Bereits gekaufte Printbücher nochmals kaufen - als Ebooks. Seht ihr das als Geldverschwendung an?

4 Antworten

Ich habe meine absoluten Lieblingsbücher und die, die es nicht als Ebok gibt (ältere) im Regal stehen. Den Rest habe ich als ebook und mit Calibre auf dem PC archiviert. Bei Bedarf ziehe ich mir die gewünschten Bücher als epub aufs Table, da habe ich die mobile Version des Calibre, den Calibre Companion, drauf.

Ich bevorzuge ebooks, weil sie um etliches günstiger sind als die Papiervariante. Außerdem ist meine Schrankwand brechend voll mit Büchern in Papierform...

Ich lese sowohl richtige Bücher als auch E-Books, aber ich würde mir nicht das gleiche Buch zweimal kaufen... Wenn es dir das wirklich wert ist und du das Geld hast, klar, mach doch, ich würde mir für das Geld lieber andere Bücher kaufen, da hätte ich deutlich mehr von ^^

Ich persönlich finde es einerseits verständlich, andererseits ist es Geldverschwendung. Natürlich ist es auf dem E-Book komfortabler, aber wenn du sie als gedruckte Auflage schon hast, würde ich damit arbeiten.

Die Frage wirst Du Dir selbst beantworten müssen. Wenn es Dir wichtig ist und Du das Geld dafür leicht entbehren kannst, spricht nichts dagegen sie als Ebooks zu kaufen.

Was möchtest Du wissen?