Beruhigungstablette vom Tierarzt

7 Antworten

ja solche tabletten gibt es ( hab ich immer benutzen müssen, wenn ich mit unserm zugelaufenen, wilden streuner zum TA mußte. war zwar zutraulich und zahm, lies sich aber nicht festhalten und in die box stecken ), die katze wird ruhig und lässt sich gut transportieren. allerdings darf sie danach einige stunden nicht heraus gelassen werden, da sie leicht von autos überfahren werden könnte., erst wenn die wirkung der tablette wieder nachgelassen hat.

Ne also das würde ich nicht empfehlen, also natürlich kannst du danach fragen, aber ich weiß nicht ob das so gut ist. Du musst versuchen dir nichts anmerken zu lassen und die Transport box am besten lange vorher, da wo die katze am liebsten liegt, stehen lassen und mit einer schönen Decke auslegen. Ab und zu dann ein paar Leckereien in die Box, damit die katze das mit was guten verbindet.

frag deinen Tierarzt !..es gibt viele Mittel,z.Bsp...CalmEze,Telizen..... es sind aber Sedierungsmittel , die sind alle nicht ohne .. das Tier ist nur scheinbar schläfrig , nimmt aber dennoch alles wahr und die Angst bleibt !... .. ..ich persönlich würde die sanftere Methode wählen : Rescue, amiQure..... die beeinträchtigen auch nicht die Blutergebenisse , wenn denn beim TA der Bluttest erforderlich sein sollte ... die "KO -Pille" schon!

wenn es nicht ganz so dringend ist mit dem TA _Besuch , würde ich paar Tage vorher in allen ruhigen (dunklen) Ecken der Wohnung einen Transporter als Kuschel- .höhle deponieren .. in einer geht die Katze erfahrungsgemäß immer irgendwann rein . ...den richtigen Moment abpassen .. mit Fingerspitzengefühl Klappe zu und gut is !

wenn es dringlich ist , dannn Handschuhe anziehn , Decke über die Katze und mit festem (Nacken)-Griff (und Decke ;))) in den Transporter rein . auch spielt der Transporter eine Wichtige Rolle . ich habe nur ganz große , zwei davon sind von OBEN zu öffnen .. die sind am besten bei zerrigen Katzen , ein kleiner mit Seitenöffnung ist total ungeeignet , weil in Panik diese Katzen alle Viere von sich strecken und sich an den Seiten der Öffnung abstoßen können .. und vielleicht hast du schon die Erfahrung gemacht , welche Kraft die Tiere entwickeln können .. da kannst du machen was du willst , die kriegst du dann nicht mehr " eingetütet"...

Ich denke mal, die Tablette wird nichts nützen. Sie wird so aufgeregt seinn, das sie trotzdem Theater macht. Ich kenne es von unserer Katzendame auch.

Wir sperren sie jetzt immer ins Bad. Da kann sie nirgends hinter. Und dann werfen wir ein Handtuch über sie. Das klappt ganz gut. Man muss nur schnell sein und darf nicht zimperlich sein. Zupacken.. Das die Katze dann eiern Schock fürs leben bekommt ist mir auch klar. Aber anders geht es nicht.

Beim TA ist sie übrigens lammfromm und lässt sich dann komischerweise alles gefallen.

ja, so sind die Katzen! Ich denke schon das du eine Tablette vor dem Tierarztbesuch bekommen kannst damit die Katze ruhig wird.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?