berechnen sie die Reaktionswärme für die Bildung von 1mol Eisen (II)-sulfid?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Reaktionswärme (bei konstantem Druck) habt ihr in der Schule bestimmt Reaktionsenthalpie genannt ---> Berechnung über den Satz von Hess

drH=dbH(FeS) - [dbH(Fe) + dbH(S)]

drH ist die Reaktionsenthalpie (Wärmeenergie pro mol Formelumsatz)

dbH ist die Bildungsenthalpie; diese sollte zumindest für Eisen 0 sein, bei Schwefel hängt diese von der Modifikation ab.

Im TW findest du die Bildungsenthalpien für Standardbedingungen.. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von morlockdilemmma
23.11.2016, 18:22

Und was ist mit diesem 1 mol gemeint?

0
Kommentar von morlockdilemmma
23.11.2016, 18:42

ein Klassenkamerad hat folgenes gerechnet: zuerst drH und dann n anschließend hat er drH/ n gerechnet wieso?

0

Was möchtest Du wissen?