Besucherparkplatz vorm Haus?

1 Antwort

Wenn es ein Besucher-Parkplatz ist und der andere, der sonst dort parkt, damit keine Probleme hat, ist doch alles gut, dann kannst du da auch weiter parken. Trotzdem kannst du ja mal mit dem anderen Parker reden und ihn fragen, wie er die Sache sieht. Vielleicht kann man sich ja auch irgendwie einigen.

Naja ich sehe es eigentlich eher so, dass er dort eigentlich nicht parken darf, weil er ja Anwohner ist.. der Platz ist eben nur für Besucher (wie ich es bin)... ich will daraus aber einfach trotzdem kein Duell machen..

wie spreche ich ihn denn auf sowas am besten an, ohne eine unangenehme Atmosphäre aufkommen zu lassen?

0
@lucat16

Meine Mutter weiß es, weil es beim Einzug mal gesagt wurde und bei den 2 anderen Parkplätzen ist ein „Privat“ Schild angebracht. Und bei diesem hier stehen eben manchmal auch andere Besucher außer mir (selten, aber kommt vor).

0
@VitoScaletto

Okay, aber jetzt versetzte dich auchmal in die Lage von ihm. Wenn er keinen anderen festen Parkplatz hat, ist es total ärgerlich, jedesmal erst einen suchen zu müssen, mit Einkäufen z. B. ist das noch ungeschickter. Da haben Besucher es einfacher, auch wenn du vielleicht prinzipiell das Recht hast, dort zu parken.

An deiner Stelle würde ich ihm keine Vorwürfe machen, sondern einfach fragen, ob es okay ist, wenn du dort ab und zu parkst.

0
@VitoScaletto

Was? Na dann soll er den auch nutzen! Dann parke du ohne schlechtes Gewissen auf dem Besucherparkplatz, da kann er dann auch nichts sagen

1

Was möchtest Du wissen?