Beste Programmiersprache um zu hacken?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mathe.

Denn die Verschlüsselungsalgorithmen basieren am Ende des Tages alle auf Mathematik. Wenn du da irgendwas knacken willst, dann musst du schon genau verstehen, wie die funktionieren. Und es ist auch hilfreich, wenn man ausrechnen kann, ob man es z.B. noch erleben wird, dass ein Brute-Force-Angriff zuende gerechnet hat. Des weiteren sollte man auch ein Verständnis für Netzwerktechnik und dem Anwenden der entsprechenden Tools haben, man will ja das Rad nicht immer neu erfinden.

Die Programmiersprache ist eigentlich nur Handwerkszeug, da kannst du jede Sprache nehmen, mit der du dich wohl fühlst und die evtl. noch ein paar Bibliotheken und sowas für deine Zwecke zur Verfügung hat.

MarkusGenervt 11.07.2017, 20:09

"Brute-Force" – wann hat das denn das letzte Mal funktioniert?

Ah, ja! Als die Passwörter noch 2-4 Zeichen lang waren und ASCII noch das Nonplusultra war. Allerdings hatte damals auch ein [CTRL]+[C] gereicht … xD

1
Etter 11.07.2017, 21:03
@MarkusGenervt

SQL Injections sind auch ewig alt und dennoch

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kundendaten-kopiert-hacker-verhoehnen-sony-mit-neuer-attacke-a-766349.html

https://www.golem.de/news/sql-injection-sicherheitsluecke-erlaubt-zugriff-auf-sony-kundendaten-1410-110199.html

Leider kann man nicht durch das Alter die Möglichkeit ausschließen >_>

Zugegebenermaßen dürften Wörterbuchangriffe und Rainbow Tables deutlich effizienter sein. Bei einigen (vielen?) Endnutzern dürfte es dennoch (leider) schnell genug zum Erfolg führen.

Es gab ja zum Beispiel n recht großen Leak vor 2(?) Jahren.

https://www.tripwire.com/state-of-security/security-data-protection/cyber-security/password-brute-force-attacks-threaten-millions-of-app-users/

0

Hallo SynnedW!

Du möchtest wissen welche Programmiersprache zum Hacken geeignet ist?

Nun, die Frage ist nicht einfach zu beantworten...

Meistens sind Hacker wie Schlangen, schlängeln sich durch die Tiefen der Netzwerke, erkunden Rechner- oder Softwarearchitekturen und schlüpfen ggf. durch die kleinsten Löcher im Code.
Ein gutes Auge,ein scharfer Blick und Geschick dürfen dabei natürlich, neben all dem Fachwissen nicht fehlen. Denn oftmals ist es nahe eines chirurgischen Eingriffes, der präzise geplant und durchgeführt werden muss.

Die Medizin is hier im Übrigen ein gutes Beispiel!
Ein Chirurg kennt die Anatomie des Menschen bis ins Detail, vielleicht sogar die Nullen und Einsen des humanen Systems. Kennt die einzelnen Schichten des Körpers, führt präzise Schnitte durch, tauscht und injiziert Organe. Für Ihn ist der Körper ein Kataster. Durch seine Sprache, die Chirurgie, kennt er die Stellschrauben des Katasters und weiß genaustens welcher Handgriff im besten Fall zum Erfolg führt.

Nun, ich denke das du damit erstmal eine Weile zu tun hast, auch wenn es nur eine oberflächliche Grundlage sein kann.

MfG
Norman Fober

Egal was; Hauptsache gut programmieren erstmal. Und n allgemenes breites Wissen.

Hallo. 

Ich bin 19 Jahre alt und beschäftige mich schon einige Jahre damit. Passwörter knacken und online pizza Seiten habe ich schon gehackt bzw. Preise verändert. 

Du musst dich im Deep/Dark net schlau machen. Sei aber sicher, dass du einen oinion bzw Tor Browser benutzt. Das Buch "Die Kunst des exploits" wird auf Seite 458 sogar erklärt wie du Passwörter hacken kannst. Viel Spaß 

*ANONYMOUS*

Wenn du hacken, also Sicherheitslücken in Systemen finden willst, lern so viele Sprachen wie möglich und nicht nur eine. Du musst die Sprachen perfekt beherrschen, da diese nur ein Werkzeug sind.

Sprache egal. Öffne einfach cmd.exe und hämmere wie ein irrer auf der Tastatur herum, während du ein Skimaske trägst.

Oder eine Guy Fawkes-Maske.

Hacken zu lernen oder programmieren ist weder ein Anfang noch sonst was...  Das wichtige ist viel zu lesen. Vor allem Richtung social engineering. Wenn du die Menschen gut kennst dann brauchst du nicht unbedingt programmier Kenntnisse oder sonst etwas. Es heißt natürlich nicht das du dich mit diesen Satz ausruhen solltest :) . Es ist ein langer Weg bis zum Hacken vor allem solltest du dich mit der Hardware auseinandersetzen um zu wissen wie diese funktioniert fange am besten mit der "CPU" an. :) Es wird sich lohnen. Nach und nach kannst du dann dir eine oder mehrere Programmiersprachen an eignen. Mach es langsam genieße es und bereite dich auf harte Arbeit vor. Wenn du es kannst dann kannst du bestimmt als freelancer bei manchen Berufen bisschen money verdienen. Informatiker werden gesucht also eher Experten. Wie gesagt Es ist harte Arbeit.

Spielt keine Rolle. Du wirst es niemals schaffen, denn Du willst hacken lernen und nicht programmieren.

SynnedW 11.07.2017, 19:57

wie meinst du das?

0
MarkusGenervt 11.07.2017, 20:01
@SynnedW

Hacken ist ein Nebeneffekt des Programmierens. Wenn Du nur Hacken willst, dann machst Du den 5. Schritt vor dem Ersten und das geht eben nicht.

Erst mal musst Du Interesse für das Programmieren haben und Dich nur noch damit beschäftigen. Das lernt man auch nicht in der Schule, das lernt man nur durch Eigeninitiative und die hast Du einfach nicht. Das erkennt man an Deinen Zielen.

Programmierer wollen etwas erschaffen. Du willst etwas kaputt machen. Das ist der Unterschied, warum Du scheitern wirst.

Es ist auch ein bisschen wie Kochen. Nicht die Zutaten machen den Genuss, sondern der Koch und sein umfangreiches Wissen und Erfahrung. Das lernt man aber nicht mal eben nebenbei.

2
SynnedW 11.07.2017, 20:36

Wusst ich net bin halt noch Anfänger

0

Javascript, Python, PHP, SQL, Assembler

englisch und viel lesen/üben....

dann kommst du schon von selbst drauf, wie man Passwörter knackt ;)

fürs  Hacken  ist  besonders  Malbolge   https://en.wikipedia.org/wiki/Malbolge
geeignet.
Auch Ook!  https://de.wikipedia.org/wiki/Ook!  ist sehr  zu empfehlen.
Nicht das  Du   jemals etwas anderes  hacken  würdest außer  Deim  Hirn,  aber wir  haben  sicher  unseren Spaß wenn wir Dich   im Sanatorium  besuchen.

Wenn Du eher auf eine handfeste Programmiersprache  stehst  versuch's  mit ArnoldC https://github.com/lhartikk/ArnoldC.

Spaß  bei Seite...
Ich frag  mich warum  jeder Noob   gleich  mit der Königsdisziplin  anfangen. Will.  Im  Film  sieh das  immer  so  interessant aus, wenn  die Zahlenkolonnen  durch  die bunten  Fenster   mit dem CIA-Logo rasseln...
Das  hat  nichts  mit der  Realtät  zu schaffen...
In Wirklichkeit klopft ein kleines Teminalscript  stundenlang  jede nur erdenkliche  Portadresse  einer IP ab... während  der Typ  vorm  Monitor  seinen 10. Eimer faden Kaffee  und den  20. Donat  runterwürgt...
Wenn ich  wollte  das Du so wirst,  würde ich Dir verraten wie man hackt.
*Kaffee schlürf*
Nein ich  bring's  nicht  über's Herz...

Was möchtest Du wissen?