon vor dem Islam existierten jedoch nicht Aleviten hießen. Erst im 13/14. Jahrhundert entstandt der islamische Alevismus.

Außerdem sind wir Aleviten heute Muslime! Die Mehrheit der Aleviten sehen sich ebenfalls als Muslime!

0
@Avadon

Dem kann ich nicht zustimmen.

Wenn das Alevitentum schon vor dem Islam existiert haben sollte - was es tatsächlich nicht hat - jedoch nicht "Alevitentum" geheißen haben und außerdem ein "islamischer Alevismus" im 13./14.Jh. entstanden sein soll, dann ist das ein Widerspruch.

Religionsformen, aus denen sich später das Alevitentum Elemente genommen hat - z.B. Zoroastrismus, Christentum - hat es vor dem Islam gegeben, doch erst die Kombination dieser und anderer Elemente hat dann das Alevitentum ergeben. D.h. erst dann kann man von Alevitentum reden.

Jeder, der bis 5 zählen kann, wird leicht verstehen, daß Aleviten keine Muslime sein können, wenngleich das eine Anzahl von Aleviten behauptet. Letzteres ist lediglich ein Nachwirken der taqiyya (erlaubtes Verheimlichen des eigentlichen Glaubens aus Furcht vor Verfolgung), über das andere Aleviten mittlerweile hinweggekommen sind. Um Muslim zu sein, muß man als erstes die 5 Grundpfeiler des Islams wenigstens theoretisch akzeptieren. Will man das nicht, kann man kein Muslim sein. Die Aleviten befolgen kein 5maliges rituelles Beten, keine Wallfahrt nach Mekka, kein Fasten im Ramadan; das Glaubensbekenntnis wird ebenfalls nicht nach muslimischer Weise gesprochen (oder höchstens, um sich als Muslime auszugeben) und Almosengeben - etwas, was eigentlich alle Religionen kennen, wird nicht nach islamischer Auffassung geübt. Wenn also diese Grundsätze nicht akzeptiert werden, wie können sie Muslime sein?

Wie konnten gegen Aleviten immer wieder fetwas (Brandmarkung als "Ketzer") ausgesprochen werden, wenn sie doch auch Muslime waren?

Ein grundlegender Unterschied zum Islam ist aber, daß nach Meinung der wohl meisten alevitischen Geistlichen man nicht zum Alevitentum übertreten kann, sondern von alevitischen Eltern geboren sein muß. Anders als der Islam kennt man dementsprechend keine Missionierung Andersgläubiger.

Jeder kann im Prinzip Imam werden, jedoch nicht jeder Alevit kann alevitischer Geistlicher werden, sondern das können nur Männer, die aus einem entsprechenden ocak (Abstammungslinie) stammen.

In den religiösen Zusammenkünften der Aleviten spielen Musik und Tanz eine Rolle, was orthodoxe Muslime ablehnen.

Mehr noch, selbst Alkoholtrinken hat im Aleviten- bzw. Bektaschitum eine religiöse Bedeutung - für Muslime undenkbar.

Aleviten behaupten vielfach, die "eigentlichen Muslime" zu sein. Allein die Tatsache, daß sie es so ausdrücken, zeigt, daß sie zwischen sich und den Muslimen (seien es sunnitische oder schiitische) einen Trennungsstrich ziehen.

Wenn also angesichts dieser Unterschiede Aleviten zu Muslimen erklärt werden oder sich selbst als solche erklären, dann erkläre ich hiermit die Muslime zu Christen - immerhin gibt es eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten und schließlich waren wir Christen "eher da".

Ich muß nicht jedem das abnehmen, wenn er zu mir kommt und behauptet, der Kaiser von China zu sein. Ich mag das interessant finden und ihn oder mich fragen, wie er dazu kommt, ich muß ihn aber hinfort nicht als Kaiser von China anerkennen oder als solchen präsentieren. So verhält es sich auch mit den Aleviten, die behaupten Muslime zu sein.

1
@RueBeFragen

Hört auf uns Aleviten zu Nicht-Muslimen zu machen! Wir sehen uns als Muslime und PUNKT! Du und andere haben kein Recht uns aus dem Islam zu schmeißen!!!

Wer sagt denn dass Bektaschis Alkohol trinken? JA NUR DIE SUNNITEN und von denen schnappt ihr diese Lügen auf.

Genau wir Aleviten sehen uns als die wahren Muslime!

Hü mümine ya Allah Muhammed Ali

0
@Avadon

Es ist einfach so, dass die Meinungen hier weit auseinander gehen. Ich bin auch Alevitin aber noch lange keine Muslima..

Ich könnte sehr viele Gründe nennen, weshalb ich hier stark unterscheide, aber schon die Grundgedanken zeigen, dass wir (m.E.) nicht dem Islam angehören: Ich weiß nicht, wie dir deine Verwandten deine Religion nahegelegt haben und ich finde es schön, dass du so denkst und willst, dass wir alle EINS sind, aber während im Islam das Fürchten seines Gottes an erster Stelle steht, ist es beim Alevitismus zunächstmal wichtig, dass man seinen Gott liebt/ lieben lernt..und ist das nicht Unterschied genug? Zumal wir viele islamischen Bräuche nicht mitmachen, d.h. auch Schweinefleisch essen, keine Kopftücher tragen..dafür ist es uns wichtig, dass wir uns HUMAN verhalten. Der Humanismus spielt in unserer Religion eine große Rolle..

0

man sagt ( leider ) das es verschiedene aleviten gibts. einmal die muslimische aleviten und die aleviten. es wird viele geschichten über das alevitentum erzähl was nicht stimmt aber ich denke mal das ist passiert weil wir unterdrückt werden und man uns immer falsche sachen beigebracht bekommen haben aber ja alevieten sind keine moslems! daran merkt man auch das wir seid jahren nicht in einer moschee willkommen sind weil unser prophet HZ.ALI IST und nicht muhammed. klar spielt muhammed auch eine rolle für uns. man sagt das die aleviten '' ungläubige '' daher das wir '' modern '' sag ich mal leben und nicht so sträng sind. wir achten eher nur drauf das wir uns selber und nicht die anderen schaden

0

Aleviten sind Muslime und beten in Cemevi und dort wird nicht gesungen getanzt und gefeiert sondern gebetet und semah natürlich wenn ihr keine ahnung habt dann bitte mund halten strapaziert echt nerven was manche von euch so von sich gegeben haben.

meinst du siaret

0

JEDE, aber auch jede Religion hat das Beten......Warum sollten Aleviten nicht beten? Sie tun es halt nicht in der Moschee.

Als Christ muss man ja auch nicht ständig in der Kirche beten. Jeder Ort ist erlaubt. Das kann auch eine kleine Ecke in der Wohnung sein.

Mach mal halb lang!

Natürlich beten Aleviten. Sie glauben an Allah (Gott), akzeptieren den Propheten Muhammad (sav) als letzten Propheten und seinen Cousin Ali (as) als rechtmäßigen Nachfolger.

Woher willst du eigentlich wissen, dass sie nicht beten würden. In den alevitischen Gottesdiensten wird weit aus mehr das Wort "Allah" in den Mund genommen als in sunnitischen Gottesdiensten, da sie eine Art Zikir machen.

Ebenfalls wie du betont hast beten viele Aleviten nicht in Moscheen wie ihre Sunnitischen "Glaubensbrüder" weil Imam Ali (as) in einer getötet wurde.

Dies ist nicht der einzige Grund. Der Hauptgrund warum Aleviten nicht in Moscheen beten, kommt daher dass die Moscheen erst später so entstandten wie sie heute sind. Die erste Moschee aus Medina sah gar nicht so aus wie sie heute aussehen.

Die Aleviten beten wie die Urgemeinde des Islam in Versammlungshäusern in den sogenannten Cem-Häusern. Die heutige Moschee wurde von den Ummayyaden erfunden.

"Ebenfalls wie du betont hast beten viele Aleviten nicht in Moscheen wie ihre Sunnitischen "Glaubensbrüder" weil Imam Ali (as) in einer getötet wurde.

Das ist falsch! Ali wurde nicht in einer Moschee ermordet, sondern beim Verlassen seines Hauses.

0

Ich bin sünnitin und habe viele alevitische freunde. soweit ich gehört habe wird In cem häusern nicht gebetet sondern getanzt , gefeiert und musik gemacht

0

Die antworten die hier stehen sind alle absurt , habt ihr denn nie die alten Geschichten gelesen? Aleviten sind meist unglaübig und sehen sich selbst als lebensgeniesser an. Sie trinken sie toben , sie tanzen und trinken in ihren cem evi alkohol. Und die religion wurde selbst erfunden.

Größter Müll den ich heute gelesen hab und ich hab heute schon die Bild gelesen

0

Grösste Müll wir haben die selbe Religion aber nicht den selben glauben. Lasst uns einfach in ruhe lebt ihr eure Religion wir leben unsere wo ist das Problem. Wenn wir wollen können wir auch in der Kirsche beten das ist nicht verboten mit unseren eigenen gebeten

0

Wir sind unerwünscht die Sunniten sehen uns als gottlos

Was möchtest Du wissen?